1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PDF-Streit - Adobe plant keine…

open office

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. open office

    Autor: jadannwaehlicheinenanderennamen 16.06.06 - 16:30

    Was ist eigentlich mit Open Office? Die haben doch diese Funktion schon lange. Ich finde die Funktion auch unheimlich praktisch. Kann man jetzt befürchten, dass es bald diese Funktion nicht mehr gibt?

  2. Re: open office

    Autor: föhn 16.06.06 - 19:26

    jadannwaehlicheinenanderennamen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was ist eigentlich mit Open Office? Die haben doch
    > diese Funktion schon lange. Ich finde die Funktion
    > auch unheimlich praktisch. Kann man jetzt
    > befürchten, dass es bald diese Funktion nicht mehr
    > gibt?

    imho nein. das ist und bleibt integriert.
    der wahre grund warum es in MSO 2007 keinen mitgebrachten pdf-export geben wird, wird uns wohl verschwiegen bleiben.

    denn sowohl die begründung von MS als auch von adobe sind ein scherz...

    ich denke (reine spekulation) es geht um interne absprachen a la "machst du kein pdf-export, mach ich keine office-suite" oder so...

    das es da absprachen gibt/gab leuchtet ein... wenn man sich mal den adobe-reader anguckt wird man auch schnell fündig. schliesslich gab es längste zeit den reader nicht in der aktuellsten version für linux.

  3. Re: open office

    Autor: nanosoft 17.06.06 - 12:37

    föhn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jadannwaehlicheinenanderennamen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist eigentlich mit Open Office? Die haben
    > doch
    > diese Funktion schon lange. Ich finde
    > die Funktion
    > auch unheimlich praktisch. Kann
    > man jetzt
    > befürchten, dass es bald diese
    > Funktion nicht mehr
    > gibt?
    >
    > imho nein. das ist und bleibt integriert.
    > der wahre grund warum es in MSO 2007 keinen
    > mitgebrachten pdf-export geben wird, wird uns wohl
    > verschwiegen bleiben.
    >
    > denn sowohl die begründung von MS als auch von
    > adobe sind ein scherz...
    >
    > ich denke (reine spekulation) es geht um interne
    > absprachen a la "machst du kein pdf-export, mach
    > ich keine office-suite" oder so...
    >
    > das es da absprachen gibt/gab leuchtet ein... wenn
    > man sich mal den adobe-reader anguckt wird man
    > auch schnell fündig. schliesslich gab es längste
    > zeit den reader nicht in der aktuellsten version
    > für linux.


    und wie sieht es jetzt (und zukünftig) aus?

    Dass zudem Adobe Flash 9 für Linux erst Ender Jahres palnt, finde ich auch daneben von ihnen! Immerhim aber BIETEN sie Lösungen für Linux, im Gegensatz zu mü-soft


  4. Re: open office

    Autor: föhn 17.06.06 - 15:16

    nanosoft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > föhn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > jadannwaehlicheinenanderennamen schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Was ist eigentlich mit Open
    > Office? Die haben
    > doch
    > diese Funktion
    > schon lange. Ich finde
    > die Funktion
    > auch
    > unheimlich praktisch. Kann
    > man jetzt
    >
    > befürchten, dass es bald diese
    > Funktion nicht
    > mehr
    > gibt?
    >
    > imho nein. das ist und
    > bleibt integriert.
    > der wahre grund warum es
    > in MSO 2007 keinen
    > mitgebrachten pdf-export
    > geben wird, wird uns wohl
    > verschwiegen
    > bleiben.
    >
    > denn sowohl die begründung von
    > MS als auch von
    > adobe sind ein scherz...
    >
    > ich denke (reine spekulation) es geht um
    > interne
    > absprachen a la "machst du kein
    > pdf-export, mach
    > ich keine office-suite" oder
    > so...
    >
    > das es da absprachen gibt/gab
    > leuchtet ein... wenn
    > man sich mal den
    > adobe-reader anguckt wird man
    > auch schnell
    > fündig. schliesslich gab es längste
    > zeit den
    > reader nicht in der aktuellsten version
    > für
    > linux.
    >
    > und wie sieht es jetzt (und zukünftig) aus?
    >
    > Dass zudem Adobe Flash 9 für Linux erst Ender
    > Jahres palnt, finde ich auch daneben von ihnen!
    > Immerhim aber BIETEN sie Lösungen für Linux, im
    > Gegensatz zu mü-soft

    naja, das MS keine lösungen für eine konkurrurierendes system bietet, wirft man denen wohl kaum vor.
    die verspätungen bei adobe aber, sind nicht wirklich lösungen...
    sieht in meinen augen immer so aus, als wolle man linux durch die hintertür mit absicht klein halten. ist dann eben auch kein wunder wenn auf dem desktop auf linux verzichtet wird, weil eben "wichtige" programme nicht erhältlich sind.

    gleichzeitig wird natürlich versucht rein flashbasierte webseiten als "standard" zu etablieren und sogar standallone-soft auf flashbasis vorranzubringen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. dmTECH GmbH, Weilerswist
  3. über duerenhoff GmbH, Raum München
  4. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme