1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modems: Huawei und Telekom warnen vor…

LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

    Autor: ElMario 08.12.17 - 19:32

    Auch dort existieren diese Service Ports aka. TR-069

    Und vor einem jahr war das shcon mal aktuell...wie sieht es also explizit bei LTE Modems aus ?

    https://www.heise.de/security/meldung/Telekom-Stoerung-BSI-warnt-vor-weltweitem-Hackerangriff-auf-DSL-Modems-3506556.html

  2. Re: LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

    Autor: Mangnoppa 09.12.17 - 11:01

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch dort existieren diese Service Ports aka. TR-069

    Laut Spezifikation des TR-069 Protokolls ist der Port 7547 und nicht der im Artikel genannte.

  3. Re: LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

    Autor: Apfelbrot 10.12.17 - 05:08

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch dort existieren diese Service Ports aka. TR-069
    >
    > Und vor einem jahr war das shcon mal aktuell...wie sieht es also explizit
    > bei LTE Modems aus ?

    Die hängen doch eh meist hinter providerseitigem NAT, von daher wumpe.

  4. Re: LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

    Autor: ElMario 10.12.17 - 10:46

    Hmmkay, Danke für die Informationen. :)

  5. Re: LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

    Autor: hg (Golem.de) 10.12.17 - 22:21

    Es geht hier unseren Informationen zufolge nicht um TR-069, sondern um TR-064.

    VG, Hauke

    Hauke Gierow - Golem.de

  6. Re: LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

    Autor: Mangnoppa 10.12.17 - 22:35

    hg (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht hier unseren Informationen zufolge nicht um TR-069, sondern um
    > TR-064.
    >
    > VG, Hauke

    @golem irgendwie habt ihr da wohl was durcheinander gebracht.

    TR-064 ist lediglich aus dem Heimnetz erreichbar. Zumindest wenn es von Huawei richtig implementiert wurde, wovon erstmal auszugehen ist. Außerdem verwendet TR-064 den Port 49000 ohne Authentifizierung und 49443 mit Authentifizierung.

  7. Re: LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

    Autor: xploded 11.12.17 - 08:46

    Mangnoppa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hg (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht hier unseren Informationen zufolge nicht um TR-069, sondern um
    > > TR-064.
    > >
    > > VG, Hauke
    >
    > @golem irgendwie habt ihr da wohl was durcheinander gebracht.
    >
    > TR-064 ist lediglich aus dem Heimnetz erreichbar. Zumindest wenn es von
    > Huawei richtig implementiert wurde, wovon erstmal auszugehen ist. Außerdem
    > verwendet TR-064 den Port 49000 ohne Authentifizierung und 49443 mit
    > Authentifizierung.

    Würde die Hersteller immer alles richtig machen, könnte man davon ausgehen. Machen sie aber nicht. Lieber sollen die ISP den Mist ausbaden und die Angriff rausfiltern.

  8. Re: LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

    Autor: Mangnoppa 11.12.17 - 21:25

    xploded schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde die Hersteller immer alles richtig machen, könnte man davon ausgehen.
    > Machen sie aber nicht. Lieber sollen die ISP den Mist ausbaden und die
    > Angriff rausfiltern.

    Es geht ja nicht darum das ganze Protokoll richtig zu implementieren. Da können sehr wohl Fehler, ob bewusst oder unbewusst, passieren. Aber hier geht es lediglich um die Implementierung der verwendeten Ports, welche vom Protokoll vorgegeben werden.

    Da kann man ja gleich sagen/unterstellen der Port 37215 wird für FTP verwendet, also liegt dort die Schwachstelle!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Wien (Österreich)
  4. Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH, Geesthacht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen