Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Verkaufsbann für Apple TV…

Youtube ist entscheidend.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Youtube ist entscheidend.

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 08.12.17 - 07:55

    Wenn ein Streaming Device keine Unterstützung für YouTube hat, dann ist es nicht brauchbar.

    Netflix/Prime/YouTube, diese 3 müssen vorhanden sein, ein paar wenige nutzen dann noch Apple Angebote und sowas wie maxdome.

    Aber egal auf welcher Plattform - YouTube wird immer genutzt.

    Das macht die AFTV noch unbrauchbarer als sie ohnehin schon geworden sind.

  2. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: Korashen 08.12.17 - 08:51

    Netflix / Prime / Plex

    Youtube verwende ich auf dem PC. Hab nie wirklich auf meinem FireTV oder SmartTV genutzt. Mal gestartet, umständlich was gesucht aber nicht gefunden, zugemacht an PC gegangen und der Fall war abgeschlossen.

    Jeder User hat sein eigenes Verhalten und damit seine eigenen Wünsche an die verwendbare Software.
    Ich kann auf YT auf meinen "Smart" Geräten verzichten.
    Du kannst das nicht.
    Beides OK.

  3. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: theFiend 08.12.17 - 10:04

    wo.ist.der.käsetoast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber egal auf welcher Plattform - YouTube wird immer genutzt.

    Nicht von dir auf andere schließen... also ich nutze youtube so gut wie nie, und wenn dann mal am PC um mir irgendein Tutorial anzuschauen...

  4. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 08.12.17 - 10:19

    Frag die breite Masse, "mal eben was auf Youtube zeigen" muss einfach ohne weiteres am TV funktionieren.

    90% U40 nutzen Youtube auch am TV.

    U30 sowieso.


    Ich kenne Niemand, der sich ein Streaming Device kaufen würde, wenn dort YT nicht unterstützt wird.

    Am ehesten kann auf Prime verzichtet werden, die bieten eh kaum Content und das interessante ist nicht mit inbegriffen.

  5. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: Peter Später 08.12.17 - 10:46

    wo.ist.der.käsetoast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag die breite Masse, "mal eben was auf Youtube zeigen" muss einfach ohne
    > weiteres am TV funktionieren.
    >
    > 90% U40 nutzen Youtube auch am TV.
    >
    > U30 sowieso.
    >
    > Ich kenne Niemand, der sich ein Streaming Device kaufen würde, wenn dort YT
    > nicht unterstützt wird.
    >
    > Am ehesten kann auf Prime verzichtet werden, die bieten eh kaum Content und
    > das interessante ist nicht mit inbegriffen.

    Deswegen kotzt es mich auch so massiv an, dass der Fire Stick kein YT mehr unterstützen wird ab 01.01.18! Eine Frechheit von Google, ich werde sicher nicht noch mehr Geld für eine kostenlose Plattform ausgeben, indem ich mir nen Chromecast hole.

  6. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: theFiend 08.12.17 - 10:46

    Also entweder kannst Du das mit richtigen statistiken belegen, oder du schließt noch immer von Dir auf andere...
    Anders ausgedrückt, wäre es so entscheidend wie du behauptest, dürften sich die FireTV Sachen doch so gut wie garnicht verkaufen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.17 10:59 durch theFiend.

  7. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: theFiend 08.12.17 - 11:02

    Peter Später schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Deswegen kotzt es mich auch so massiv an, dass der Fire Stick kein YT mehr
    > unterstützen wird ab 01.01.18! Eine Frechheit von Google, ich werde sicher
    > nicht noch mehr Geld für eine kostenlose Plattform ausgeben, indem ich mir
    > nen Chromecast hole.

    Es wird halt zu einer extremen Zersplitterung der Plattformen führen, und man kann nur noch das kaufen, woran man sich gebunden hat. Der Prime nutzer wird also ein Fire TV kaufen, der google Nutzer Chromecast, und der Apple Nutzer nen ATV, und keiner wird vom Service des anderen profitieren.

    Warum Amazon hier die ATV "sperre" nicht aufhebt ist mir um so schleierhafter. So hätte man gegenüber google wenigstens noch eine bessere Position, als sich das dann noch komplizierter zu machen.

  8. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: NIELS ON 08.12.17 - 12:39

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Später schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Deswegen kotzt es mich auch so massiv an, dass der Fire Stick kein YT
    > mehr
    > > unterstützen wird ab 01.01.18! Eine Frechheit von Google, ich werde
    > sicher
    > > nicht noch mehr Geld für eine kostenlose Plattform ausgeben, indem ich
    > mir
    > > nen Chromecast hole.
    >
    > Es wird halt zu einer extremen Zersplitterung der Plattformen führen, und
    > man kann nur noch das kaufen, woran man sich gebunden hat. Der Prime nutzer
    > wird also ein Fire TV kaufen, der google Nutzer Chromecast, und der Apple
    > Nutzer nen ATV, und keiner wird vom Service des anderen profitieren.
    >
    > Warum Amazon hier die ATV "sperre" nicht aufhebt ist mir um so
    > schleierhafter. So hätte man gegenüber google wenigstens noch eine bessere
    > Position, als sich das dann noch komplizierter zu machen.

    Ich glaube du wirfst da was durcheinander.
    Apples Streamingboxen unterstützten ja seit neuestem Amazon.
    Nur kannst du sie (noch?) nicht auf Amazon kaufen.
    Damit ist das Apple TV derzeit die einzige Box auf der gerade quasi alles von Amazon über YouTube bis Kodi läuft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.17 12:40 durch NIELS ON.

  9. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: ve2000 08.12.17 - 13:12

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anders ausgedrückt, wäre es so entscheidend wie du behauptest, dürften sich
    > die FireTV Sachen doch so gut wie garnicht verkaufen...

    Abwarten, was ab 1.2018 passiert.
    Bis dato funktionierte ja alles.

  10. Re: Youtube ist entscheidend.

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 09.12.17 - 07:35

    Wer so lückenhaft denkt und argumentiert, wie der Kollege da oben, verdient gar keine Antwort...


    Und wenn jemand schon schreibt, er hat es nicht geschafft, in der App das zu finden, was er suchte, gleicht das dem Eingeständnis, nicht meiner angesprochenen Zielgruppe zu entsprechen und entbehrt seiner Meinung leider jegliche Relevanz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.17 07:38 durch wo.ist.der.käsetoast.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  4. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  2. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27