Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2-Minuten-Counter gegen…

Alle Fehler zu Lasten des Kunden: Dienstleistung geht ander herum.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alle Fehler zu Lasten des Kunden: Dienstleistung geht ander herum.

    Autor: abufrejoval 12.12.17 - 18:37

    Meistens nutze ich die S-Bahn nur, um zum Flughafen zu kommen. Keine hält vor der Tür, statt dessen muß ich mich entscheiden, zu welcher von drei Linien ich mit dem Auto fahre. Dafür habe ich dann die RMV App auf dem Handy und verfolge i.d.R. bevor ich ins Auto steige, welche der drei Linien denn heute wie viel Verspätung hat.

    Da ist mein Hauptproblem: Man kann sich auf den RMV einfach nicht verlassen.

    Erst wenn die S-Bahn tatsächlich vor einem hält, steigt die Wahrscheinlichkeit, daß sie den Flughafen rechtzeitig erreicht auf 9x%. Freilich kann selbst auf der einen Station zwischen Raunheim und dem Frankfurter Flughafen mal ein Ast oder Baum auf die Schienen fallen und dann wären die ¤150 für Parken am Flughafen doch "günstiger" gewesen.

    Einmal habe schon in der Bahn gesessen, 10 Minuten Verspätung, aber ohne Anzeige in der App, hatte mein Ticket gekauft, als die Ansage kam, daß der Zug wegen eines Baumes auf der Strecke nicht losfahren kann. Immerhin konnte ich da noch meine Koffer wieder herunterholen und zum Auto sprinten, aber mein Handyticket nicht einfach zurückgeben.

    Bei einer Zugfolge wie bei der Pariser Metro, kann man schon mal einen Zug verpassen, um einen Fahrschein zu lösen. Wenn die S-Bahn aber schon planmäßig nur alle 30 Minuten fährt und selten weniger als 10 Minuten gegenüber Plan abweicht und der Ticketautomat gerade mal wieder schlecht gelaunt sind oder eine Schlange davor steht, dann ist die Bahn bzw. das Nahverkersunternehmen erst mal in der Schuld, einem den Transport ohne Anschluß-verpaßt-Risiko zu ermöglichen, bevor sie die Schwarzfahrerkeule schwingen.

    Ich drücke nie auf die Kauftaste in der RMV App, bevor die S-Bahn nicht vor mir bremst , weil ich nie sicher bin, ob ich nicht doch zur anderen Linie (schlechtere Parkmöglichkeiten) oder gar zum Flughafen muß, weil der Zug ausfällt oder mit großer Verspätung kommt. Ich war mir nie bewußt, daß ich damit das Risiko eingehe, als Schwarzfahrer belangt zu werden: Bisher nervt mich eher, daß dank dieser Fummelei mit Koffern am Bahnsteig die Chancen eines heruntergefallenen Handys so steigen, denn da ist ja das Flugticket auch noch drin: Ich würde das Ticket deutlich lieber nach dem Verstauen des Gepäcks im Sitzen kaufen.

    Natürlich habe ich da schon 2 Stunden Puffer für einen 50 Minuten Flug eingeplant...

    Ein System welches mir erst nach pünktlichem Erreichen des Zieles den Fahrpreis als Lastschrift abbucht, wäre nicht nur fairer, sondern eindeutig auch die bessere Motivation für das Personentransportunternehmen. Ich bekomme auch keine Vorschußlorbeeren für meine Arbeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.17 18:37 durch abufrejoval.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 6,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

  1. Sharing-Economy: Elektrotretroller gehen in Europa in den Verleih
    Sharing-Economy
    Elektrotretroller gehen in Europa in den Verleih

    Der Vermieter Lime bietet in Paris und Zürich kleine Roller mit Elektromotorunterstützung an. Die Tretroller werden per Smartphone-App ausgeliehen und können überall stehen gelassen werden. In den USA hat dies Ärger verursacht.

  2. Rekord: VW I.D. R gewinnt Pikes Peak vor Verbrennern
    Rekord
    VW I.D. R gewinnt Pikes Peak vor Verbrennern

    Volkswagen hat seinen Elektrorennwagen I.D. R beim US-Bergrennen Pikes Peak antreten lassen und den ersten Platz gewonnen - vor allen anderen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.

  3. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
    Video on Demand
    RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

    Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.


  1. 07:37

  2. 07:14

  3. 19:16

  4. 16:12

  5. 13:21

  6. 11:49

  7. 11:59

  8. 11:33