Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preiswertes Grafik-Dock…

Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.17 - 18:22

    Ich wollte meinem kleinen Bruder ein geschenk machen und hab mich gefragt ob der CPU viel zu lahm ist (ist ja ein Ultra Low Power i5 deshalb)

  2. Re: Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

    Autor: Apfelbrot 27.12.17 - 18:29

    Die CPU dreht häufig noch däumchen bei Spielen. Der Flaschenhals bei Notebooks ist fast immer die GPU.
    Ich hab nur einen i5 3230M, Fallout 4 und GTA V laufen gerade so, und werden dabei durch die GPU limitiert die schon ein wenig lahm ist.
    Die CPU hingegen hat keine Probleme.

  3. Re: Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

    Autor: superdachs 27.12.17 - 18:29

    Für Spiele in HD sollte er meistens reichen. Wenn die Spiele sehr CPU-hungrig sind (bspw Civilization oder Anno) dann dürfte es nicht ultra fluffig sein aber es müsste gehen. Ich hab bis vor kurzem noch auf nem q2qad 9400 gespielt und mit ner GTX960/4GB konnte ich nahezu alles ganz passabel spielen. Im vergleich zum neuen i7 7700hq + gtx 1060/6GB merkt man natürlich deutliche Unterschiede. Wenn man aber von einem völlig spiele untauglichen System kommt dann dürfte man mit dem i5u durchaus noch recht passable Ergebnisse erreichen subjektiv. Ein i7u wäre hingegen zu empfehlen da der wenigstens HT hat.

  4. Re: Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.17 - 18:32

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die CPU dreht häufig noch däumchen bei Spielen. Der Flaschenhals bei
    > Notebooks ist fast immer die GPU.
    > Ich hab nur einen i5 3230M, Fallout 4 und GTA V laufen gerade so, und
    > werden dabei durch die GPU limitiert die schon ein wenig lahm ist.
    > Die CPU hingegen hat keine Probleme.


    Ja das hab ich mir auch gedacht, ich will ne rx 560 holen und den dann auch noch an ein externen Monitor anschließen.

    (Wenn man den internen verwendet sinkt die Leistung um 10-20% da ja alles wieder durch das Mini PCIe Kabel wieder zurück zum Laptop muss etc.)

    Ich war mir nur nicht so sicher wie gut das ganze mit nem i5 U wird ^^ aber wenn die CPU bei den meisten Spielen ao oder so weniger zu tun hat glaub ich das das schon laufen wird :)

  5. Re: Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

    Autor: WonderGoal 27.12.17 - 19:35

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die CPU dreht häufig noch däumchen bei Spielen. Der Flaschenhals bei
    > Notebooks ist fast immer die GPU.
    > Ich hab nur einen i5 3230M, Fallout 4 und GTA V laufen gerade so, und
    > werden dabei durch die GPU limitiert die schon ein wenig lahm ist.
    > Die CPU hingegen hat keine Probleme.

    Eine Quad-CPU sollte es schon sein, auch bei jenen mPCIe, ExpressCard oder M.2-Adaptern. Das macht sich schon deutlich bemerkbar.

  6. Re: Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

    Autor: Apfelbrot 27.12.17 - 23:39

    WonderGoal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apfelbrot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die CPU dreht häufig noch däumchen bei Spielen. Der Flaschenhals bei
    > > Notebooks ist fast immer die GPU.
    > > Ich hab nur einen i5 3230M, Fallout 4 und GTA V laufen gerade so, und
    > > werden dabei durch die GPU limitiert die schon ein wenig lahm ist.
    > > Die CPU hingegen hat keine Probleme.
    >
    > Eine Quad-CPU sollte es schon sein, auch bei jenen mPCIe, ExpressCard oder
    > M.2-Adaptern. Das macht sich schon deutlich bemerkbar.

    Es streitet keiner ab dass sich das bemerkbar macht.
    Aber die CPU kann auch aktuelle Titel noch packen.

    Vor allem wenn man für 50¤ + 100¤ Grafikkarte ein deutliches mehr an Leistung heraus holen kann.

  7. Re: Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

    Autor: Tet 28.12.17 - 01:00

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein i7u wäre hingegen zu empfehlen
    > da der wenigstens HT hat.

    Das ist Blödsinn. Alle -U CPUs haben HT. Genauso haben sie alle mit Ausnahme der neuesten Modelle (8xxxU) nur 2 Kerne. Die Unterschiede zwischen i3, i5 und i7 liegen im Grundtakt, der Turbofrequenz (letztere gibt es nur bei i5 und i7) und im Cache (der ist beim i7 größer).

    Beim i5-4200U handelt es sich dementsprechend um einen Dualcore-Prozessor mit Hyperthreading. Der Basistakt ist 1,6GHz, der maximale Turbotakt liegt bei 2,6GHz. Die Leistung dürfte recht gut mit der des hier genutzten Testgeräts vergleichbar sein (ebenfalls Dualcore mit HT, Basistakt auch 1,6GHz, Turbo 2,3GHz).

  8. Re: Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

    Autor: Apfelbrot 28.12.17 - 12:41

    Der 4200U dürfte ca 10-15% schneller sein. Wenn man mal von so dingen wie AES absieht wo er vermutlich doppelt so schnell ist, sollte aber für Spiele eher ohne Belang sein.

  9. Re: Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.12.17 - 23:13

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > superdachs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein i7u wäre hingegen zu empfehlen
    > > da der wenigstens HT hat.
    >
    > Das ist Blödsinn. Alle -U CPUs haben HT. Genauso haben sie alle mit
    > Ausnahme der neuesten Modelle (8xxxU) nur 2 Kerne. Die Unterschiede
    > zwischen i3, i5 und i7 liegen im Grundtakt, der Turbofrequenz (letztere
    > gibt es nur bei i5 und i7) und im Cache (der ist beim i7 größer).
    >
    > Beim i5-4200U handelt es sich dementsprechend um einen Dualcore-Prozessor
    > mit Hyperthreading. Der Basistakt ist 1,6GHz, der maximale Turbotakt liegt
    > bei 2,6GHz. Die Leistung dürfte recht gut mit der des hier genutzten
    > Testgeräts vergleichbar sein (ebenfalls Dualcore mit HT, Basistakt auch
    > 1,6GHz, Turbo 2,3GHz).



    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der 4200U dürfte ca 10-15% schneller sein. Wenn man mal von so dingen wie
    > AES absieht wo er vermutlich doppelt so schnell ist, sollte aber für Spiele
    > eher ohne Belang sein.


    Danke! :) Ich teste das später mal aus, mein kleiner Bruder hat den oben erwähnten i5 in seinem HP Pavillion 15 drin (und eine 740m die aber sehr langsam ist) und ich glaube ich hole ihm ne RX560 4GB dann kann er auch endlich sein Freesync Monitor verwenden. :D Mal hoffen, das das funktioniert :)

  10. Re: Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

    Autor: superdachs 30.12.17 - 16:39

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > superdachs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein i7u wäre hingegen zu empfehlen
    > > da der wenigstens HT hat.
    >
    > Das ist Blödsinn. Alle -U CPUs haben HT. Genauso haben sie alle mit
    > Ausnahme der neuesten Modelle (8xxxU) nur 2 Kerne. Die Unterschiede
    > zwischen i3, i5 und i7 liegen im Grundtakt, der Turbofrequenz (letztere
    > gibt es nur bei i5 und i7) und im Cache (der ist beim i7 größer).
    >
    > Beim i5-4200U handelt es sich dementsprechend um einen Dualcore-Prozessor
    > mit Hyperthreading. Der Basistakt ist 1,6GHz, der maximale Turbotakt liegt
    > bei 2,6GHz. Die Leistung dürfte recht gut mit der des hier genutzten
    > Testgeräts vergleichbar sein (ebenfalls Dualcore mit HT, Basistakt auch
    > 1,6GHz, Turbo 2,3GHz).

    Ah ok, ich dachte nur die i7 haben ht dann ist es natürlich völlig wurst ob i5 oder i7

  11. Re: Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

    Autor: Tet 30.12.17 - 23:29

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah ok, ich dachte nur die i7 haben ht dann ist es natürlich völlig wurst ob
    > i5 oder i7

    Das wäre ja einfach... und das ist etwas, das CPU Hersteller nicht leiden können (AMD ist da nicht besser als Intel).

    Grundsätzlich verfügen alle Core i CPUs mit dem Buchstaben U am Ende über HT (genauso wie M, Y und paar andere). Zudem hatten sie bis vor kurzem grundsätzlich 2 Kerne. Mit Kaby Lake Refresh hat sich das geändert. Die 8XXXU Modelle haben 4 Kerne mit HT und zwar auch die i5 Versionen (was insoweit lustig ist, dass es jetzt i5 CPUs mit 4 Kernen und 8 Threads gibt, was man zuvor nur vom i7 kannte).

  12. Re: Ist ein i5-4200U zu lahm für sowas?

    Autor: Phantom 01.01.18 - 21:29

    Vielleicht hilft diese Seite noch:

    https://www.intel.de/content/www/de/de/processors/processor-numbers.html

     Seid ihr oft im Wolkenbezirk?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 249,00€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15