1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Allego…

Welche Autos unterstützen das?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche Autos unterstützen das?

    Autor: Lorphos 22.12.17 - 14:14

    Kann man einen Tesla dort laden?

    Welche anderen Elektrofahrzeuge auf dem Markt (oder in Kürze erhältlich) unterstützen 175kw oder mehr?

  2. @golem: Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: der_wahre_hannes 22.12.17 - 14:30

    Die Frage bleibt im Artikel tatsächlich unbeantwortet:

    > Im kommenden Jahr sollen die ersten Elektroautos auf den Markt kommen, die auf das Laden für solche Ultra-Schnellladesäulen ausgelegt sind.

    ist alles, was da steht...?

  3. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: Azzuro 22.12.17 - 14:31

    > Kann man einen Tesla dort laden?

    Nein, der hat für DC-Schnelldaung seinen eigen Standard. Es muss ein Auto mit CCS-Anschluss sein.

    > Welche anderen Elektrofahrzeuge auf dem Markt (oder in Kürze erhältlich)
    > unterstützen 175kw oder mehr?
    Derzeit noch keins. Das Maximum scheint der Hyndai Ioniq zu sein mit rund 70kW. Im nächsten Jahr kommen Audi e-tron Quattro und Jaguar i-Pace. Da gibt es noch keine klaren Aussagen (zumindest hab ich da keine parat), aber über 100kW werden die auf jeden Fall machen, ich denke durchaus auch 150kW. Man muss dazu bedenken, dass die ganzen bisherigen CCS-Säulen meist nur 50kW liefern. Der Porsche Mission E (vorraustlich Ende 2019) wird mit über 300kW laden können.

  4. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: der_wahre_hannes 22.12.17 - 14:33

    Danke. Wäre ja toll, wenn mal ausnahmsweise nicht jeder Hersteller wieder sein eigenes Süppchen kochen würde. Man stelle sich mal vor, man könne den Verbrenner nicht an jeder x-beliebigen Tanke vollmachen, weil der Zapfhahn sonst nicht passt. :/

  5. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: Snooozel 22.12.17 - 14:37

    > Danke. Wäre ja toll, wenn mal ausnahmsweise nicht jeder Hersteller wieder
    > sein eigenes Süppchen kochen würde. Man stelle sich mal vor, man könne den
    > Verbrenner nicht an jeder x-beliebigen Tanke vollmachen, weil der Zapfhahn
    > sonst nicht passt. :/

    Dazu kommt bei den E-Tankstellen ja noch der elende Mist mit den zig verschiedenen benötigten Karten zum bezahlen.
    Wäre ja auch zu einfach gewesen das bezahlen automatisch über das Auto zu erledigen, oder bei Leihwagen über das Display des Autos.

  6. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: arthurdont 22.12.17 - 14:41

    Naja. Wenn alles überall passen würde, müßte dann aber auch ein Tesla in der Schlange anstehen, bis der prollige E-Golf endlich geladen ist :)

  7. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: PiranhA 22.12.17 - 14:44

    Mit der Ladeleistung dürfte Porsche vorerst wohl alleine da stehen. VW (ID) und Daimler (EQ) bleiben wohl vorerst noch bei 400V und 150 kW. Gleiches gilt soweit ich weiß auch für den Audi und Jaguar.

  8. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: Azzuro 22.12.17 - 14:57

    > Mit der Ladeleistung dürfte Porsche vorerst wohl alleine da stehen. VW (ID)
    > und Daimler (EQ) bleiben wohl vorerst noch bei 400V und 150 kW. Gleiches
    > gilt soweit ich weiß auch für den Audi und Jaguar.

    Jein. Auf der einen Seite hast du natürlich recht mit den 800 Volt. Das ist ja eben schon was spezielles, muss von Anfang an entsprechend konstruiert sein etc. Ich frage mich da eh bezüglich der Kompatibilität: Bei welcher Spannung liefert die Säule 175kW? Wie lädt der Porsche an langsamen Ladesäulen?

    Aber worauf ich eigentlich hinaus wollte: Technologietransfer gibt es durchaus innerhalb des VW Konzerns. Es soll einen Audi auf Basis des Mission E geben:
    https://www.gq-magazin.de/auto-technik/autos/neuer-audi-sportwagen-171219

  9. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: HectorFratzenbuch 22.12.17 - 17:40

    Es ist doch gar kein Problem, wenn ein Mission E mit bei 800V mit 300kW laden kann, aber eine Säule "nur" 175kW bei 400V leistet. Dann dauert es eben doppelt so lange, bis man geladen hat.
    Ist das gleiche Spiel wie beim Handy: Hängst du es an das Ladegerät mit dem richtigen Schnellladestandard, wird es mit mehr als 5V und mehr als 500mA geladen, an einem 5V/0,5A-Gerät lädt es aber auch, braucht dann aber die ganze Nacht bis es voll ist.

    Harry

  10. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: Xstream 22.12.17 - 21:04

    Alle europäischen Hersteller unterstützen CCS

  11. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: Xstream 22.12.17 - 21:06

    Im Handy sitzt ein Wandler der von den 5V USB auf die 3 - 4,2 V wandelt die der Akku braucht. So etwas ist bei DC Laden von E-Fahrzeugen nicht vorhanden, die Ladesäule muss genau die Spannung ausgeben die gerade von der Batterie benötigt wird. Schließt man eine 800 V Batterie an eine Ladesäule die nur 400 V unterstützt an lässt das Fahrzeug und die Säule kein Durchschalten der Leitung zu. Würde die Leitung durchgeschaltet würde höchstwahrscheinlich die Ladesäule zerstört und die Batterie beschädigt werden.

  12. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: PiranhA 22.12.17 - 22:33

    Also ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Porsche ein Auto entwickelt welches nur mit entweder 350 kW oder ~22kW Schnarchlader funktioniert. Wäre ja gerade zu absurd, wenn man es dann nicht an den zahlenmäßig sehr viel häufigeren 50 kW oder 150 kW Stationen laden kann.

  13. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: Azzuro 22.12.17 - 23:17

    Ja, genau das Problem meine ich :-) Technisch dachte ich mir nämlich auch, dass es so sei, wie "Xstream" es beschreibt, aber gleichzeitig sehe ich wie "PiranhA, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass der Porsche ausschließen an an 800V-Säulen DC laden kann.

  14. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: ManInTheMiddle 23.12.17 - 01:36

    Die Fahrzeugelektronik steuert über den Stecker die Ladesäule. Insbesondere welche max. Spannung und Stromstärke sie liefern soll. Oder ob die Batterie voll ist.

  15. Re: Welche Autos unterstützen das?

    Autor: Xstream 23.12.17 - 21:25

    > dass Porsche ein Auto entwickelt welches nur mit entweder 350 kW oder ~22kW Schnarchlader funktioniert.

    Natürlich könnte er auch an eine 100 kW Ladestation laden aber diese muss dafür 800 V kompatibel sein.

    > Wäre ja gerade zu absurd, wenn man es dann nicht an den zahlenmäßig sehr viel häufigeren 50 kW oder 150 kW Stationen laden kann.

    Das wird aber der Fall sein, es sei denn Porsche baut einen entsprechenden DC/DC Wandler ein, da dieser dann für 50 oder 150 kW dimensioniert sein müsste wäre das aber sehr teuer. Gerade weil das so teuer ist baut man ja nur maximal 22 kW onboard Ladegeräte ein und die werden auch immer seltener bei den Autos die gleichzeitig DC Laden unterstützen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Project Manager (m/f/d) for High Performance Computing Platform (HPC) program
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Ingolstadt, Erlangen
  2. Teamleiter:in (m/w/d) Service Management
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen
  3. System Engineer Microsoft - Schwerpunkt Client-Design und Active Directory-Design
    Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen, Frankfurt am Main
  4. Backend Entwickler TYPO3 (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Köln, Chemnitz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,49€
  2. 7,77€
  3. 72,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
Pixel 6 (Pro)
Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Google Einige Pixel-6-Funktionen laufen nicht auf älteren Pixels
  2. Google Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
  3. Smartphone Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
Kaufberatung
Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.
Von Andreas Donath

  1. Apple Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
  2. Apple Macbook Pro mit M1X soll 16 GByte Speicher erhalten
  3. Apple Warnung vor Display-Rissen bei Macbook Air und Pro