Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation Network: Sony schaltet…

Gran Turismo ist tot…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gran Turismo ist tot…

    Autor: ManMashine 29.12.17 - 20:33

    … mindestens seit der Online Abschaltung von GT5, pünktlich zum erscheinen von GT6. Leider war GT6 eine absolute Katastrophe. Das balancing hundsmieserabel und von Anfang an hatte man ein Pay2Win konzept bei dem man für ein Vollpreis Spiel nochmal mindestens für 1000 Euro alle Inhalte direkt freischalten konnte.

    Den Online modus musste man sogar erst mit hängen und würgen freispielen. Und selbst dann war das Online angebot eher mittelmäßig und kein würdiger GT5 ersatz, dass ich bis zu letzt sehr gerne und ausgiebig gespielt hatte. Der Online Login Bonus erlaubt es einem im Singleplayer mode und vor allem im B-Spec schön viel Credits zu sammeln um seinen Fuhrpark zu erweitern. Es wirkte niemals künstlich verkrüppelt oder sonnst wie limitiert.

    Dagegen war bei GT6 von anfang an der Verdienst an Credits, die man pro Rennen gewinnen konnte, viel zu gering. Somit musste man erstmal massiv grinden um sich überhaupt ne anständige Karre leisten zu können. Das grinding war schlimmer als es hätte sein dürfen und nahezu ALLES an GT6 wirkte von anfang an künstlich limitiert und eingeschränkt. Erst später kam ein Login Bonus bei GT6 dazu. Erreichte aber niemals das Niveau von GT5 und generell machte mir GT6 niemals so viel Spaß. Es wirkte einfach absolut lustlos, uninspiriert und eher wie ein Vollpreis Addon.

    Jetzt wo das Always-On Gran Turismo Sport draußen ist und sogar NOCH schlimmer ist als GT6, was die Einschränkungen angeht, hat Sony scheinbar komplett den Verstand verloren. Die meinen wirklich dass man sich solch ein Verhalten dem Kunden gegenüber erlauben kann. Und scheinbar schafft man es nichtmal Server für 2 Spiele laufen zu lassen. So schlecht war der Support für ältere Systeme nichtmal zu PS2 Zeiten als die PS3 draußen war und die PS2 noch nebenbei mit lief.

    Nunja. Soll Sony und Polyphony Digital ruhig so weiter machen. Die kombinierte Ignoranz beider Partein wird sich noch rächen.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.17 20:35 durch ManMashine.

  2. Re: Gran Turismo ist tot…

    Autor: Phantom 29.12.17 - 22:23

    +1

     Seid ihr oft im Wolkenbezirk?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.17 22:24 durch Phantom.

  3. Re: Gran Turismo ist tot…

    Autor: blaub4r 30.12.17 - 08:38

    Ich bin damals mit Teil 1 und 2 groß geworden. Und alles danach war immer schlechter.

    Gut zu wissen das ich bei den besten teilen aufgehört habe.

  4. Re: Gran Turismo ist tot…

    Autor: SegmenFault 30.12.17 - 21:14

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin damals mit Teil 1 und 2 groß geworden. Und alles danach war immer
    > schlechter.
    >
    > Gut zu wissen das ich bei den besten teilen aufgehört habe.

    Naja. Sowohl GT3 als auch GT4 und GT5 bieten ein deutlich besseres Spieleerlebnis, sobald man die rosarot verklärende Vergangenheitsbrille einmal abgesetzt hat. Insbesondere GT5 ist großartig und jeden Cent wert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.17 21:16 durch SegmenFault.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  3. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 141,90€ inkl. Versand von Cyberport
  2. (u. a. Rambo Trilogy Blu-ray, Robin Hood Steelbook Edition Blu-ray, Ballon Blu-ray)
  3. 99€ (Vergleichspreis 113,85€)
  4. (u. a. Total War Warhammer 12,50€, Rome II Emperor Edition 11€, Attila 8,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Versicherung Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt
  3. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Streetscooter: UPS will die Elektroautos der Post nicht
      Streetscooter
      UPS will die Elektroautos der Post nicht

      Das Logistikunternehmen UPS will seine Fahrzeuge auf saubere Antriebe umrüsten, auch elektrische. Konkurrent Deutsche Post hat mit dem Streetscooter ein Elektroauto im Angebot. Das will UPS aber nicht einsetzen.

    2. Falsche Wartezeiten: Bräustüberl versus Google
      Falsche Wartezeiten
      Bräustüberl versus Google

      Gäste loben bei den Google-Bewertungen die schnelle Bedienung im Bräustüberl Tegernsee - trotzdem gab Google teils lange Wartezeiten an. In dem Fall, der nun vor Gericht verhandelt wird, geht es aber auch um eine grundsätzliche Rechtsfrage.

    3. iPhone und Co.: Apple Stores sollen wieder bessere Kundenbetreuung bieten
      iPhone und Co.
      Apple Stores sollen wieder bessere Kundenbetreuung bieten

      Wer einmal in einem Apple Store war, wird das Bild kennen: Dutzende Tische mit iPhones, iPads und PCs, dazwischen manchmal Hunderte Ladenbesucher - und zwischendrin versteckt die Mitarbeiter. Für Kunden soll es künftig in Apples Läden einfacher sein, Hilfe und Beratung zu erhalten.


    1. 11:31

    2. 11:26

    3. 11:16

    4. 11:06

    5. 10:35

    6. 10:28

    7. 10:11

    8. 09:50