Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berlin: Verkehrsbetriebe wollen…

Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Leipzig und Osnabrück liebäugeln auch mit Obussen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Leipzig und Osnabrück liebäugeln auch mit Obussen

    Autor: Spaghetticode 12.12.17 - 13:56

    Ich habe einen Artikel gefunden, dass nicht nur Berlin, sondern auch Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Leipzig und Osnabrück sich Obusse vorstellen können.

    Jedoch stehen im Artikel auch einige Probleme mit dem Aufbau eines Oberleitungsbussystems drin:
    - hohe Aufbaukosten, die ohne Fördermittel gestemmt werden müssen
    - möglicherweise langwierige Planfeststellungsverfahren

    Bund und Länder sollten also möglichst unverzüglich eine hohe Förderung für den Aufbau/die Erweiterung von Obussystemen (und Straßenbahnsystemen) ausloben, dann können die genannten Städte losplanen und in wenigen Jahren mit Obussen fahren. Mit diesem Schritt dürften diese Städte ihren Schadstoffausstoß und ihren fossilen Energieverbrauch deutlich senken. Selbstverständlich muss Ökostrom für den Antrieb des Obusses benutzt werden.

  2. Re: Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Leipzig und Osnabrück liebäugeln auch mit Obussen

    Autor: Azzuro 12.12.17 - 16:20

    Etwas OT; aber in dem Artikel aus der Rheinischen Post sieht man, dass der Autor da wojhl nicht so viel technische Ahnung hat. Oder der Mann von der FDP bzw. beide :-)

    Auf den Streckenabschnitten, auf denen keine Oberleitungen möglich sind, würde der Bus auf seinen anderen Antrieb, etwa einen Elektromotor, umschalten.
    Und mit was für einem Motor fährt der, wenn Oberleitungen vorhanden sind? ;-)

    Wobei dort ja nun gar nicht erwähnt wird, ob nicht auch reine BAtteriebusse eine Option wären bzw. wo die Vor- und Nachteile liegen würden. Es geht da nur um DIesel vs. Oberleitung.

    Eigentlich versuchen wir ja hier in Düsseldorf gerade alles möglichst unter die Erde zu legen. Die neue U-Bahn-Linie hat dafür gesorgt, dass oben auf dem Stück nun keine Straßenbahn mehr fährt. Und man dann auch auf die Oberleitungen verzichten kann. Doof, wenn dann wieder mehr gebaut werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kreissparkasse Reutlingen, Reutlingen
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt
  4. Litens Automotive GmbH, Gelnhausen bei Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

  1. Apple: Was per USB-C am iPad Pro nutzbar ist - und was nicht
    Apple
    Was per USB-C am iPad Pro nutzbar ist - und was nicht

    Apple hat mit dem iPad Pro sein erstes Tablet mit USB-C-Schnittstelle präsentiert, doch längst nicht alles Zubehör lässt sich auch daran nutzen. Unser Überblick zeigt Möglichkeiten und Einschränkungen.

  2. T2-Koprozessor: Apple bestätigt Verdongelung von Macs
    T2-Koprozessor
    Apple bestätigt Verdongelung von Macs

    Bei den neuen Macs legt Apple freien Reparaturwerkstätten Hindernisse in den Weg. So kann der T2-Chip verhindern, dass Geräteteile ausgetauscht und in Betrieb genommen werden können, wenn die Reparatur nicht von Apple oder einem autorisierten Dienstleister vorgenommen wird.

  3. Freier Videocodec: Microsoft verteilt Windows-Decoder für AV1
    Freier Videocodec
    Microsoft verteilt Windows-Decoder für AV1

    Windows-Hersteller Microsoft hat damit begonnen, einen Software-Decoder für den freien Videocodec AV1 über seinen Store zu verteilen. Der Decoder wird als frühe Beta bezeichnet und ist entsprechend experimentell.


  1. 08:36

  2. 08:06

  3. 07:50

  4. 07:30

  5. 07:17

  6. 20:22

  7. 18:38

  8. 17:23