1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Einmal das schöne Blaue…

was mir an aktuellen Smartphones fehlt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was mir an aktuellen Smartphones fehlt

    Autor: profikoch_89 31.12.17 - 16:22

    Hallo Zusammen,

    aktuell bin ich auf der Suche nach einem neuen Smartphone. Mein derzeitiges Smartphone, ein Sony Z3 compact ist eigentlich ein sehr tolles Gerät. Es verfügt über eine sehr lange Akkulaufzeit (schaffe oft 1,5 bis 2 Tage mit einer Ladung), ist Wasserdicht und hat einfach die richtige Größe. Weiterhin hat es ein eingebautes Barometer, welches für die Höhendifferenzen bei der Navigation hilfreich sein kann. Die Software läuft stabil und zuverlässig, Updates kamen von Android 4.1 bis hin zu 6.0. Das war dann das letzte Update.. schade, aber immerhin wurde es zwei Jahre mit Updates versorgt.

    Leider hat zuletzt das Touchscreen Probleme bereitet, einige Stellen waren nicht mehr bedienbar. Im ersten Schritt habe ich mir geholfen, indem ich das Display künstlich verkleinere (mittels Entwickler-Modus), aber das ist natürlich keine Dauerlösung. Also habe ich einen Blick auf den aktuellen Markt geworfen und kein Smartphone gefunden, was meine Wünsche erfüllt:

    - kompakt (bis 5 Zoll)
    - lange Akkulaufzeit
    - Langlebigkeit (Software-Updates, Hardware, schwer zu ermitteln)
    - FM/UKW Radio (Chipsets unterstützen es, Hersteller nicht, warum?)
    - Barometer (somit BQ und viele andere keine Option)
    - Benachrichtigungs-LED (warum lässt man so ein Cent-Bauteil weg? Brauche kein Always-On-Display)
    - Wasserdicht

    Zusätzlich nett wäre noch:
    - Infrarot LED (zur Verwendung als Fernbedienung)
    - DAB+
    - Galileo
    - Nachtsichtkamera
    - Wechselakku

    Aktuell habe ich noch kein Smartphone gefunden, was meinen Vorstellungen entspricht. Weder das Sony XZ1 compact noch Nokia 7 noch LG G6 noch sonst irgendein Gerät konnte ich finden, was geeignet wäre. Aus diesem Grund habe ich mir ein neues Touchscreen bestellt (für knapp 130 ¤) und habe das Z3 Compact repariert. Das ging einfacher als ich dachte.

    Dennoch und auch aufgrund der Software wird früher oder später ein neues Gerät notwendig. Es wäre schön, wenn die Hersteller mal wieder ihre alten Funktionen wieder einbauen. FM, Benachrichtigungs-LED und IR-LED sind kein Hexenwerk sondern Cent-Artikel. Wo bleiben die Innovationen, die den Alltag erleichtern oder in besonderen Fällen hilfreich sind? Mein altes Nokia C7 hatte z. B. einen FM-Transmitter, dadurch konnte ich im Autoradio die Navigationsanweisungen hören oder auch meine Musik. Ich denke, viele brauchen nicht unbedingt viel mehr Leistung, sondern mehr praktische Funktionen und Ausdauer.

    PS: Wer Smartphone Empfehlungen hat (siehe obrige Anforderungen): Sehr gerne her damit :)

    Ich wünsche einen guten Rutsch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Weilheim, Rosenheim
  3. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  4. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  3. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45