1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows und MacOS X auf Intel…

@golem: Bilder skalieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem: Bilder skalieren

    Autor: eT 15.06.06 - 11:04

    Hallo golem.de!

    Warum skaliert ihr eure Bilder nicht auf eine einheitliche Groesse?
    Mal ueberbildschirmbreit (>1280pixels), mal viel kleiner ... andauernd muss man horizontal scrollen! :-( Dabei ist eine so hohe Aufloesung bei den Pix nun absolut nicht noetig, da sind keine feinen Details drin.

    1000 Pixel breit, oder so, _jedes_ Bild gleichgross ...
    ... das ist a/ ueberhaupt kein Problem oder gar grosser Mehraufwand bei der Produktion der Seite
    ... und b/ navigiert sich das viel viel besser!

    Darum: p l e a s e !!!

    Gruss!
    eT

  2. Re: @golem: Bilder skalieren

    Autor: testuser 15.06.06 - 11:41

    eT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo golem.de!
    >
    > Warum skaliert ihr eure Bilder nicht auf eine
    > einheitliche Groesse?
    > Mal ueberbildschirmbreit (>1280pixels), mal
    > viel kleiner ... andauernd muss man horizontal
    > scrollen! :-( Dabei ist eine so hohe Aufloesung
    > bei den Pix nun absolut nicht noetig, da sind
    > keine feinen Details drin.
    >
    > 1000 Pixel breit, oder so, _jedes_ Bild
    > gleichgross ...
    > ... das ist a/ ueberhaupt kein Problem oder gar
    > grosser Mehraufwand bei der Produktion der Seite
    > ... und b/ navigiert sich das viel viel besser!
    >
    > Darum: p l e a s e !!!
    >
    > Gruss!
    > eT
    >


    800x600 sollte reichen.. Ordentlich mit PNG komprimiert und der Platz dafür spielt auch keine Rolle mehr.
    Allerdings kleinere Bilder sollten auch klein bleiben.
    Gestretcht sieht aus wie gewollt, und net gekonnt.

  3. Re: @golem: Bilder skalieren

    Autor: AppleG5 15.06.06 - 11:55

    Einheitliche Größe ist okay, aber muss nicht 800x600 sein!!! zu klein!

  4. Re: @golem: Bilder skalieren

    Autor: Thor 15.06.06 - 12:04

    AppleG5 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einheitliche Größe ist okay, aber muss nicht
    > 800x600 sein!!! zu klein!

    Besonders bei den spiele screenshots :)

  5. Re: @golem: Bilder skalieren

    Autor: Painy187 16.06.06 - 07:57

    eT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo golem.de!
    >
    > Warum skaliert ihr eure Bilder nicht auf eine
    > einheitliche Groesse?
    > Mal ueberbildschirmbreit (>1280pixels), mal
    > viel kleiner ... andauernd muss man horizontal
    > scrollen! :-( Dabei ist eine so hohe Aufloesung
    > bei den Pix nun absolut nicht noetig, da sind
    > keine feinen Details drin.

    Also mein 24"-Dell mit 1920x1200 stellt alles super dar. Kauf dir nen gescheiten Monitor :)

    > 1000 Pixel breit, oder so, _jedes_ Bild
    > gleichgross ...
    > ... das ist a/ ueberhaupt kein Problem oder gar
    > grosser Mehraufwand bei der Produktion der Seite
    > ... und b/ navigiert sich das viel viel besser!

    Warum so klein, wenns auch gescheit geht? Man man man...

    > Darum: p l e a s e !!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. NOVENTI Health SE, Gefrees/Bayreuth, Oberhausen, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 4,32€
  3. (-58%) 24,99€
  4. (-80%) 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. Shenmue 3 angespielt: Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub
    Shenmue 3 angespielt
    Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub

    Nach 18 Jahren geht das Abenteuer von Ryo Hazuki endlich weiter: Shenmue 3 schickt Spieler in eine Welt voll mit merkwürdigen Figuren, antiquiertem Gameplay und mittelguten Faustkämpfen - für Serienfans ist das trotzdem eine Offenbarung.

  2. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
    Energiewende
    Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.

  3. Störerhaftung: Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs
    Störerhaftung
    Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs

    Seit zwei Jahren sollte sich die Furcht vor hohen Abmahnkosten bei offenen WLANs erledigt haben. Doch trotz der gesetzlichen Abschaffung der Störerhaftung bleiben Rechtsunsicherheiten bestehen.


  1. 14:05

  2. 12:01

  3. 11:40

  4. 11:25

  5. 11:12

  6. 10:58

  7. 10:45

  8. 10:31