1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz an der Grenze: Wer…

Realität ist irgendwie anders...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Realität ist irgendwie anders...

    Autor: magic23 08.01.18 - 17:39

    Also mal ehrlich, bis letzten September habe ich für eine US Firma gearbeitet, für die ich dreizehn Jahre lang 1-2 mal pro Jahr in die USA geflogen bin, als auch innerhalb Europas (Schengen- und nicht Schengen-Länder) ständig unterwegs war und es wurde noch nicht einmal irgendetwas überhaupt kontrolliert. Weder das Smartphone, noch das Tablet noch der Laptop - nichts. Noch nicht mal das Gepäck bei Einreise, was bei Öffnung durch die US Behörden im Übrigen durch einen Zettel im Koffer markiert wird. Also abgesehen vom herkömmlichen Röntgenvorgang, der natürlich immer an den Flughäfen statt findet.

    OK, Moment, auf Sprengstoff wurde ich und das elektronische Equipment dreimal gecheckt an der Flughafen-Sicherheit. Aber das war es dann auch. Mehr als Anmachen um Funktionalität zu überprüfen war das aber nicht und das war zwei mal am Frankfurter Flughafen und einmal am Flughafen in Boston MA.

    Auch von den vielen Arbeitskollegen, die noch weitaus öfter als ich unterwegs waren, weltweit teilweise, kam mir eine solche Geschichte noch nie zu Ohren. Einreiseverweigerungen, ja, die hat man schon erlebt (nicht ich, aber Kollegen, die an der Border Control der USA einen schlecht gelaunten Beamten erwischt haben), aber keinerlei Rechnerdurchsuchung. Und ausnahmslos alle hatten ihre geschäftlichen Laptops dabei.

    Theorie und Praxis gehen hier doch sehr weit auseinander und auch hier im Forum hört man immer nur von "Bekannten, die...", wenn überhaupt.

    Will nun nicht behaupten, dass es solche Szenarios nicht gibt, aber man muss wohl schon von Vorne herein ausreichend verdächtig sein, dass es dazu kommt. So zumindest mein Eindruck. Und Leute, die das betrifft, wissen das bestimmt auch.

    Daher kann ich über die meisten Foreneinträge hier irgendwie nur schmunzeln. Datensicherheit hin oder her, klar ist das ein wichtiges Thema, aber hier wird wieder was hochgespielt, dass es in der Form einfach nicht gibt und aufgrund der Anzahl an Flugreisenden weltweit wohl auch praktisch kaum umsetzbar ist. Schließlich bedarf es für solche Extrem-Überprüfungen jeder Menge Personal, will man die Flughäfen nicht außer Gefecht setzen. Und spätestens dann reden wir von Kosten und sind die zu hoch, ist auch vorgeschobene "Sicherheit" ganz schnell kein Thema mehr! ;)

  2. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: der_wahre_hannes 08.01.18 - 18:36

    magic23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Will nun nicht behaupten, dass es solche Szenarios nicht gibt, aber man
    > muss wohl schon von Vorne herein ausreichend verdächtig sein, dass es dazu
    > kommt. So zumindest mein Eindruck. Und Leute, die das betrifft, wissen das
    > bestimmt auch.

    Ja. So verdächtig wie mein damals 8 jähriger Neffe, der dummerweise seinen 3DS im Handgepäck hatte und den -kaum am Flughafen angekommen- aus der Tasche geholt hat. Dabei muss er wohl so aggressiv und verdächtig ausgesehen haben, dass er gleich von mehreren Beamten umstellt wurde und den 3DS auf den Boden legen sollte.

  3. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: Evron 08.01.18 - 18:44

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > magic23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Will nun nicht behaupten, dass es solche Szenarios nicht gibt, aber man
    > > muss wohl schon von Vorne herein ausreichend verdächtig sein, dass es
    > dazu
    > > kommt. So zumindest mein Eindruck. Und Leute, die das betrifft, wissen
    > das
    > > bestimmt auch.
    >
    > Ja. So verdächtig wie mein damals 8 jähriger Neffe, der dummerweise seinen
    > 3DS im Handgepäck hatte und den -kaum am Flughafen angekommen- aus der
    > Tasche geholt hat. Dabei muss er wohl so aggressiv und verdächtig
    > ausgesehen haben, dass er gleich von mehreren Beamten umstellt wurde und
    > den 3DS auf den Boden legen sollte.

    Wenn dein 8 jährige Neffe ein langen Bart hat kann ich das durchaus verstehen.

  4. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: magic23 08.01.18 - 19:00

    Das ist zwar in der Tat drastisch, aber der Neffe hat schlicht und ergreifend gegen die Regeln der Border Control verstoßen, die auch massenhaft überall aushängen und angesagt werden. Da haben dann halt die Erziehungsberechtigten gepennt. Nur dass die da keine Ausnahme machen in der Behandlung ist halt etwas sehr amerikanisch, aber das sollte man wissen, wenn man sich in die USA begibt. Und naja, ein Kind vorzuschieben, dazu sind halt manche Terroristen unter Umständen auch in der Lage. Daher keine Ausnahmen und heftige Reaktion seitens der Beamten.

    Habe es so auch erlebt, als ein anderer Fluggast entgegen der Ansagen sein Smartphone aus der Tasche nahm und dann trotz meiner Vorwarnung auch noch damit rumspielte. Da waren die Hände der Beamten schon am Halfter. Der wurde dann auch mitgenommen. Aber wie dumm kann man sein?

    Regeln sind nun mal Regeln und dass die Amerikaner etwas drastischer in der Umsetzung dieser sind, sollte eigentlich jedem klar sein.

    Im Übrigen hat das auch herzlich wenig mit der Datendurchsuchung von elektronischen Geräten zu tun, um das es hier eigentlich geht, sondern mit der Einhaltung von Regeln. Und da gibt es auch genug Beispiele, bei denen auch deutsche respektive europäische Beamte entsprechend drastisch reagieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.18 19:02 durch magic23.

  5. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 10:22

    magic23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Will nun nicht behaupten, dass es solche Szenarios nicht gibt, aber man
    > muss wohl schon von Vorne herein ausreichend verdächtig sein, dass es dazu
    > kommt. So zumindest mein Eindruck. Und Leute, die das betrifft, wissen das
    > bestimmt auch.
    Es steht doch sogar im Artikel, dass man einmal alle 13 000 Reisen (statistisch gesehen) kontrolliert wird.
    Mir ist das sogar passiert (obwohl ich sonst seltenst kontrolliert werde, bei etwa 500 Flugreisen wurde ich etwa 10 mal bei der Einreise, Ausreise oder Transfer kontrolliert) aber wie ich schon woanders schrieb, wollten die das Kennwort haben, haben sich eingeloggt und das wars.

  6. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: Lemo 09.01.18 - 11:39

    Und was sind das für Regeln? Ich hab das bisher in jedem Land mit meinem Smartphone so praktiziert, aus dem Flieger raus und wlan gesucht. War noch nie ein Problem, was ist denn das für eine seltsame Regel?

  7. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 11:52

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was sind das für Regeln?
    Du darfst im Kontrollbereich nicht filmen oder Fotos machen. einen 3DS hält man aber gerne direkt so, dass die Kamera wunderbar Fotos machen könnte. Daher wurde wohl vermutet, dass er evtl. den Sicherheitsbereich ausspähen will.

    Wenn du erstmal durch bist, kannste wieder mit dem Handy rumspielen.

  8. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: Lemo 09.01.18 - 12:21

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lemo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was sind das für Regeln?
    > Du darfst im Kontrollbereich nicht filmen oder Fotos machen. einen 3DS hält
    > man aber gerne direkt so, dass die Kamera wunderbar Fotos machen könnte.
    > Daher wurde wohl vermutet, dass er evtl. den Sicherheitsbereich ausspähen
    > will.
    >
    > Wenn du erstmal durch bist, kannste wieder mit dem Handy rumspielen.

    Diese Regelung ist eh Käse, da kommt dann wieder n Kamerateam und macht ne Reportage über die Grenzbeamten, da sieht man deutlich mehr.

  9. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 12:33

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DAUVersteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lemo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und was sind das für Regeln?
    > > Du darfst im Kontrollbereich nicht filmen oder Fotos machen. einen 3DS
    > hält
    > > man aber gerne direkt so, dass die Kamera wunderbar Fotos machen könnte.
    > > Daher wurde wohl vermutet, dass er evtl. den Sicherheitsbereich
    > ausspähen
    > > will.
    > >
    > > Wenn du erstmal durch bist, kannste wieder mit dem Handy rumspielen.
    >
    > Diese Regelung ist eh Käse, da kommt dann wieder n Kamerateam und macht ne
    > Reportage über die Grenzbeamten, da sieht man deutlich mehr.
    Da wird aber das Filmmaterial geprüft, ob auch wirklich nichts zu sehen ist, was nicht zu sehen sein soll. Zudem wird das erst deutlich verzögert ausgestrahlt.

    Mit Fotos kann man aber beispielsweise die Beamten fotografieren und so Schichtpläne erfassen und ggf. folgende Schichtpläne vorrausahnen oder sowas.
    Auch wenn ich nicht glaube, dass das ein realer Angriffsvektor ist kann ich es dennoch verstehen, dass da keine unautorisierten Fotos geschossen werden sollen.

  10. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: Lemo 09.01.18 - 12:41

    Klar, es hat einen gewissen Sinn. Nur halte ich den nicht für wichtig genug.
    Dann soll man eben Leute hinstellen, die einen nochmal freundlich darauf hinweisen, dass man das bitte unterlassen soll.
    Wenn ich hier von der Hand am Halfter lese, muss man schon wieder an den herumballernden Cowboy denken.

  11. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: crack_monkey 09.01.18 - 18:19

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, es hat einen gewissen Sinn. Nur halte ich den nicht für wichtig
    > genug.
    > Dann soll man eben Leute hinstellen, die einen nochmal freundlich darauf
    > hinweisen, dass man das bitte unterlassen soll.
    > Wenn ich hier von der Hand am Halfter lese, muss man schon wieder an den
    > herumballernden Cowboy denken.

    Trage denen doch beim nächsten mal dein Anliegen näher, die gehen sicher darauf ein...Spaß beiseite.
    Es ist deine Meinung, das ist dein gutes Recht, aber dort bist du Gast und entweder hält man sich an die Regeln oder muss mit den Konsequenzen rechnen, da hilft dir deine andere Denkweise auch nicht und spielt für die keine Rolle.

    Ich habe es selber erlebt, Kontrolle von einem Pärchen, die hatten komische ALDI Tüten am Mann und haben diese nicht auf die Bänder gelegt zum durchleuchten, haben sich vehement gewehrt und diskutiert und was war das Ergebnis? Wurden beide Flach auf dem Boden fixiert und erstmal abgeführt mit riesigen trara. Im Endeffekt war nichts mit den Tüten, meinten aber einen Aufriss machen zu müssen. Ist ja schön das sie eine andere Meinung hatten, spielt aber in der Situation einfach keine Rolle weil es keinen interessiert, weil man die Regeln einzuhalten hat, egal ob es einem passt oder nicht.

  12. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: Lemo 09.01.18 - 21:10

    Klar, das muss man einhalten. Mir ging es nur um den „Erstkontakt“. Ein bestimmtes „please don’t use your iPhone“ oder sowas reicht ja meist.

  13. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: plutoniumsulfat 10.01.18 - 03:05

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lemo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DAUVersteher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Lemo schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Und was sind das für Regeln?
    > > > Du darfst im Kontrollbereich nicht filmen oder Fotos machen. einen 3DS
    > > hält
    > > > man aber gerne direkt so, dass die Kamera wunderbar Fotos machen
    > könnte.
    > > > Daher wurde wohl vermutet, dass er evtl. den Sicherheitsbereich
    > > ausspähen
    > > > will.
    > > >
    > > > Wenn du erstmal durch bist, kannste wieder mit dem Handy rumspielen.
    > >
    > > Diese Regelung ist eh Käse, da kommt dann wieder n Kamerateam und macht
    > ne
    > > Reportage über die Grenzbeamten, da sieht man deutlich mehr.
    > Da wird aber das Filmmaterial geprüft, ob auch wirklich nichts zu sehen
    > ist, was nicht zu sehen sein soll. Zudem wird das erst deutlich verzögert
    > ausgestrahlt.
    >
    > Mit Fotos kann man aber beispielsweise die Beamten fotografieren und so
    > Schichtpläne erfassen und ggf. folgende Schichtpläne vorrausahnen oder
    > sowas.
    > Auch wenn ich nicht glaube, dass das ein realer Angriffsvektor ist kann ich
    > es dennoch verstehen, dass da keine unautorisierten Fotos geschossen werden
    > sollen.

    Was einfach quatsch ist. In echt kann man das ja wohl genauso gut beobachten.

  14. Re: Realität ist irgendwie anders...

    Autor: quineloe 11.01.18 - 13:16

    magic23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theorie und Praxis gehen hier doch sehr weit auseinander und auch hier im Forum hört man immer nur von "Bekannten, die...", wenn überhaupt.

    Da hast du doch grad auch zu beigetragen...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant for Digital Transformation and Cloud Solution Engineer (m/f/d)*
    Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. Projektbevollmächtigte / Projektbevollmächtigter (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. Senior Projektleiter (m/w/d) für automotive HPC-Lösungen
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, Ingolstadt, Ulm, Erlangen
  4. 40% remote work - SAP Logistik Berater Job (m/w/x) - SAP MM, PP, EWM, LE, PM, QM oder SD Consultant ... (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.695€ (günstig wie nie, statt 3.983€, UVP 6.299€)
  2. 122€
  3. 169,99€
  4. CPU-Kühler & Tower-Gehäuse


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de