1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Bundesregierung kontra…

Lobbykratie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lobbykratie

    Autor: Arknhnd 19.06.06 - 18:25

    Tja so ist das halt in einer Lobbykratie für den der am meisten zahlt werden die entsprechenden Gesetze gemacht.
    Die Musik, Film, Softwareindustrie und die Verlage haben halt genügend Geld sich die entsprechenden Gesetze zu Kaufen, da spielen die Interessen der gesamten Bevölkerung nicht die geringste Rolle mehr, schließlich haben die meisten unserer Lobbykratiker nur ein Ziel nämlich sich die Taschen so voll wie nur möglich zu stopfen.

  2. Re: Lobbykratie

    Autor: Tachthndhnd 19.06.06 - 18:46

    Arknhnd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja so ist das halt in einer Lobbykratie für den
    > der am meisten zahlt werden die entsprechenden
    > Gesetze gemacht.
    > Die Musik, Film, Softwareindustrie und die Verlage
    > haben halt genügend Geld sich die entsprechenden
    > Gesetze zu Kaufen, da spielen die Interessen der
    > gesamten Bevölkerung nicht die geringste Rolle
    > mehr, schließlich haben die meisten unserer
    > Lobbykratiker nur ein Ziel nämlich sich die
    > Taschen so voll wie nur möglich zu stopfen.


    Aber nicht doch, du siehst das völlig Falsch!!!. Wenn wie der Content Industrie jetzt die Möglichkeit geben die Leute abzuzocken dann entstehen dadurch doch fast wie von ganz allein Arbeitsplätze.
    Schließlich wird es dann ja jemanden geben der die Ferarris und Villen
    für die Bonzen baut und jemanden der den Kaviar und den Diamantenbesetzten Goldschmuck produziert.
    Das Geld das ihr für teuere CDs DVDs und bezahl downloads ausgebt dienen also einem guten Zweck, denn nur so können neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

    Spass beiseite: Es wird höchste Zeit den Kapitalismus abzuschaffen und
    durch einen Demokratischen Sozialismus zu ersetzen.
    Erst wenn alle wichtigen Entscheidungen durch direckte
    Volkswahlen entschieden werden haben wir eine wirkliche Demokratie in der das Volk frei regiert ohne irgendwelche Vertreter und Vorgesetzten die nur vorgeben im interesse der Bevölkerung zu handeln.

  3. Re: Lobbykratie

    Autor: Alternativ: kostenlos registrieren 19.06.06 - 19:48

    ...würde der Gesetzentwurf die Interessen und Rechtspositionen aller Beteiligten angemessen berücksichtigen.

    So steht es ja im Text, nur steht dort nich wer die Beteiligten sind.
    Das würd ich gern mal wissen. Man kann nicht viel von leuten erwarten denen man nicht mal die Möglichkeit gibt sich Wissen an zu eignen. Ganz egal ob es nun alle nutzen oder nicht.

  4. Re: Lobbykratie

    Autor: ElZar 19.06.06 - 20:49

    Alternativ: kostenlos registrieren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...würde der Gesetzentwurf die Interessen und
    > Rechtspositionen aller Beteiligten angemessen
    > berücksichtigen.
    >
    > So steht es ja im Text, nur steht dort nich wer
    > die Beteiligten sind.
    > Das würd ich gern mal wissen. Man kann nicht viel
    > von leuten erwarten denen man nicht mal die
    > Möglichkeit gibt sich Wissen an zu eignen. Ganz
    > egal ob es nun alle nutzen oder nicht.


    die beteiligten sind die bundesregierung, die rechteverwerter und viele kleine (oder große) schwarze köfferchen...

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."

  5. Re: Lobbykratie

    Autor: weizenbiertrinker 20.06.06 - 06:44

    Tachthndhnd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Arknhnd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Das Geld das ihr für teuere CDs DVDs und bezahl
    > downloads ausgebt dienen also einem guten Zweck,
    > denn nur so können neue Arbeitsplätze geschaffen
    > werden.

    Das kann man als Konsument doch steuern :)

    > Spass beiseite:

    *zustimm*

    > Es wird höchste Zeit den
    > Kapitalismus abzuschaffen und
    > durch einen Demokratischen
    > Sozialismus zu ersetzen.
    > Erst wenn alle wichtigen
    > Entscheidungen durch direckte
    > Volkswahlen entschieden werden
    > haben wir eine wirkliche Demokratie in der das
    > Volk frei regiert ohne irgendwelche Vertreter und
    > Vorgesetzten die nur vorgeben im interesse der
    > Bevölkerung zu handeln.

    Ja, ne, is klar...


  6. Re: Lobbykratie

    Autor: Anonymer Nutzer 20.06.06 - 07:58

    Tachthndhnd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schließlich wird es dann ja jemanden geben der die
    > Ferarris
    (Italien)

    >und Villen
    (Spanien)

    > für die Bonzen baut und jemanden der den Kaviar
    (Russland)

    > und den Diamantenbesetzten Goldschmuck
    (Türkei)

    > produziert.


    Viel Arbeitsplätze in Deutschland bringt das nicht :-D

  7. Re: Lobbykratie

    Autor: Andy.Capek 20.06.06 - 10:07

    Ich finde es so furchtbar, dass der Bürger, der die Idioten da oben wählt dafür jedesmal bestraft wird!

    Inzwischen hat man gar keine Wahl, denn es gibt ja eine "Volkspartei" der großen Koalition.

    Wo bleibt bitte die Bagatell-Klausel der Zypriss!?

    Hat die CDU / CSU die so fertig gemacht, dass die davon nix mehr hören will?

    Warum sind wir Bürger Verbrecher von der Seite der Industrie und warum dürfen die das einfach so sagen? Warum tut hier der Gesetzgeber nix, sondern gibt denen mehr Rechte?

    Zum Kotzen, dass es in unserer Welt so weit gekommen ist :(

  8. Re: Lobbykratie

    Autor: Pollux 20.06.06 - 11:01

    Andy.Capek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum sind wir Bürger Verbrecher von der Seite der
    > Industrie und warum dürfen die das einfach so
    > sagen? Warum tut hier der Gesetzgeber nix, sondern
    > gibt denen mehr Rechte?


    Denkt eigentlich jemand an die kleinen mittelständischen Unternehmen, die Lizenzen, Mitarbeitergehälter uvm. zahlen müssen und das Risiko tragen, auf der Ware sitzen zu bleiben?
    Es gibt nicht nur Universal, Warner, BMG und Viacom.
    Ich kann es da voll und ganz verstehen, wenn man keine Lust mehr hat, Lizenzen zu kaufen und Mitarbeiter zu beschäftigen. Investitionen, die man getätigt hat (Film produziert oder Rechte gekauft), werden quasi nutzlos, weil durch die ganze Gesellschaft hindurch kopiert wird und das mit einer Selbstverständlichkeit geschieht, die wirklich einmalig ist. Jeder wird da gleich zum Robin Hood, der es den angeblich "Reichen" nimmt und den Armen (-> sich selbst) schenkt. Ich warte nur noch darauf, dass es irgendwann gesellschaftlich legitimiert wird, Oberklassewagen zu stehlen (die Besitzer haben es ja eh...).

  9. Re: Lobbykratie

    Autor: qpid 20.06.06 - 11:58

    Pollux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andy.Capek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum sind wir Bürger Verbrecher von der
    > Seite der
    > Industrie und warum dürfen die das
    > einfach so
    > sagen? Warum tut hier der
    > Gesetzgeber nix, sondern
    > gibt denen mehr
    > Rechte?
    >
    > Denkt eigentlich jemand an die kleinen
    > mittelständischen Unternehmen, die Lizenzen,
    > Mitarbeitergehälter uvm. zahlen müssen und das
    > Risiko tragen, auf der Ware sitzen zu bleiben?
    > Es gibt nicht nur Universal, Warner, BMG und
    > Viacom.
    > Ich kann es da voll und ganz verstehen, wenn man
    > keine Lust mehr hat, Lizenzen zu kaufen und
    > Mitarbeiter zu beschäftigen. Investitionen, die
    > man getätigt hat (Film produziert oder Rechte
    > gekauft), werden quasi nutzlos, weil durch die
    > ganze Gesellschaft hindurch kopiert wird und das
    > mit einer Selbstverständlichkeit geschieht, die
    > wirklich einmalig ist. Jeder wird da gleich zum
    > Robin Hood, der es den angeblich "Reichen" nimmt
    > und den Armen (-> sich selbst) schenkt.

    Wenn du das Kopieren aufhalten kannst, nur zu! Ansonten denk mal über Alternativen nach. Wir suchen Lösungen, die Probleme haben wir bereits.

    > Ich warte nur noch darauf, dass es irgendwann
    > gesellschaftlich legitimiert wird, Oberklassewagen
    > zu stehlen (die Besitzer haben es ja eh...).

    Das passiert immer dann, wenn sich einige wenige zuviel an der Gesellschaft bereichert haben. Desto weiter der Unterschied zwischen Arm und Reich wird, desto legitiemer wird es für die Armen die Reichen zu bestehelen. Da hilft nur härtere Polizei, bessere Gesetze gegen Armut und Schnellverfahren für Armutsünder. Schon klar....

    mfg qpid

  10. Re: Lobbykratie

    Autor: Verstehnix 20.06.06 - 13:58

    > Reichen zu bestehelen. Da hilft nur härtere
    > Polizei, bessere Gesetze gegen Armut und
    > Schnellverfahren für Armutsünder. Schon klar....
    >

    Du hast noch eines vergessen - die totale Überwachung... Die wird ja auch dazukommen, damit man nem falschen Klick auch gleich per Lastschrift bestraft oder automatischem Gerichtsverfahren verurteilt wird, damit die Abzocker es noch ein wenig leichter mit uns lästigen Bürgerratten haben.

    Kopie ist ungleich Raub - Definition Raub: Es muss etwas fehlen. Bei einer Kopie ist nachher doch mehr da, oder? Wieso sprechen alle von Raub?!?

    Apropos, bereits mit dem Abrufen dieser Seite hat mir der Webserver eine Kopie geliefert, an der ich keine Rechte habe...

  11. Re: Lobbykratie

    Autor: Martin F. 21.06.06 - 01:08

    Verstehnix schrieb:
    ------------------------------------------------------->
    > Kopie ist ungleich Raub - Definition Raub: Es muss
    > etwas fehlen. Bei einer Kopie ist nachher doch
    > mehr da, oder? Wieso sprechen alle von Raub?!?

    Raub ist unter Gewaltandrohung oder -anwendung.

    > Apropos, bereits mit dem Abrufen dieser Seite hat
    > mir der Webserver eine Kopie geliefert, an der ich
    > keine Rechte habe...

    Natürlich hast du Rechte daran. Die Seite ist öffentlich zugänglich, Golem räumt dir ein Nutzungsrecht ein. Du darfst die Seite also lesen. Die Urheberrechte bleiben natürlich bei Golem. Die sind nicht mal vertraglich übertragbar.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Automation
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. Systemmanager (m/w/d) Bürokommunikation
    Staatliche Lotterieverwaltung in Bayern, München
  3. Java-Entwickler (w/m/d) After Sales
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Dortmund, Giebelstadt, Münster
  4. Senior Data / Analytics Governance Professional (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€
  2. 109,90€
  3. (u. a. WoW Shadowlands für 33,99€, Dead by Daylight für 4,99€, Die Sims 4 Landhaus Leben für...
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
Globale Erwärmung XXL
Wenn die Erde unbewohnbar wird

In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
Von Miroslav Stimac

  1. SpaceX Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
  2. Astronomie Video zeigt Einsturz von Arecibo
  3. Astronomie Arecibo wird abgerissen

40 Jahre Chaos Computer Club: Herz, Seele und Stimme der Nerds
40 Jahre Chaos Computer Club
Herz, Seele und Stimme der Nerds

Nicht einfach die x-te CCC-Doku, sondern mehr: Heute startet "Alles ist eins. Außer der 0." im Kino. Im Zentrum steht Mitgründer Wau Holland.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Coronapandemie CCC warnt vor Gefahren durch Impfnachweise
  2. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  3. Chaos Computer Club Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
Gesetz tritt in Kraft
Die Uploadfilter sind da

Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter beschlossen Vielen Dank, Herr Voss und Herr Oettinger
  2. Urheberrecht reformiert Bundestag beschließt Uploadfilter und Leistungsschutzrecht
  3. Urheberrechtsreform Koalition verschärft Uploadfilter für Sportsendungen