1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbrauchen Konsolen zu viel Strom?
  6. Th…

Lächerlich...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Lächerlich...

    Autor: andreasm 19.06.06 - 17:00

    Sven Janssen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau das ist das Problem. Alle werden faul.
    > Was ist denn schon daran einmal den Kippschalter
    > an der Steckdosenleiste umzuschalten.
    >
    > So Leute wie Du fahren auch mit dem Auto zum
    > Kippenautomat um die Ecke.
    >

    Danke das du mir beihälst :)

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  2. Re: Lächerlich...

    Autor: andreasm 19.06.06 - 17:17


    > Bei mir halten Halogen-Lampen meist nur 1 Jahr,
    > egal ob am Netz oder am Fahrrad.


    Halogen taugt halt nichts, ist im Prinzip ja nur eine Glühbirne, der etwas Halogene beigefügt sind.


    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  3. Re: Lächerlich...

    Autor: Pausenkaspar 19.06.06 - 19:56

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hello World schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sich über 2 watt im Standby aufzuregen ist
    > doch
    > absolut lächerlich. Ich mein, jeder
    > Backofen
    > verbraucht > 1 kW, also könnte
    > ich meine
    > Konsole ~ 20 Tage laufen lassen und
    > würde dieselbe
    > Menge Strom verbrauchen wie
    > mit einer Stunde
    > Backofen...
    >
    > Das ist eben die falsche Einstellung:
    > 2W XBOX360
    > 1W TV
    > 1W Videorecorder
    > 1W DVD-Player
    > 1W Stereoanlage
    > ...
    >
    > mach 6W die immer abgezogen werden. das mal 1000
    > Haushalte: 6000W
    >
    > also wenn 1000 Haushalte ihre geräte richtig
    > ausschalten würden könnten 6 Haushalte damit Tag
    > und nacht kochen!!
    >
    > Du kannst das ganze auch noch für ganz deutschland
    > oder die ganze welt berechnen -> da könnte man
    > ein paar AKWs gleich abstellen
    >
    > MF

    ist der strom bei euch in deutschland ein allgemeingut? bei uns in östereich nicht, man muss dafür bezahlen, per watt, in abhängigkeit davon wieviel man bezieht (wer mehr bezieht, zahlt mehr, wer weniger bezieht, zahlt weniger, relativ simpel).

    deine aussage gilt wohl nur für ein system, wo strom gratis ist, aber vollgefressene konzerne wie EON stehen wären wohl kaum das richtige beispiel dafür.

  4. Re: Lächerlich...

    Autor: Pausenkaspar 19.06.06 - 19:59

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hello World schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sich über 2 watt im Standby aufzuregen ist
    > doch
    > absolut lächerlich. Ich mein, jeder
    > Backofen
    > verbraucht > 1 kW, also könnte
    > ich meine
    > Konsole ~ 20 Tage laufen lassen und
    > würde dieselbe
    > Menge Strom verbrauchen wie
    > mit einer Stunde
    > Backofen...
    >
    > dumme Einstellung!
    >
    > wieso 2 Watt verbraten, die man NICHT NUTZEN
    > kann?
    >
    > wenn man Energie nutzt, ist es ja ok. Aber unnötig
    > elektrische Energie in Wärme umwandeln ist einfach
    > unklug...
    >
    > ______________________
    > Energieverschwendung ist out! - kauf dir bloß
    > keine Xbox360 ;)


    und du glaubst wirklich, das deine idee wem nutzen würde? stell' dir vor, es wird weniger strom gebraucht, glaubst du dass er dann billiger würde? wird eon das zulassen? die antwort sei dir gegönnt!

  5. Dummheit bestrafen ;-)

    Autor: jockl 19.06.06 - 20:16

    printf schrieb:
    > ja und wieso??
    > das ist doch meine energy, ich hab sie produziert,

    Nein, hast DU nicht. Sie wird in erster Linie von Kernkraftwerken produziert, die, bekanntlichermaßen, gewisse, für 'zig Generationen erhaltene Umweltprobleme bescheren. Und dann kann so ein Ding ja auch hochgehen, siehe Tchernobyl. Kann, muß nicht.

    Weniger KKW, weniger verschandelte Wiesen mit Windkrafträdern, weniger Staudämme führt zu mehr natürlichem Lebensraum, mehr Sicherheit, mehr Kultur (für Staudämme werden ganz Siedlungen verschüttet, inklusive uralter Kulturschätze)

    > also kann ich sie ja wohl auch nutzen wie ich
    > will, und wenn ich keinen bock hab meine geräte
    > auszuschalten, juckt das auch niemand...

    Doch, mich. Und, wie ich hier sehe, viele Andere. Ich bin zwar immer skeptisch, wenn der Staat (bzw. die Gemeinschaft) in das Privatleben der Einzelnen eingreifen will, aber siehe es mal so:

    Wenn ich jemanden erwische, der sich sagt: "Mit meinem Auto darf ich so schnell fahren wie es mir gefällt, wenn ich keinen Bock habe mit 50 zu fahren, dann tue ich das auch nicht" und es passiert immer wieder oder etwas dabei, dann gibt's ne Anzeige.

    Dummheit muß bestraft werden.

  6. Re: Lächerlich...

    Autor: jockl 19.06.06 - 20:26

    > Standby ist einfach nicht relevant.

    und

    > Davon abgesehen sind die wenigsten bereit,
    > auf den Standby-Komfort zu
    > verzichten.

    "Davon abgesehen..." wovon ?

    Mir scheint, Du gehörst zu denen, die auf den Komfort nicht verzichten wollen, das ganze auf "die Anderen" ummünzen und pauschal mit dem Argument kapitulieren:

    "Weil die anderen nicht wollen, macht es irrelevant.", versuchst es aber so darzustellen, als wäre es

    a) irrelevant (meta, sowieso)
    b) und dann sind da ja auch noch die anderen...

    10.000 Haushalte mit jeweils

    1) Fernseher im Standby
    2) diverese Radiowecker am Laufen (nur die Uhr)
    3) Videorecorder im Standby
    4) SATReceiver im Standby
    5) Computer oder Monitor im Standby oder am Laufen
    6) Verstärker, DVD-Player im Standby

    10.000 Haushalte, wohlgemerkt. Das ist nicht viel.

    1) 2x2W (Schlafzimmer, Wohnzimmer)
    2) 3x 1W (?)
    3) 1.5W
    4) 1.2W
    5) 3-60W
    7) 6-20W

    ca. 19W - 90W * 10.000

    19 KW - 90 KW

    Rechne das ganze mal auf Europa hoch... oder nur auf die BRD.

  7. Re: Dummheit bestrafen ;-)

    Autor: blablub 19.06.06 - 23:37

    jockl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > printf schrieb:
    > > ja und wieso??
    > das ist doch meine
    > energy, ich hab sie produziert,
    >
    > Nein, hast DU nicht. Sie wird in erster Linie von
    > Kernkraftwerken produziert, die,
    > bekanntlichermaßen, gewisse, für 'zig Generationen
    > erhaltene Umweltprobleme bescheren.
    Um mal kleinlich zu sein: Die Kraftwerke produzieren keine Energie sondern wandeln eine Energieform in eine ander um.

  8. Re: Dummheit bestrafen ;-)

    Autor: Tekl 19.06.06 - 23:46

    blablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um mal kleinlich zu sein: Die Kraftwerke
    > produzieren keine Energie sondern wandeln eine
    > Energieform in eine ander um.

    Demnach gäbe es überhaupt keine Produktion! Es wird immer nur etwas oder mehreres in was neues verwandelt.


    --
    Tekl

  9. Re: Lächerlich...

    Autor: CoraX 20.06.06 - 11:02

    Hello World schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sich über 2 watt im Standby aufzuregen ist doch
    > absolut lächerlich. Ich mein, jeder Backofen
    > verbraucht > 1 kW, also könnte ich meine
    > Konsole ~ 20 Tage laufen lassen und würde dieselbe
    > Menge Strom verbrauchen wie mit einer Stunde
    > Backofen...


    Die Konsequenz des nicht völligen Ausschaltens der Elektrogeräte verhält sich für den Endverbraucher erst einmal relativ gering. Die persönlichen Einsparungen belaufen sich je nach Standbydichte wohl zwischen 10-100 Euronen. Da der Betrag über Zeit heimlich über Monate zu den regulären Stromkosten mitbezahlt wird fällt dieser auch kaum auf bzw ins gewicht. Der Luxus Geräte instant Einzuschalten und nicht 15sec später scheint es jeden wert zu sein.

    Aufs Kollektiv aufgerechnet macht es wie schon weiter oben richtig erwähnt einen gravierenden unterschied. Schon allein die induktive Blindlast jedes vorhandenen Netzteils muss erstmal kompensiert werden können. Auch wenn Strom unendlich und umweltfreundlich erscheint, die Erzeugung ist es nicht immer.

  10. Re: Dummheit bestrafen ;-)

    Autor: printf 20.06.06 - 14:16

    jockl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > printf schrieb:
    > > ja und wieso??
    > das ist doch meine
    > energy, ich hab sie produziert,
    >
    > Nein, hast DU nicht. Sie wird in erster Linie von
    > Kernkraftwerken produziert, die,
    > bekanntlichermaßen, gewisse, für 'zig Generationen
    > erhaltene Umweltprobleme bescheren. Und dann kann
    > so ein Ding ja auch hochgehen, siehe Tchernobyl.
    > Kann, muß nicht.

    Doch habe ich sehr wohl, schließlich sind das ja wohl meine Solarzellen auf dem Dach, ich habe sie gekauft und ich habe sie installieren lassen. also ist der Strom der daraus folgt, ja wohl ganz allein meiner...


    >
    > Weniger KKW, weniger verschandelte Wiesen mit
    > Windkrafträdern, weniger Staudämme führt zu mehr
    > natürlichem Lebensraum, mehr Sicherheit, mehr
    > Kultur (für Staudämme werden ganz Siedlungen
    > verschüttet, inklusive uralter Kulturschätze)
    >
    > > also kann ich sie ja wohl auch nutzen wie
    > ich
    > will, und wenn ich keinen bock hab meine
    > geräte
    > auszuschalten, juckt das auch
    > niemand...
    >
    > Doch, mich. Und, wie ich hier sehe, viele Andere.
    > Ich bin zwar immer skeptisch, wenn der Staat (bzw.
    > die Gemeinschaft) in das Privatleben der Einzelnen
    > eingreifen will, aber siehe es mal so:
    >
    > Wenn ich jemanden erwische, der sich sagt: "Mit
    > meinem Auto darf ich so schnell fahren wie es mir
    > gefällt, wenn ich keinen Bock habe mit 50 zu
    > fahren, dann tue ich das auch nicht" und es
    > passiert immer wieder oder etwas dabei, dann
    > gibt's ne Anzeige.

    Wer will kann aber mit 100 durch die stadt fahren...
    er muss nur die Folgen wissen und aktzeptieren...
    genau so ist es bei der Energie...

    >
    > Dummheit muß bestraft werden.
    >


  11. Re: Dummheit bestrafen ;-)

    Autor: blablub 20.06.06 - 16:25

    Tekl schrieb:
    > Demnach gäbe es überhaupt keine Produktion! Es
    > wird immer nur etwas oder mehreres in was neues
    > verwandelt.

    Die Umwandlung von Stoffen in ein anderes Gut nennt man Produktion. Bei Energie trifft dieser Ausdruck aber nicht zu.

    Steht so ähnlich auch bei Wikipedia:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Produktion

  12. Re: Lächerlich...

    Autor: paga89 20.06.06 - 17:14

    Hi,

    Mein Vater glaubt, wenn man Geräte immer ganz aus (also vom Stromnetz über ein Masterschalter) und wieder einschaltet, gehen die irgendwann mal kapputt.
    Liegt da etwas dran?

  13. Re: Lächerlich...

    Autor: Tekl 20.06.06 - 22:22

    paga89 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > Mein Vater glaubt, wenn man Geräte immer ganz aus
    > (also vom Stromnetz über ein Masterschalter) und
    > wieder einschaltet, gehen die irgendwann mal
    > kapputt.
    > Liegt da etwas dran?

    Keine Ahnung, ich denke wenn du alle Geräte vorher 'Runterfährst' dürfte nicht viel Passieren. Nur bei einem Tintenstrahldrucker weiß ich ganz sicher, dass man sich die Energierersparnis durch Tintenverschwendung erkauft, da viele Drucker, wenn sie vom Netz getrennt wurden deutlich häufiger eine Komplettreinigung durchführen.


    --
    Tekl

  14. Re: Produktion

    Autor: Missingno. 20.06.06 - 22:39

    blablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Umwandlung von Stoffen in ein anderes Gut
    > nennt man Produktion. Bei Energie trifft dieser
    > Ausdruck aber nicht zu.
    Naja... Die Kraftwerke _produzieren_ elektrischen Strom, indem sie Stoffe/Energie umwandeln.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Professional Consulting (m/w/d) Qualitätsmanagement
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. (Senior) IT Consultant (m/w/d) Public Transport/ÖPNV
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main
  3. Java-Entwickler (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. IT Project Manager (m/w/d) Business Applications
    SICK AG, Waldkirch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de