1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Turaya - Open-Source-Plattform für…

Let's Flame

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Let's Flame

    Autor: The Troll 20.06.06 - 09:02

    Interessantes Projekt... finde, es ist an der Zeit, dass sich mal jemand wirklich gedanken zu SecureComputing macht.

    Der Grund fuer Linux liegt meines Erachtens nicht zwingend in dessen Sicherheit (der neue Kernel wartet mit etlichen Bugs auf, die noch beseitigt werden muessen), sondern in dessen offenheit. Mit gekonnten Mitteln kann so auch ein weniger sicherer Kernel hervorragend abgeschottet werden.

    Und da Sicherheits-Profis am Werke sind, kann dies zu guter Letzt auch dem Kernel zugute kommen.

    Windows waere sicherlich eine Alternative und ich bin ueberzeugt, dass MS den Source in diesem Falle ebenfalls zur Verfuegung stellen wuerde. Ich kenne Firmen, die direkten Zugang zum MS-Source haben, zwecks Security Auditing.

    Offensichtlich wollte man sich jedoch bei diesem Projekt nicht nur um die Sicherheit bemuehen, sondern vorallem wieder einmal gegen einen Monopolisten schiessen...

    ---------
    The Troll
    ---------
    If you feel offended: bad luck!
    If you feel fooled: well, this can happen
    If you liked what I wrote: I can write more of it :)

    <img src="http://gk2.sk/countdown/full.png" border="0" /></a>

  2. Re: Let's Flame

    Autor: kressevadder 20.06.06 - 09:18

    Nicht offensichtlich, es ist erklärtes Ziel unabhängig von (US) Monopolisten zu werden. Steht gleich im ersten Absatz. Also brauchen wir auch keine oraklhafte Spekulation warum kein Windows genommen wird.




    > Offensichtlich wollte man sich jedoch bei diesem
    > Projekt nicht nur um die Sicherheit bemuehen,
    > sondern vorallem wieder einmal gegen einen
    > Monopolisten schiessen...

  3. Re: Let's Flame

    Autor: The Troll 20.06.06 - 09:32

    kressevadder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht offensichtlich, es ist erklärtes Ziel
    > unabhängig von (US) Monopolisten zu werden. Steht
    > gleich im ersten Absatz. Also brauchen wir auch
    > keine oraklhafte Spekulation warum kein Windows
    > genommen wird.
    >

    Ich denke, dass, wenn man sich wirklich komplett von irgendwas loesen will, eine Reimplementation das einzig richtige sein kann.

    Bekannte Standards (offene) muessen natuerlich unterstuetz werden... aber diesesProjekt scheint indirekt darauf abzuzieheln, Linux auf dem Vormarsch zu helfen (bewusst oder unbewusst).

    Nicht falsch verstehen: ich nutze Windows am Arbeitsplatz und Linux zuhause. Ich kenne und liebe die Vorzuege beider Systeme und verachte die Nachteile beider :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nexnet GmbH, Berlin
  2. con terra GmbH, Münster
  3. ROSE Systemtechnik GmbH, Hohenlockstedt
  4. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WISO Steuer-Software für PC und Mac für je 19,99€)
  2. (u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 960 GB für 84,90€ + 6,99€ Versand und Thermaltake V200 TG RGB...
  3. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)
  4. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de