1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BeA: Bundesrechtsanwaltskammer…

Kommunikation zwischen Anwälten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kommunikation zwischen Anwälten

    Autor: ralf.wenzel 23.12.17 - 15:57

    Moin,

    das beA dient insbesondere zur Kommunikation mit Gerichten und ist zum Teil jetzt schon verpflichtend.

    Meine Frau ist Anwältin und erzählt mir pro Woche mindestens drei beA-Schoten. Stundenlanges Versenden von Schriftsätzen wegen Verbindungsabbrüchen, max. Schriftsatzgeöße 30 MB inklusive Anlagen, etc.

    Und der Witz ist: Von zumindest einem Gericht weiß ich, dass die so eingereichten Schriftsätze ausgedruckt und der Papierakte beigelegt werden. Elektronisch *bearbeitet* wird da gar nichts.


    Ralf

  2. Re: Kommunikation zwischen Anwälten

    Autor: MoonShade 24.12.17 - 01:45

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der Witz ist: Von zumindest einem Gericht weiß ich, dass die so eingereichten Schriftsätze ausgedruckt und der Papierakte beigelegt werden. Elektronisch *bearbeitet* wird da gar nichts.

    Naja, man kann auch jede ankommende E-Mail ausdrucken, mit der Argumentation kann man jedes E-System als nutzlos abstempeln. Generell finde ich die Idee von verschlüsseltem Verkehr gar nicht so schlecht, aber ja... sollte dann auch sauber umgesetzt sein, am Besten ein paar Sicherheits-Audits hinter sich haben. Das scheint mir bei der Software hier nicht der Fall zu sein.

  3. Re: Kommunikation zwischen Anwälten

    Autor: GodsBoss 26.12.17 - 11:59

    > > Und der Witz ist: Von zumindest einem Gericht weiß ich, dass die so
    > eingereichten Schriftsätze ausgedruckt und der Papierakte beigelegt werden.
    > Elektronisch *bearbeitet* wird da gar nichts.
    >
    > Naja, man kann auch jede ankommende E-Mail ausdrucken, mit der
    > Argumentation kann man jedes E-System als nutzlos abstempeln.

    Aber ist nicht gerade die Frage, ob das gemacht wird? Sagen wir, du kommunizierst mit zwei Firmen, die beide sagen "nur per E-Mail!". Du weißt, dass die Eine alle ihre E-Mails ausdruckt und dann bearbeitet, die Andere bearbeitet sie elektronisch. Das ist in beiden Fällen das selbe System, das dahinter steckt (elektronische Post), aber es wird unterschiedlich genutzt.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  4. Re: Kommunikation zwischen Anwälten

    Autor: ralf.wenzel 26.12.17 - 12:19

    Dann kann man sich das Medium auch sparen, KEINE 18 Mio. investieren und die Unterlagen mit der Post schicken.


    Ralf

  5. Re: Kommunikation zwischen Anwälten

    Autor: Anonymer Nutzer 26.12.17 - 16:50

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man sich das Medium auch sparen, KEINE 18 Mio. investieren und
    > die Unterlagen mit der Post schicken.
    >
    > Ralf


    Das Problem ist das die Gerichte dann auch eine revisionssichere Archivierung brauchen. Das sind nochmal 18 Mio...pro Gericht... Wenns von den Selben gemacht wird

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)
  2. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach
  4. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,99€ (Bestpreis!)
  2. 32,99€ (Bestpreis!)
  3. mit bis zu 30% Rabatt
  4. (u. a. MSI Optix G32CQ4DE WQHD/165 Hz für 329€ + 6,99€ Versand und be quiet! Pure Base 600...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung