1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: War es das, Tesla?

Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: weltraumkuh 29.12.17 - 14:18

    Der Artikel ist doch eine Zusammenstellung was Elon Musk so gerade macht, ich denke dass wissen doch schon fast alle Golem Leser hier - fand ich daher nicht interessant. Die Überschrift ist schon etwas reißerisch wird aber immerhin mit einem "Nein" im Artikel beantwortet, was sicherlich viele übersehen werden. Meine persönliche Sicht der Dinge: ich habe mir ein Model S dieses Jahr gekauft entgegen einiger Ratschläge von Schlaumeiern hier im Forum ("haben andere Hersteller auch").
    Dazu kann ich als ehemaliger BMW und Porsche Fahrer sagen:

    Es ist ein geiles Auto!!

    Ich denke nicht eine Sekunde daran jetzt zurück zu BMW oder Porsche zu wollen so viel größer ist der technische Vorsprung zur Zeit, so viel geiler ist das Fahrgefühl der Komfort etc.. Das wird auch noch 2-3 Jahre so sein und danach sieht die Lage sicherlich anders aus (Mission E o.ä.). Daher kommt auch die hohe Nachfrage nach dem Modell 3.

    Zu dem Thema vom Artikel: natürlich macht man sich Gedanken bei so einer Anschaffung über die Zukunft der Firma. Aber was auch recht bekannt sein sollte: wenn Tesla das Geld ausgehen würde, dann steigt Google ein oder übernimmt den Laden und dort sind die finanziellen Ressourcen mehr als hinreichend groß.

  2. Re: Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: Dwalinn 29.12.17 - 14:35

    weltraumkuh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Artikel ist doch eine Zusammenstellung was Elon Musk so gerade macht,
    Stimmt sowas kommt immer gut zum Jahresende, (heute ist schließlich der letzte Wochentag des Jahres)

    > ich denke dass wissen doch schon fast alle Golem Leser hier - fand ich
    > daher nicht interessant.
    Bei den Stammleser kann man davon ausgehen, aber Golem braucht auch neue Leser um Werbeeinnahmen zu generieren.

    > Die Überschrift ist schon etwas reißerisch wird
    > aber immerhin mit einem "Nein" im Artikel beantwortet, was sicherlich viele
    > übersehen werden.
    Kann man mögen muss man aber nicht... übersehen tun es sicherlich eher "Fanboys" die bereits nach der Überschrift Threads erstellen (guckt dir einfach mal ein paar der Threads an)

    > Meine persönliche Sicht der Dinge: ich habe mir ein Model
    > S dieses Jahr gekauft entgegen einiger Ratschläge von Schlaumeiern hier im
    > Forum ("haben andere Hersteller auch").
    > Dazu kann ich als ehemaliger BMW und Porsche Fahrer sagen:
    Kann mir kaum vorstellen das hier wirklich Leute geschrieben haben "haben andere auch" zumindest nicht wenn es um die Empfehlung eines Model S geht.... im Zusammenhang mit eCars stimmt das ja auch und gerade als Zweitwagen tut es ein i3 genau so gut wenn nicht sogar besser als ein Tesla (passt besser in Parklücken, sparsammer aufgrund der größe usw).


    > Es ist ein geiles Auto!!
    Ist es auch.

    > Ich denke nicht eine Sekunde daran jetzt zurück zu BMW oder Porsche zu
    > wollen so viel größer ist der technische Vorsprung zur Zeit, so viel geiler
    > ist das Fahrgefühl der Komfort etc.. Das wird auch noch 2-3 Jahre so sein
    > und danach sieht die Lage sicherlich anders aus (Mission E o.ä.). Daher
    > kommt auch die hohe Nachfrage nach dem Modell 3.
    Naja was heißt hier technischer Vorsprung?
    Das Problem ist eher das fehlen eines Fahrzeugs in der Oberklasse, das jemand der direkt ein neues Auto braucht nicht wartet ist natürlich klar allerdings würde ich zurzeit den kauf nach Möglichkeit eher auf später verschieben. und 2-3 Jahre würde ich persönlich nicht mit "viel größer" beschreiben zumindest nicht bei Stromer die gut und gerne 15 Jahre aufwärts halten können.

    > Zu dem Thema vom Artikel: natürlich macht man sich Gedanken bei so einer
    > Anschaffung über die Zukunft der Firma. Aber was auch recht bekannt sein
    > sollte: wenn Tesla das Geld ausgehen würde, dann steigt Google ein oder
    > übernimmt den Laden und dort sind die finanziellen Ressourcen mehr als
    > hinreichend groß.
    Naja kommt halt auf den Kurs an warum so viel Geld für eine kleine Firma ausgeben die zumindest an der Börse maßlos überbewertet ist. Weder der gute Name noch die vorhandenen Fabriken sind dies wert. Das spannendste dürfte der Autopilot und die vielen gefahrener km sein aber wer die Sahne will kauft nicht die ganze Kuh... gerade weil Google selbst schon an seinem Autopilot baut.

    Natürlich könnte der Kurs auch vorher fallen sodass es ein Schnäppchen wird aber spätestens wenn die Aktionäre Google hören schnellt der Kurs wieder nach oben.

    Zumindest ist das meine Einschätzung weder habe ich eine Glaskugel noch bin ich Finanzexperte.

  3. Re: Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: weltraumkuh 29.12.17 - 15:50

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weltraumkuh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und danach sieht die Lage sicherlich anders aus (Mission E o.ä.). Daher
    > > kommt auch die hohe Nachfrage nach dem Modell 3.
    > Naja was heißt hier technischer Vorsprung?

    E-Antrieb, Usability/Software, beim Autopiloten kann ich das nicht einschätzen

    > Das Problem ist eher das fehlen eines Fahrzeugs in der Oberklasse, das
    > jemand der direkt ein neues Auto braucht nicht wartet ist natürlich klar
    > allerdings würde ich zurzeit den kauf nach Möglichkeit eher auf später
    > verschieben. und 2-3 Jahre würde ich persönlich nicht mit "viel größer"
    > beschreiben zumindest nicht bei Stromer die gut und gerne 15 Jahre aufwärts
    > halten können.

    hätte sicherlich auch auf später (1-3 Jahre auch) verschoben, aber so konnte ich meinen Diesel-BMW für echt gutes Geld noch verkaufen. Der Autohändler hatte nach dem Kauf dumm geglotzt und mich ungläubig angeschaut als ich ihm auf diese Problematik aufmerksam gemacht hatte. Es hatte auch steuerliche Gründe bei mir. Im Nachhinein muß ich aber sagen: richtige Entscheidung da jeder Tag ohne den Wagen verloren gewesen wäre. Es ist mein erster Wagen, bei dem Autofahren mir richtig Spaß macht.

    > > Zu dem Thema vom Artikel: natürlich macht man sich Gedanken bei so einer
    > > Anschaffung über die Zukunft der Firma. Aber was auch recht bekannt sein
    > > sollte: wenn Tesla das Geld ausgehen würde, dann steigt Google ein oder
    > > übernimmt den Laden und dort sind die finanziellen Ressourcen mehr als
    > > hinreichend groß.
    > Naja kommt halt auf den Kurs an warum so viel Geld für eine kleine Firma
    > ausgeben die zumindest an der Börse maßlos überbewertet ist. Weder der gute
    > Name noch die vorhandenen Fabriken sind dies wert. Das spannendste dürfte
    > der Autopilot und die vielen gefahrener km sein aber wer die Sahne will
    > kauft nicht die ganze Kuh... gerade weil Google selbst schon an seinem
    > Autopilot baut.

    Elon Musk hängt mit den den Google Gründern regelmässig ab. Die haben sogar zur Ideenfindung eine Wohnung angemietet, wo die sich regelmässig treffen. Das sind beste Buddies.

  4. Re: Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: Dwalinn 29.12.17 - 16:11

    weltraumkuh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Antrieb,
    Wird oftmals eingekauft, da kann man eigentlich nicht viel falsch machen
    >Usability/Software, beim Autopiloten kann ich das nicht
    > einschätzen
    Naja bisher ist das ganze ein gutes Assistenzsystem vergleichbar mit der Oberklasse von Mercedes... mal ist das eine vorne mal das andere.

    > hätte sicherlich auch auf später (1-3 Jahre auch) verschoben, aber so
    > konnte ich meinen Diesel-BMW für echt gutes Geld noch verkaufen. Der
    > Autohändler hatte nach dem Kauf dumm geglotzt und mich ungläubig angeschaut
    > als ich ihm auf diese Problematik aufmerksam gemacht hatte. Es hatte auch
    > steuerliche Gründe bei mir. Im Nachhinein muß ich aber sagen: richtige
    > Entscheidung da jeder Tag ohne den Wagen verloren gewesen wäre. Es ist mein
    > erster Wagen, bei dem Autofahren mir richtig Spaß macht.
    Dann scheint der Händler absichtlich einen auf Dumm getan zu haben, Diesel ist zurzeit immer noch mit einen Risiko verbunden.
    Das du vorher kein Spaß mit deinen BMW hattest kann ich nicht verstehen? Wozu dann überhaupt einen (oftmals doch eher teuren) BMW und nicht eher eine günstigere Alternative von Toyota wenns nur um das reisen von A nach B gibt gab es schon immer viele Alternativen.

    > Elon Musk hängt mit den den Google Gründern regelmässig ab. Die haben sogar
    > zur Ideenfindung eine Wohnung angemietet, wo die sich regelmässig treffen.
    > Das sind beste Buddies.
    Okay das ist mir neu, vorstellbar ist das natürlich. Ob die dann einfach so Millionen reinpumpen ist dann immer was anderes. Man sollte Freundschaften eigentlich vom Geschäftlichen trennen.

  5. Re: Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: Luke321 29.12.17 - 17:03

    weltraumkuh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kann ich als ehemaliger BMW und Porsche Fahrer sagen:

    > wollen so viel größer ist der technische Vorsprung zur Zeit, so viel geiler
    > ist das Fahrgefühl der Komfort etc..

    Wer das Fahrgefühl, vom Komfort ganz zu schweigen, eines Model S besser als in einem Porsche findet, ist mit einem Tesla denke ich bestens beraten.

  6. Re: Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: thinksimple 29.12.17 - 18:16

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weltraumkuh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dazu kann ich als ehemaliger BMW und Porsche Fahrer sagen:
    >
    > > wollen so viel größer ist der technische Vorsprung zur Zeit, so viel
    > geiler
    > > ist das Fahrgefühl der Komfort etc..
    >
    > Wer das Fahrgefühl, vom Komfort ganz zu schweigen, eines Model S besser als
    > in einem Porsche findet, ist mit einem Tesla denke ich bestens beraten.

    Gefühle sind individuell.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  7. Re: Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: Luke321 29.12.17 - 18:24

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gefühle sind individuell.

    Zweifellos, soll ja auch Leute geben, die gerne Helene Fischer hören. ;-)

  8. Re: Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: weltraumkuh 29.12.17 - 19:07

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weltraumkuh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dazu kann ich als ehemaliger BMW und Porsche Fahrer sagen:
    >
    > > wollen so viel größer ist der technische Vorsprung zur Zeit, so viel
    > geiler
    > > ist das Fahrgefühl der Komfort etc..
    >
    > Wer das Fahrgefühl, vom Komfort ganz zu schweigen, eines Model S besser als
    > in einem Porsche findet, ist mit einem Tesla denke ich bestens beraten.

    so sieht es aus! Porsche wird aber mit den Mission E nachziehen....denen laufen jetzt aber erstmal ein paar Kunden weg.

  9. Re: Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: Luke321 29.12.17 - 19:22

    weltraumkuh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so sieht es aus! Porsche wird aber mit den Mission E nachziehen....denen
    > laufen jetzt aber erstmal ein paar Kunden weg.

    Ich hoffe doch schwer, dass Porsche in den genannten Punkten nicht Tesla nachzieht. ;-)

  10. Re: Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: ChMu 29.12.17 - 20:33

    weltraumkuh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Luke321 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > weltraumkuh schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dazu kann ich als ehemaliger BMW und Porsche Fahrer sagen:
    > >
    > > > wollen so viel größer ist der technische Vorsprung zur Zeit, so viel
    > > geiler
    > > > ist das Fahrgefühl der Komfort etc..
    > >
    > > Wer das Fahrgefühl, vom Komfort ganz zu schweigen, eines Model S besser
    > als
    > > in einem Porsche findet, ist mit einem Tesla denke ich bestens beraten.
    >
    > so sieht es aus! Porsche wird aber mit den Mission E nachziehen....denen
    > laufen jetzt aber erstmal ein paar Kunden weg.

    Mission e kommt (vieleicht) wenn die Garantie beim Tesla auslaeuft und er abgeschrieben ist. Kann man sich dann ja mal anschauen. Erstmal muss diese Mission e kommen. Porsche hat ein anderes Klientel wie Tesla, da geht es nicht um Konfort sondern um Laerm, viel Geld und “Prestige”. Wenn man in nem Touareg bezw Cayenne faehrt (sind glaube ich das gleiche Auto? Ausser das der Porsche 5stellig mehr kostet bei gleichem Motor, Ausstattung ect) kann man machen was man will, das Tesla Grinsen kommt einfach nicht. Soll es auch nicht, wie gesagt, andere Zielgruppe.
    Wenn ich mir nun vorstelle, das Porsche den Cayenne (gut, nicht voll, ausgestattet um die $95000) electrisch anbieten wuerde, kaemen sie ueber die Tesla Preise, vieleicht TeslaX in etwa. Haetten aber kein Supercharger Netz und die falsche Zielgruppe.

  11. Re: Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: Luke321 30.12.17 - 12:03

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mission e kommt (vieleicht)

    Wir reden von Porsche, nicht von Ankündigungsweltmeister Musk.

    > Wenn man in nem Touareg bezw Cayenne faehrt (sind glaube ich das gleiche
    > Auto?

    Nein.

    > Ausstattung ect) kann man machen was man will, das Tesla Grinsen kommt
    > einfach nicht.

    Du meinst, das Grinsen, wenn man den Innenraum sieht und sich klar macht, dass der Hobel 80.000¤ kostet?

    > die Tesla Preise, vieleicht TeslaX in etwa. Haetten aber kein Supercharger
    > Netz und die falsche Zielgruppe.

    Die paar Supercharger hin zu setzen sind für den VW Konzern nun wirklich das geringste Problem, sind wir doch mal ehrlich.
    Zielgruppen sind im Automobilbau eigentlich eh hinfällig. Die Zielgruppe für einen Tesla gab es vor 10 Jahren noch gar nicht.

  12. Re: Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: ChMu 30.12.17 - 12:42

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mission e kommt (vieleicht)
    >
    > Wir reden von Porsche, nicht von Ankündigungsweltmeister Musk.

    Nun, bis jetzt hat Musk geliefert. Immer. Meine beiden Teslas kamen puenktlich. Ja, beim X gab es ueber 6Monate Verzoegerung, aber es kam. War mir nicht wichtig, ich mag den X nicht.
    >
    > > Wenn man in nem Touareg bezw Cayenne faehrt (sind glaube ich das gleiche
    > > Auto?
    >
    > Nein.

    Ehm, doch.
    >
    > > Ausstattung ect) kann man machen was man will, das Tesla Grinsen kommt
    > > einfach nicht.
    >
    > Du meinst, das Grinsen, wenn man den Innenraum sieht und sich klar macht,
    > dass der Hobel 80.000¤ kostet?

    Nope. Keine Ahnung was Du gegen den Innenraum hast aber das duerfte Geschmacks Sache sein. Unser erster, inzwischen ueber 3 Jahre alter, hat innen noch die Mercedes Ausstattung, Teppiche, Schalter ect sind aus der S Klasse. Wir haben mehrere, ich kann das also vergleichen. Anders als die Daimler wird der Tesla aber nicht in Rente geschickt, es gibt keinen Grund, das Ding faehrt wie am ersten Tag. Der aelteste Mercedes (4 Jahre) fuehlt sich inzwischen sehr als Gebrauchtwagen an und ueberlebt 2018 nicht mehr. Und der war teurer als der Tesla, hat aber einen erheblich geringeren Wiederverkaufs Wert.

    Der neuere Tesla, nun auch schon ueber ein Jahr alt, hat eine andere Innenausstattung, aber nicht minder schoen. Die Sitze (wir haben die meiner Meinung nach zu dicke Lederausstattung) sind sehr bequem und Beschwerden hatten wir noch keine. Uebrigends kostet der Wagen mit MwSt so viel, da kann Tesla auch nichts fuer. Aber teuer finde ich das ganze nicht. Auch die 8 Jahre Garantie muessen schon irgendwo bezahlt werden. Mercedes laesst sich ALLES bezahlen und nicht zu knapp.
    >
    > > die Tesla Preise, vieleicht TeslaX in etwa. Haetten aber kein
    > Supercharger
    > > Netz und die falsche Zielgruppe.
    >
    > Die paar Supercharger hin zu setzen sind für den VW Konzern nun wirklich
    > das geringste Problem, sind wir doch mal ehrlich.

    Scheinbar doch. Sie kuendigen ja an, ueber Toechter oder Partner und ohne Geld vom Staat bekommen sie ja nichts gebacken, egal wie viele Milliarden Gewinn. Gemacht haben sie nichts, obwohl sie doch “das erfolgreichste electro Auto ueberhaupt” auf dem Markt haben, den e-Golf. Ach nee, der kann ja gar nicht schnell laden? Puh, gut, kann man sich die Supercharger auch schenken.
    Porsche hat ne Demo Saeule im 800V Bereich aufgebaut, allerdings werden die ersten Porsche Modelle die wohl nicht nutzen koennen wenn sie dann in 2,3 oder 5 Jahren mal kommen.

    > Zielgruppen sind im Automobilbau eigentlich eh hinfällig. Die Zielgruppe
    > für einen Tesla gab es vor 10 Jahren noch gar nicht.

    Hmmmm, dann sieht es ja noch schlimmer aus als ich dachte? Wem ein Markt mit ueber 100000 verkauften Limusinen (und auch das nur, weil sie nicht schneller bauen koennen) bei einer Gewinn Spanne von etwa 21% nicht interessiert, der hats dann nicht noetig.

    Was haette Porsche denn zu verlieren, wenn sie den Cayenne, Mercedes eine electrische S Klasse, BMW nen e-7ner anbieten wuerden? Kosten zu vernachlaessigen wie VW ja stolz verkuendet, der eGolf kommt von der gleichen Strasse wie alle anderen Golf auch, minimale Preisunterschiede (ok, der Kunde zahlt doppelt aber das lassen wir mal) und wenns nicht klappt, hat man halt eine Erfahrung mehr gemacht.

    Aber auf die Schnelle 5000 e-Panamera fuer 150000 waere doch was? Risiko 0, das wird sofort verkauft. Ist doch alles soooo einfach? Tesla kann doch nichts was alle anderen auch koennen?

  13. Re: Vier Seiten Artikel ohne neue Infos

    Autor: Luke321 30.12.17 - 13:00

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, bis jetzt hat Musk geliefert. Immer. Meine beiden Teslas kamen
    > puenktlich. Ja, beim X gab es ueber 6Monate Verzoegerung, aber es kam. War
    > mir nicht wichtig, ich mag den X nicht.

    Ja und das Model 3 erwähnst du vorsichtshalber gar nicht.

    > Ehm, doch.

    Wie kommst du darauf?

    > Nope. Keine Ahnung was Du gegen den Innenraum hast aber das duerfte
    > Geschmacks Sache sein. Unser erster, inzwischen ueber 3 Jahre alter, hat
    > innen noch die Mercedes Ausstattung, Teppiche, Schalter ect sind aus der S
    > Klasse. Wir haben mehrere, ich kann das also vergleichen.

    Verarbeitung wie in nem Opel von 2000. Schwache Ausstattung und alles an Interface in einen billigen Touchscreen geklatscht.

    > Daimler wird der Tesla aber nicht in Rente geschickt, es gibt keinen Grund,
    > das Ding faehrt wie am ersten Tag.

    Das wird auch nicht mehr besser werden, tut mir leid.

    > Der neuere Tesla, nun auch schon ueber ein Jahr alt, hat eine andere
    > Innenausstattung, aber nicht minder schoen.

    Das ist im Jahr 2017 auch schwer.

    > Scheinbar doch. Sie kuendigen ja an, ueber Toechter oder Partner und ohne
    > Geld vom Staat bekommen sie ja nichts gebacken, egal wie viele Milliarden
    > Gewinn.

    Wieso? Die Planung werden doch recht konkret jetzt. Wieso sollte man das überhasten.

    > electro Auto ueberhaupt” auf dem Markt haben, den e-Golf. Ach nee,
    > der kann ja gar nicht schnell laden? Puh, gut, kann man sich die
    > Supercharger auch schenken.

    Den e Golf kann man in 30min Schnellladen.

    > Porsche hat ne Demo Saeule im 800V Bereich aufgebaut, allerdings werden die
    > ersten Porsche Modelle die wohl nicht nutzen koennen wenn sie dann in 2,3
    > oder 5 Jahren mal kommen.

    In genau 1,5 Jahren. :)

    > Hmmmm, dann sieht es ja noch schlimmer aus als ich dachte? Wem ein Markt
    > mit ueber 100000 verkauften Limusinen (und auch das nur, weil sie nicht
    > schneller bauen koennen) bei einer Gewinn Spanne von etwa 21% nicht
    > interessiert, der hats dann nicht noetig.

    Ja. Entweder das oder die von Musk propagierten Zahlen sind doch nicht ganz so toll wie er dir weis machen will. ;-)

    > Aber auf die Schnelle 5000 e-Panamera fuer 150000 waere doch was? Risiko 0,
    > das wird sofort verkauft. Ist doch alles soooo einfach? Tesla kann doch
    > nichts was alle anderen auch koennen?

    Warum sollte man das tun, wenn man auch 15000 Verbrenner verkaufen kann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Goldbeck GmbH, Bielefeld
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  3. 39,09€
  4. 59,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00