1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Facebook geht…

ich wäre ja schon glücklich

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich wäre ja schon glücklich

    Autor: grumbazor 18.12.17 - 18:29

    wenn der normale feed einfach nur chronologisch die Meldungen der von mir abonierten Seiten und meiner Kontakte anzeigen würde. Nicht mehr und nicht weniger. Und selbst mit FB purity ist das noch ne Fummeleoi das so hinzubekommen.

  2. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: elgooG 18.12.17 - 18:57

    Ja das Facebook immer glaubt besser zu wissen was wichtig ist, nervt einfach. Ich arbeite inzwischen wie bei Google+ mit diesen Freundeslisten. So filtert man zumindest den Großteil und die Wichtigsten Kontakte werden so abonniert, dass ich jedesmal eine Benachrichtigung bekomme. Inzwischen sind diese Benachrichtigungen meine chronologische Liste geworden. Hätte ich die Zeit würde ich mir lieber eine App schreiben.

    Die meisten sozialen Netze schalten immer mehr auf automatische Dauerberieselung mit sinnlosem Content. Bei Newsreadern abseits von reinen RSS-Clients ist es aber ähnlich geworden.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: Tigtor 18.12.17 - 20:50

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das Facebook immer glaubt besser zu wissen was wichtig ist, nervt
    > einfach. Ich arbeite inzwischen wie bei Google+ mit diesen Freundeslisten.
    > So filtert man zumindest den Großteil und die Wichtigsten Kontakte werden
    > so abonniert, dass ich jedesmal eine Benachrichtigung bekomme. Inzwischen
    > sind diese Benachrichtigungen meine chronologische Liste geworden. Hätte
    > ich die Zeit würde ich mir lieber eine App schreiben.
    >
    > Die meisten sozialen Netze schalten immer mehr auf automatische
    > Dauerberieselung mit sinnlosem Content. Bei Newsreadern abseits von reinen
    > RSS-Clients ist es aber ähnlich geworden.

    Sollten sich bei YouTube ne Scheibe abschneiden, da funktioniert das imho ganz gut

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  4. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: user0345 19.12.17 - 00:01

    Tigtor schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------->
    > Sollten sich bei YouTube ne Scheibe abschneiden, da funktioniert das imho
    > ganz gut

    Oh got nein, bei YouTube bekomm ich nur noch kurz Videos und immer in den gleichbleibend Kategorien (Absolute Blase).

    Gerade langen Kontent schlägt mir YouTube kaum vor dafür extrem viel clickbait ᕙ(⇀‸↼‶)ᕗ

  5. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: Tigtor 19.12.17 - 06:45

    user0345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tigtor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ---->
    > > Sollten sich bei YouTube ne Scheibe abschneiden, da funktioniert das
    > imho
    > > ganz gut
    >
    > Oh got nein, bei YouTube bekomm ich nur noch kurz Videos und immer in den
    > gleichbleibend Kategorien (Absolute Blase).
    >
    > Gerade langen Kontent schlägt mir YouTube kaum vor dafür extrem viel
    > clickbait ᕙ(⇀‸↼‶)ᕗ

    Dann mach entweder ich was richtig oder du was falsch, bei mir passt das mit ein paar Ausnahmen wie die Faust aufs Auge. Bin aber auch immer mit account angemeldet und abonniere Kanäle, dann weiß YT auch was ich mag

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  6. Re: ich wäre ja schon glücklich

    Autor: user0345 19.12.17 - 09:57

    Aaaah ok, ja bei abonierten Kanälen kann YouTube auch nichts falsch machen. Es versagt bei mir nur bei Video vorschlägen. Halt das Typische mit "Oh du schaust gerade ein niedliches Katzen viedeo! Dann zeige ich Dir in Zukunft ständig Katzen Videos" ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.17 10:00 durch user0345.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. Sanner GmbH, Bensheim bei Darmstadt
  4. Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e. V., Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,75€
  2. 4,49€
  3. 34,49€
  4. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme