1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiles Ladegerät von Energizer für…

schnelleres Ladegerät von Energizer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schnelleres Ladegerät von Energizer?

    Autor: Bässerwisser 16.06.06 - 13:41

    Also selten so einen Schwachfug gelesen.

    > schränkt Energizer ein, erklärt aber nicht, was damit genau gemeint ist.

    Aha.

    > mit handelsüblichen AA-Batterien,

    Soweit gut.

    > verbindet diesen mit dem ... mobilen [Gerät] um den darin enthaltenen Akku wieder mit Strom zu versorgen

    Logisch.

    > Dies garantiert frischen Strom für mobile Geräte,

    "Frischer Strom"?
    Ähm, was ist denn dann alter Strom, oder vielleicht ein "bisschen" alter Strom?
    Vielleicht so etwas wie "gelber" Strom?
    *rofl*

    > Unerwähnt ließ der Hersteller wie lange ein

    Schon wieder unerwähnt, soso...

    > zum Preis von 19,99 US-Dollar

    Dann kann es eh nur Schrott und Abzocke sein, stimmt es? :o)

    > Ob das Akku-Ladegerät auch nach Deutschland kommt,

    Besser nicht, wir haben schon genug sinnlosen Schrott aus Fernost hier herum liegen.

    Aber schauen wir doch mal technisch auf das gute Stück, auch wenn die vorliegenden Informationen mehr als dürftig sind:
    Die meisten, wenn nicht alle Handies haben eine eigene Ladeschaltung und arbeiten mit einem primitiven und billigst aufgebauten Netzteil (ja, auch wenn es ein elektronisches mit Schaltregler ist). Einem solchen Gerät kann ich nicht vorgaukeln, dass es "schneller" laden soll - das würde nämlich heißen, dass die interne Ladeschaltung mehr Strom in den Akku pumpt. Das nun wiederum wird absichtlich verhindert, damit
    - der Akku nicht überlastet wird,
    - die (interne) Ladeschaltung möglichst einfach (billig) ist
    - die Ströme keine übermäßigen Spannungsabfälle an den Kontakten hervorrufen
    - nicht zuletzt fast beliebige Stromversorgungen benutzt werden können, auch wenn im Handbuch steht: "...NUR mit dem zugehörigen... blabla"

    Es gibt sicher noch mehr dazu zu sagen, aber ich will mal keine Diplomarbeit draus machen.

    Nur mal so eine Denkanregung.
    Bässerwisser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg
  3. Migratec Netzwerktechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart
  4. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Death Stranding PS4 für 39,99€ und PS4-Controller verschiedene Farben für 42...
  2. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  4. 91,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19