1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 48-V-Prototyp: Valeo zeigt…
  6. Thema

Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Klausens 09.01.18 - 16:24

    > Mein Auto hat nur 1l Hubraum, ca. 95nm und 58PS. Trotzdem freut es mich, dass das Auto aufgrund des niedrigen Gewichts von ca. 860kg (bei relativ geringem Verbrauch) in ca. 11 Sekunden auf 100 beschleunigt. An der Ampel schnell wegkommen heißt nicht, dass ich auch schnell unterwegs bin.

    Daihatsu?

  2. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Kondratieff 09.01.18 - 16:26

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Mein Auto hat nur 1l Hubraum, ca. 95nm und 58PS. Trotzdem freut es mich,
    > dass das Auto aufgrund des niedrigen Gewichts von ca. 860kg (bei relativ
    > geringem Verbrauch) in ca. 11 Sekunden auf 100 beschleunigt. An der Ampel
    > schnell wegkommen heißt nicht, dass ich auch schnell unterwegs bin.
    >
    > Daihatsu?

    Ja, Daihatsu Trevis :D

  3. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 16:36

    > Bis Du das erste mal links abbiegen musst, und vor der Wahl stehst,
    > entweder eine halbe Ewigkeit auf eine ausreichend große Lücke zu warten,
    > oder eine Gefahrensituation zu provozieren.

    Wir brauchen hier nicht so zu tun, als müsse man eine dreistellige Zahl an PS unter der Haube haben, um einen Abbiegevorgang durchzuführen. Wäre schön, wenn es abseits von ein paar Witzen und Seitenhieben nicht ins Lächerliche driftet.

  4. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 16:42

    > Die Vorfahrt nimmt man nicht erdt wenn der Hintermann eine "Notbremsung"
    > machen muss.

    "Dies ist immer dann gegeben, Definition wenn sich die Fahrlinien verschiedener Fahrzeuge unter Beibehaltung der Fahrweise bedrohlich nahe kommen und das Gesetz einem Fahrzeugführer den Vorrang einräumt und dem anderen die Wartepflicht auferlegt."

    Ich weiß auf die Schnelle nicht, ob es eine abschließende Definition des "Vorfahrtnehmens" gibt, aber ich denke, das mit dem "bedrohlich nahekommen bei Beibehaltung der Fahrweise" kommt schon hin. Jemand, der vom Gas gehen muss, dem wurde da nicht gleich die Vorfahrt genommen, sowas käme ja selbst bei einem Straßenverkehr bestehend nur aus Sportwagen dauernd vor.

    > Der überwiegende Großteil hat auch mehr als das dreifache an
    > Beschleunigungspotential. Und die, die ein schwach motorisiertes Gefährt
    > haben, streicheln beim Anfahren am Stoppschild sicher nicht nur übers
    > Gaspedal.

    Eben, jemand in einem 400-PS-Auto tritt nicht aufs Vollgas bei Grün, einer in einer 40-PS-Schüssel oder auf einem 4-PS-Roller dagegen schon eher. Steigende Leistung bedeutet eben nicht automatisch schnelleres Anfahren an Kreuzungen oder Ampeln.

  5. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Tantalus 09.01.18 - 16:58

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen hier nicht so zu tun, als müsse man eine dreistellige Zahl an
    > PS unter der Haube haben, um einen Abbiegevorgang durchzuführen. Wäre
    > schön, wenn es abseits von ein paar Witzen und Seitenhieben nicht ins
    > Lächerliche driftet.

    Was Du so alles als Lächerlich abtust... Nehmen wir mal an, die Beschleunigung des Valeo ist linear 1m/s² (50km/h sind ca 15m/s), zumindest mal im für uns relevanten Geschwindigkeitsbereich. Nehmen wir weiter an, Du hast für einen vollständigen Abbiegevorgang 20m zurückzulegen (also vom Anhaltepunkt bis Du die Gegenfahbahn vollständig überquert hast. Dürfte ein realistischer Wert sein). Dann brauchst Du nach meiner Rechnung dafür schon mal 6,3 Sekunden, ohne jeglichen Sicherehitsabstand.

    Gruß
    Tantalus

    Edit: Typo

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.18 17:10 durch Tantalus.

  6. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: mrgenie 09.01.18 - 17:01

    An der Ampel kommen mehr durch nur weil man schneller beschleunigt?

    Vielkeicht 0,5 PKW ja.

    Ich habe da andere Erfahrung. Das Problem ist nicht jemand der langsam beschleunigt sondern Menschen die an der Ampel Radio, Telefon, usw spielen.

    Ansonsten macht mir auch das nichts aus, an der naechsten Amepl sieht man sich ohnehin wieder :)

    Ich fahre sehr oft einen Van wegen der Arbeit. Der beschleunigt wifklich lahm. Ausserdem fahre ich 30 laut navi wo 30 steht und 50 wo 50 ausgeschildert ist.

    Das heist fast jeder andere Fahrer hasst mich weil ivh die Gesetze einhalte.

    Alle 1-1,5 km ueberholt mich jemand obwohl die Anzeigetafel seitlich der Strasse immer zeigen:” ich fahre exact die erlaubte max Geschwindigkeit”

    Und an jeder einzelne Amoel stehen die die 70 fahren wo 50 ist oder 50 fahren wo 30 gilt wieder mit mir zusammen :)

    Innerorts bringt das rasen GAR NICHTS!

  7. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Luke321 09.01.18 - 17:22

    david_rieger schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß auf die Schnelle nicht, ob es eine abschließende Definition des
    > "Vorfahrtnehmens" gibt, aber ich denke, das mit dem "bedrohlich nahekommen
    > bei Beibehaltung der Fahrweise" kommt schon hin. Jemand, der vom Gas gehen
    > muss, dem wurde da nicht gleich die Vorfahrt genommen, sowas käme ja selbst
    > bei einem Straßenverkehr bestehend nur aus Sportwagen dauernd vor.

    Zum einen kann ich nur nochmal sagen, dass ein Abbremsen egal wie zum nicht bestehen der Fahrprüfung führt und zum anderen wird man bei mehr als 15s schon mehr als vom Gas gehen müssen.


    > Eben, jemand in einem 400-PS-Auto tritt nicht aufs Vollgas bei Grün, einer
    > in einer 40-PS-Schüssel oder auf einem 4-PS-Roller dagegen schon eher.
    > Steigende Leistung bedeutet eben nicht automatisch schnelleres Anfahren an
    > Kreuzungen oder Ampeln.

    Wir reden trotzdem von 15s auf Tempo 50.
    Lass mal eine Uhr auf 15s laufen und stell dir vor danach bist du auf der Geschwindigkeit um im normalen Verkehr mitfließen zu können.
    Ein Auto, das 15s auf 100 braucht ist schon relativ "langsam", das braucht aber nichtmal ansattweise die Hälfte davon auf 50.
    Das beschriebene Fahrzeug ist definitiv ein Verkehrshindernis und provoziert Staus und Unfälle.

  8. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 18:12

    > Das beschriebene Fahrzeug ist definitiv ein Verkehrshindernis und
    > provoziert Staus und Unfälle.

    Das ist Blödsinn und das weißt Du auch. Fahrrad- und Mopedfahrer auf der Fahrbahn, langsame LKW oder Traktoren, Pferdekutschen, etc. pp provozieren alle nicht mehr oder weniger Unfälle als das Auto da. Übertreibt's mal nicht.

  9. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 18:15

    > Dann brauchst Du nach meiner Rechnung dafür schon
    > mal 6,3 Sekunden, ohne jeglichen Sicherehitsabstand.

    Und weiter? Wie lange braucht ein durchschnittliches Auto dafür? Ab welcher "Grenze" ist von einer Verkehrsgefährdung auszugehen? Warum gilt das nicht für andere Fahrzeuge mit ähnlichen Werten auch?
    Hier wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht.

  10. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: gadthrawn 09.01.18 - 20:56

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 15 Sekunden ist mittlerweile für Fahrzeuge von 0-100 ein eher schlechter
    > > Wert.
    >
    > Aber warum ist es das? Kein Auto auf Deutschlands Straßen - abgesehen von
    > Einsatz-Fahrzeugen - muss schneller als oder überhaupt in 15 Sekunden auf
    > der eh quasi überall gültigen Höchst- und somit auch Reise-Geschwindigkeit
    > sein.
    > Wie viel Zeit spart man wohl im Jahr, wenn man in sieben Komma fünf
    > Sekunden beschleunigt?
    >
    > > So etwas wünscht du dir also zurück? Kein Wunder dass du auf Star
    > Citizen
    > > hoffst..
    >
    > Ja, weil fast jedes Auto das hier verkauft wird, mit Eigenschaften beworben
    > wird, die der Käufer nachher gar nicht nutzen wird und das Auto zu einer
    > noch größeren Umweltbelastung machen als ohnehin schon.
    > Vmax jenseits der 130 gibt es noch auf wie vielen Autobahnkilometern der
    > Republik? Außerhalb von DE gar nicht mehr. Statt kleinere, sparsamere
    > Motoren zu bauen, werden die immer leistungsfähiger, um die gleichzeitig
    > immer fetter werdenden Autos auf Beschleunigungswerte hin zu trimmen, die
    > im Alltag nur noch theoretischen Wert haben.
    >
    > Dann klingt der Autopresse nachher wieder der Motor nicht kernig genug und
    > "es fehlt an Durchzug". Wozu überhaupt Beschleunigungszeiten von 0 auf 100
    > als Wert angegeben werden, ist mir ein Rätsel. Das Auto soll keine (Drag-)
    > Rennen fahren, es soll fahren und dabei lediglich kein Verkehrshindernis
    > sein.
    >
    > Der kleinste Golf hat m.W. um die 80 PS. Ist damit mal jemand nicht ans
    > Ziel gekommen, weil es keine 120, 150 oder 210 sind

    Überholst du ohne Beschleunigung?
    Oder bremst du andere absichtlich aus?

    Weißt du wie lange 15 Sekunden auf 50 sind?

  11. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 21:13

    > Überholst du ohne Beschleunigung?

    Jedenfalls fahre ich nicht Auto, um Autos zu überholen. Ich fahre, um (heil) anzukommen. Tot bin ich noch lange genug. Wozu der Stress?

    > Oder bremst du andere absichtlich aus?

    Warum sollte ich? Erklär mal.

    > Weißt du wie lange 15 Sekunden auf 50 sind?

    Es müssten so ca. 15 Sekunden sein. Matheunterricht ist aber schon eine Weile her und ich müsste es nochmal genauer berechnen. Bitte warten...

  12. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: JackIsBlack 09.01.18 - 22:22

    Also bleibst du auf der Autobahn immer rechts hinter den LKW? Auf der Landstraße hinter jedem Traktor?
    Nirgends überholst du?

  13. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: ChMu 09.01.18 - 22:29

    Marvin-42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich wundert eher, dass der Wagen für 100km/h gebaut wird. Bis 90 km/h
    > reichen nämlich einfacher Sicherheitsvorgaben für Leichtfahrzeuge. Das
    > würde auch den günstigeren Preis ermöglichen.

    Das stimmt ja auch. Die Firma gibt zwar 100km Reichweite und 100km Vmax an, aber das duerfte eine Aufrundung der Meilenangaben sein.
    Diese Werte sind abgeleitet vom Prototypen welcher in Zusammenarbeit mit chinesischen Kollegen gebaut wurde. Dieser Wagen wurde mit 60ml Reichweite und 60ml vMax angegeben, wobei letzteres wohl sehr lange dauert. 0-50 ( Miles per hour) wird mit 15 sec angegeben, 0-30 (miles per hour), relevant fuer die Stadt, mit 6 sec. Um von 50mph auf 60mph zu kommen, wird man sicher noch mal 15 sec einrechnen duerfen, weswegen der 0-50mph Wert angegeben wurde.
    Also 0-50km/h ca 6sec, 0-80km/h etwa 15sec und 0-100 km/h nicht angegeben aber geschaetzt wohl 30sec.
    Im Pressekit werden die Werte nicht erwaehnt, die stammen von den Leuten am Stand in Las Vegas und dort werden natuerlich, anders als im Pressekit, mph angegeben.
    Fuer ein quad (was dieses Fahrzeug ist) sind das sehr gute Werte und sicher nur zu erreichen wenn ein leichter Europaeer alleine und ohne Gepaeck in dem Teil unterwegs ist.

  14. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: ChMu 09.01.18 - 22:32

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bleibst du auf der Autobahn immer rechts hinter den LKW? Auf der
    > Landstraße hinter jedem Traktor?
    > Nirgends überholst du?

    Dieses Stadt Quad wird kaum auf der Autobahn unterwegs sein, oder duesst Du mit nem Twizy von Muenchen nach Berlin?

  15. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: JackIsBlack 10.01.18 - 00:39

    Wieso Langstrecken? Gibt auch 20km Autobahn Fahrten.

  16. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: JackIsBlack 10.01.18 - 00:46

    Wo du die Angaben der mph auf einmal hast bleibt ein Geheimnis? Auch das chinesische Model braucht über 14s laut Angaben für die 50kmh.

  17. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.18 - 08:05

    > Also bleibst du auf der Autobahn immer rechts hinter den LKW?

    Nur wenn es sich anbietet. Kommt auf das Auto an, das ich da fahre und natürlich auf den Verkehr.

    > Nirgends überholst du?

    Doch, soll schon mal vorgekommen sein. In einer Höhle in Frankreich gibt's eine Wandmalerei davon.^^

    Edit: Typo.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.18 08:18 durch david_rieger.

  18. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.18 - 08:17

    > Wo du die Angaben der mph auf einmal hast bleibt ein Geheimnis? Auch das
    > chinesische Model braucht über 14s laut Angaben für die 50kmh.

    Auf der chinesischen Webseite wird das (kleine) Modell DS2 mit einer Beschleunigung (0-50 km/h) von 7 Sekunden angegeben. Es wird wohl ein Umrechnungsfehler sein und der Valeo braucht 15 Sekunden für 0 - 60 Meilen pro Stunde.

    Nachtrag: bei 15 Sekunden für 100 km/h wäre das fast exakt der Wert, den mein Auto auch braucht. Reicht (mir persönlich seit 10 Jahren) vollkommen aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.18 08:29 durch david_rieger.

  19. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Tantalus 10.01.18 - 09:18

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und weiter? Wie lange braucht ein durchschnittliches Auto dafür?

    Nach einer nicht ganz präzisen Messung heute morgen weniger als 3 Sekunden.

    > Ab welcher
    > "Grenze" ist von einer Verkehrsgefährdung auszugehen?

    Verständnisproblem? Du brauchst mit dem Valeo entweder eine Lücke von deutlich über 6 Sekunden, oder riskierst eine Gefahrensituation, weil Du eben irgendwann ungeduldig wirst und dich durch eine kleinere Lücke zu quetschen versuchst.

    > Warum gilt das nicht
    > für andere Fahrzeuge mit ähnlichen Werten auch?

    Tut es. Schon mal hinter einem LKW mit Anhänger gestanden, der links abbiegen will?

    > Hier wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht.

    Nein, hier werden (IMHO zurecht) miserable Fahreigenschaften eines Autos kritisiert.

    EDIT: Das selbe Proble wie mit dem abbiegen wirst Du auch z.B. auf Einfädelspuren haben.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.18 09:20 durch Tantalus.

  20. Re: Ein Auto, das 15sek auf 50 braucht schafft doch keine 100km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.18 - 09:46

    > Schon mal hinter einem LKW mit Anhänger gestanden, der links abbiegen will?

    Sogar selber schon mal einer gewesen!^^ Man nimmt dann eben keine Lücke von sechs Sekunden, sondern eine die groß genug ist, dass der Gegenverkehr nicht notbremsen muss. So ist das nun mal in der Realität und Praxis des öffentlichen Straßenverkehrs: man muss der Lücke ggf. etwas nachhelfen, wenn man nicht bis in die Nacht warten will.
    Das ist aber alles keine Sache von LKWs oder anderen trägen Verkehrsteilnehmern allein. Man schätzt die Situation ein und wer sich nicht mit einem X-Tonner anlegen will, der geht besser mal kurz vom Gas, bis der um die Kreuzung rum ist. Keiner verliert, alles super. Nur hier werden sonstwelche "Gefahrensituationen" heraufbeschworen.

    Außerdem hat sich die Information ergeben, dass der Beschleunigungswert sich nicht auf 0-50 km/h, sondern auf 0-60 Meilen/h beziehen könnte, was von den Werten der Autos, auf dem der Valeo basiert, gestützt wird.

    > Nein, hier werden (IMHO zurecht) miserable Fahreigenschaften eines Autos
    > kritisiert.

    Ich streite doch nicht berechtigte Kritik als ganze ab, wenn ich sage, dass hier die Kritik unnötig aufgeblasen wird. Warum wird hier immer alles so schwarz-weiß entweder-oder gemalt?
    Ja, das Auto ist vergleichsweise langsam. Aber keine größere Gefahr für irgendwen als andere, noch langsamere (und dabei sogar noch größere) Verkehrsteilnehmer, denen nicht die Daseinsberechtigung abgesprochen wird.
    Straßenbahnen teilen sich den Verkehrsraum auch häufig mit Autos, ohne dass es eine (exklusive) Ampelsteuerung gibt. Funktioniert auch.

    Man sollte sich einfach nicht so ins Hemd machen wegen eines kleinen Elektro-Zweisitzers, als wäre der eine buchstäblich tickende Bombe.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer / Softwareentwickler (m/w/d) Data Platform/E-Commerce
    PTV Group, Karlsruhe
  2. IT-Manager / Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Dr. Becker Burg-Klinik, Dermbach
  3. Team Lead Cloud Power Solutions (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund
  4. Softwareentwickler*in Fullstack
    Atruvia AG, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,49€
  2. 7,77€
  3. 5,99€
  4. 44,99€ (Release 28.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Raven Ridge Linux-Bootfehler wegen AMDs RAM-Verschlüsselung
  2. Minisforum Elitemini HM90 Mini-PC integriert AMD-Ryzen-CPU auf 15 x 15 cm
  3. 4700S Desktop Kit AMDs Playstation-5-Platine unterstützt Windows 11

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wissenschaft Zweibeiniger Straußenroboter joggt 5 Kilometer weit
  2. Automatisierung Brand in Lagerhaus nach Roboterkollision
  3. Pneumatik Weiche Roboterhand spielt ganzen Level von Super Mario Bros.

Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch