Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stellenabbau: IT-Jobwunder in…

Dann sollte ja das Backlog der H1B-Visa zurueckgehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann sollte ja das Backlog der H1B-Visa zurueckgehen

    Autor: amagol 02.01.18 - 18:32

    Nach h1bdata.info:
    - Tata: 11790 Records, Median Salary $65146
    - Infosys: 16802 Records, Median Salary $78416

    Diese beiden Firmen kommen damit ja schon auf 1/3 des gesamten H1B Kontingents.

  2. Re: Dann sollte ja das Backlog der H1B-Visa zurueckgehen

    Autor: Eheran 02.01.18 - 21:07

    Median != Mittelwert
    Daher kann man mit dem Median hier nicht mal eben hochrechnen. Das würde nur bei annähernd standardverteilten System funktionieren, wo Median und Mittelwert etwa gleich sind.

  3. Re: Dann sollte ja das Backlog der H1B-Visa zurueckgehen

    Autor: amagol 02.01.18 - 21:10

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Median != Mittelwert
    > Daher kann man mit dem Median hier nicht mal eben hochrechnen. Das würde
    > nur bei annähernd standardverteilten System funktionieren, wo Median und
    > Mittelwert etwa gleich sind.

    Was willst du denn hochrechnen? Den Median hab ich einfach nur mitkopiert - spielt fuer die Aussage nicht wirklich eine Rolle.

  4. Re: Dann sollte ja das Backlog der H1B-Visa zurueckgehen

    Autor: DarkWildcard 02.01.18 - 21:16

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Median != Mittelwert
    > Daher kann man mit dem Median hier nicht mal eben hochrechnen. Das würde
    > nur bei annähernd standardverteilten System funktionieren, wo Median und
    > Mittelwert etwa gleich sind.

    Mittelwert ist Käse, weil da Ausreißer stark verfälschen.
    Median hingegen gibt üblicherweise ein besseres Bild über die Einkommensverhältnisse.

  5. Re: Dann sollte ja das Backlog der H1B-Visa zurueckgehen

    Autor: amagol 02.01.18 - 21:48

    Btw, wenn euch die Einkommensverteilung wirklich interessiert:

    http://h1bdata.info/index.php?em=infosys&job=&city=&year=2017
    http://h1bdata.info/index.php?em=tata&job=&city=&year=2017



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.18 21:49 durch amagol.

  6. Re: Dann sollte ja das Backlog der H1B-Visa zurueckgehen

    Autor: Eheran 02.01.18 - 22:08

    >Was willst du denn hochrechnen?
    Hast du vom Median hochgerechnet auf das "1/3 des gesamten H1B Kontingents" oder verstehe ich das einfach falsch?

  7. Re: Dann sollte ja das Backlog der H1B-Visa zurueckgehen

    Autor: amagol 02.01.18 - 22:48

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Was willst du denn hochrechnen?
    > Hast du vom Median hochgerechnet auf das "1/3 des gesamten H1B Kontingents"
    > oder verstehe ich das einfach falsch?

    Fuer H1B stehen im Jahr 65000+20000 Visa zur Verfuegung und die genannten Firmen kommen auf ca. 1/3 davon.

    "The Immigration Act of 1990 limits to 65,000 the number of foreign nationals who may be issued a visa or otherwise provided H-1B status each fiscal year (FY). An additional 20,000 H-1Bs are available to foreign nationals holding a master's or higher degree from U.S. universities." https://en.wikipedia.org/wiki/H-1B_visa

  8. Re: Dann sollte ja das Backlog der H1B-Visa zurueckgehen

    Autor: Eheran 03.01.18 - 00:15

    Gut, dann hatte ich nur etwas falsch verstanden :D
    Entschuldigung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. via experteer GmbH, Frankfurt (Home-Office)
  3. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...
  2. GRATIS
  3. 129,90€ (Bestpreis!)
  4. 59,99€ (Release am 15. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
    Verkehrssicherheit
    Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

    Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
    2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    1. Simjacker: SIM-Schadsoftware funktioniert nicht mit hiesigen SIM-Karten
      Simjacker
      SIM-Schadsoftware funktioniert nicht mit hiesigen SIM-Karten

      Mittels präparierter SMS nistet sich die Schadsoftware Simjacker auf der SIM-Karte eines Mobiltelefons ein und liest Daten aus. Drei große Mobilfunkunternehmen aus Deutschland geben für ihre SIM-Karten jedoch Entwarnung.

    2. Emotet: Die Schadsoftware, die sich in die Konversation einklinkt
      Emotet
      Die Schadsoftware, die sich in die Konversation einklinkt

      Nach mehreren Monaten Pause verschickt die Schadsoftware Emotet wieder Phishing-E-Mails. Dabei setzt sie auf die Beantwortung ungelesener E-Mails - mit Schadsoftware.

    3. Mitverlegen: Glasfaserbetreiber greifen Entscheidung des Bundesrates an
      Mitverlegen
      Glasfaserbetreiber greifen Entscheidung des Bundesrates an

      Der Streit um das Mitverlegen von Glasfaser ist mit der aktuellen Entscheidung des Bundesrates immer noch nicht ausgestanden. Drei Verbände, die zusammen wohl die meisten Glaszugänge betreiben, kämpfen weiter.


    1. 13:45

    2. 12:54

    3. 12:37

    4. 12:04

    5. 11:42

    6. 11:10

    7. 10:34

    8. 10:01