1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TV-Streaming: 1&1 bietet…

Ich sehe nicht den Vorteil

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: udokraehenfeld 29.12.17 - 15:42

    Ich sehe hier aber keinen vorteil gegenüber den Angeboten von Waipu, Zattoo oder Magine eher nachteile durch die lange Vertragslaufzeit.

    Ich meine Carrier sollten einfach in Ihrem Geschäft bleiben und gute Leistungen anbieten anstelle zu versuchen Zusatzprodukte zu verkaufen.

    Übrigens wer schaut denn noch altes lineares TV?
    Okay Live-Übertragungen lasse ich mal gelten. (Wers braucht.)

  2. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: theq86 29.12.17 - 15:50

    Der Vorteil wäre, dass man bei 1und1 wie bei der Telekom einfach alles aus einer Hand bekommt. Rundumsorglospaket. Nicht jeder möchte sich bei x Zusatzdiensten anmelden. Auch ne Streamingbox/Stick benötigt man und müsste sie zusätzlich kaufen (wenn auch nicht für teures Geld, Amazon machts mit dem Stick ja vor)

    Jeder der es einfach möchte und auch zukünftig von Dingen wie Abschaltung des kostenlosen SAT-Fernsehens in SD verschont bleiben will hätte hier schon Vorteile.

    Dinge, die mich aber stören:

    - 10¤ im Monat mehr OHNE die Privaten. Zatoo enthält diese bereits
    - 2 Jahre Mindestlaufzeit (die wahrscheinlich auch die DSL Vertragszeit verlängert, weil was will man mit dem Scheiß ohne Internet)
    - Erst ab 50 MBit/s - ist Schwachsinn.

  3. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: glacius 29.12.17 - 15:58

    Sehe auch keinen Vorteil gegenüber Entertain von der Telekom?
    Nur mal so kurz:
    + Telekom entertain gibt es schon mit ner 16er Leitung
    + Telekom Entertain muss man nicht für 2 Jahre abschliessen

    Hätte mir bei einer derartigen Aussage schon eine kleine Gegenüberstellung gewünscht Golem:"Aber 1&1' Digital TV ist für Kunden attraktiver als die Konkurrenz. "

  4. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: robinx999 29.12.17 - 16:01

    Könnte günstiger sein, wenn man mit Chromcast / FireTV stick auch auf weiteren Geräten den Dienst gleichzeitig nutzt.
    Insgesamt, aber halt stark eingeschränkte Aufnahme Funktion. Die PayTV Pakete scheinen schlechter zu sein wie bei der Telekom, eine Option darüber noch ein Sky Abo abzuschließen scheint es auch nicht zu geben. Also irgendwie ein eher bescheidenes Angebot, dass nur durch günstige mehrfach Nutzung glänzt.

  5. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: Mangnoppa 29.12.17 - 21:12

    theq86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - 10¤ im Monat mehr OHNE die Privaten. Zatoo enthält diese bereits

    Also so wie ich das aus dem Artikel verstehe sind die privaten Sender dabei, nur eben nicht in HD. Also genau wie bei Zattoo auch. Wozu sollte man sonst 10¤ bezahlen? Das Recht öffentlich rechtliche Sender schauen zu dürfen erkaufen wir uns ja schon mit den GEZ-Gebühren. Außerdem sind diese Sender mit fast allen Sendungen im Normalfall über die Mediatheken erreichbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.17 21:16 durch Mangnoppa.

  6. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: theq86 29.12.17 - 23:04

    Bei Zatoo gibt es die Privaten nicht in SD. Über DVB-T und Kabel auch nicht mehr. Private in SD über SAT wird auch bald abgeschafft. Die wollen eben verdienen...

  7. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: Mangnoppa 29.12.17 - 23:13

    theq86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Zatoo gibt es die Privaten nicht in SD. Über DVB-T und Kabel auch nicht
    > mehr. Private in SD über SAT wird auch bald abgeschafft. Die wollen eben
    > verdienen...

    Ich habe auch nicht behauptet, dass die Sender bei Zattoo in SD verfügbar sind, sondern dass sie NICHT in HD verfügbar sind. Das ist ein sehr großer Unterschied. Offenbar macht Zattoo irgendwas dazwischen: https://support.zattoo.com/hc/de/articles/222951147-Warum-sind-die-privaten-Sender-nicht-in-HD-

  8. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: HorkheimerAnders 29.12.17 - 23:47

    Ich schau immer Ekel Alfred an Sylvester. Ist das schlimm?

  9. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: quineloe 30.12.17 - 01:29

    Was, ein Herz und eine Seele und ein Looney Toons crossover? Das kenne ich noch gar nicht.

  10. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: robinx999 30.12.17 - 09:11

    Im Kabel müsste es sie eigentlich noch in SD geben (zwar nicht mehr Analog, aber Digital, sollten die Sender frei Empfangbar sein)
    Das Kartellamtsurteil zwingt die Sender ja auch dazu http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/verbotene-absprachen-kartellamt-brummt-rtl-und-prosieben-strafen-auf/7567316.html
    und somit ist bis 2022 eigentlich die SD Ausstrahlung gesichert, zumindest für die Übertragungswege Sat, Kabel und IPTV

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Python (w/m/d) - Applikationen für Solar- und Windleistungsprognosen
    energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  2. IT-Security-Administrator*in (m/w/d)
    Landkreis Tübingen, Tübingen
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  4. Leiter (m/w/d) Platform Integration
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg, Augsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux: Endlich raus aus der Pakethölle
Linux
Endlich raus aus der Pakethölle

Eine Systemd-Komponente könnte Updates vereinheitlichen und die Linux-Pakete in ihrer klassischen Funktion für Nutzer überflüssig machen.
Von Sebastian Grüner

  1. Reverse Engineering Linux läuft auf dem iPad Air 2
  2. Deklaratives Linux NixOS 22.05 kommt mit grafischem Installationsassistenten
  3. Plex, LRZ, Nvidia Geforce GTX 1630 soll im Juni erscheinen

Apple Newton Messagepad: Apples Handheld ohne Jobs-Garantie
Apple Newton Messagepad
Apples Handheld ohne Jobs-Garantie

Das Messagepad war Apples erstes Handheld - und hat einen schlechten Ruf. Unser Test zeigt allerdings, dass das PDA-Konzept seiner Zeit voraus war.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Produktlaunch Apple soll neue Macs, iPhones und Homepod für Herbst planen
  2. Apple iOS 16 kann Captchas umgehen
  3. Infotainmentsystem Warum Apple Carplay noch nicht die Autos übernimmt

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
      WIK
      Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

      Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

    2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
      Subventionen
      Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

      In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

    3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
      Statt 5G
      Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

      Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


    1. 19:09

    2. 18:54

    3. 18:15

    4. 18:00

    5. 17:45

    6. 17:30

    7. 17:15

    8. 17:00