1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PDF-Streit - Adobe plant keine…

So viel zum "offenen" Format...

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So viel zum "offenen" Format...

    Autor: blubb 17.06.06 - 12:33

    ... und man kann wieder sehen, wie offen die "offenen" Formate tatsächlich sind. Die Dinosaurier (Adobe) haben auch keine Kartellklage einreichen können, als sie von einen Kometen (Microsoft) ausgerottet und durch flexiblere Säugetiere (XML) abgelöst wurden. Sowas nennt sich Konkurenzkampf. Möge der stärkere gewinnen. Warum soll man sich als Entwickler diese komischen verwursteten PDF-Dateien antun, wenn man doch viel einfacher ein XML auslesen kann. Ich persönlich denke, dass Adobe einfach nur Angst hat, dass PDF durch das viel flexiblere XML verdrängt wird...

  2. Re: So viel zum "offenen" Format...

    Autor: föhn 17.06.06 - 15:19

    blubb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... und man kann wieder sehen, wie offen die
    > "offenen" Formate tatsächlich sind. Die

    und? "offen" heist nicht das jeder damit machen kann was man will...
    "frei" und mit entsprechender lizenz schon eher, aber das ist postscript nun mal nicht.

    > Dinosaurier (Adobe) haben auch keine Kartellklage
    > einreichen können, als sie von einen Kometen
    > (Microsoft) ausgerottet und durch flexiblere
    > Säugetiere (XML) abgelöst wurden. Sowas nennt sich
    > Konkurenzkampf. Möge der stärkere gewinnen. Warum
    > soll man sich als Entwickler diese komischen
    > verwursteten PDF-Dateien antun, wenn man doch viel
    > einfacher ein XML auslesen kann. Ich persönlich
    > denke, dass Adobe einfach nur Angst hat, dass PDF
    > durch das viel flexiblere XML verdrängt wird...


  3. Re: So viel zum "offenen" Format...

    Autor: BSDDaemon 19.06.06 - 05:01

    blubb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... und man kann wieder sehen, wie offen die
    > "offenen" Formate tatsächlich sind. Die
    > Dinosaurier (Adobe) haben auch keine Kartellklage
    > einreichen können, als sie von einen Kometen
    > (Microsoft) ausgerottet und durch flexiblere
    > Säugetiere (XML) abgelöst wurden. Sowas nennt sich
    > Konkurenzkampf. Möge der stärkere gewinnen. Warum
    > soll man sich als Entwickler diese komischen
    > verwursteten PDF-Dateien antun, wenn man doch viel
    > einfacher ein XML auslesen kann. Ich persönlich
    > denke, dass Adobe einfach nur Angst hat, dass PDF
    > durch das viel flexiblere XML verdrängt wird...

    XML - flexibel... den Drogenrausch will ich auch mal haben... die drecks XML Grütze wird leider für jeden Scheiss inzwischen verwendet wo es absolut nicht hingehört.

    Nein, Adobe hat nur Bedenken das MS es macht wie immer... scheiss was auf die Qualität oder Lizenz des Formates, wir haben ein Monopol und werden es schon durchwürgen.


    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  4. Re: So viel zum "offenen" Format...

    Autor: Gerhard 19.06.06 - 13:35

    blubb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... und man kann wieder sehen, wie offen die
    > "offenen" Formate tatsächlich sind. Die
    > Dinosaurier (Adobe) haben auch keine Kartellklage
    > einreichen können, als sie von einen Kometen
    > (Microsoft) ausgerottet und durch flexiblere
    > Säugetiere (XML) abgelöst wurden. Sowas nennt sich
    > Konkurenzkampf. Möge der stärkere gewinnen. Warum
    > soll man sich als Entwickler diese komischen
    > verwursteten PDF-Dateien antun, wenn man doch viel
    > einfacher ein XML auslesen kann. Ich persönlich
    > denke, dass Adobe einfach nur Angst hat, dass PDF
    > durch das viel flexiblere XML verdrängt wird...

    Vielleicht einfach mal den Originaltext lesen:
    Adobe and Microsoft http://www.adobe.com/aboutadobe/pressroom/statement.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg
  2. MorphoSys AG, Planegg
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen