Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera 9 mit Widgets und…

überladen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. überladen

    Autor: JTR 20.06.06 - 14:25

    Und Opa X bringt dann wohl sein eigenes OS mit oder was? Ne echt, jetzt übertreiben sie wirklich. Aber der Firefox müsste rein der Datengrösse und Speicherverbrauch auch mal eine Abmagerungskur machen.

  2. Re: überladen

    Autor: Ashura 20.06.06 - 15:29

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Opa X bringt dann wohl sein eigenes OS mit
    > oder was? Ne echt, jetzt übertreiben sie wirklich.

    Wieso?

    „OperaOS™, das Betriebssystem der Zukunft. Schon heute!“


    Gruß, Ashura

    --
    Kürzen Sie zitierten Text auf das notwendige Minimum!

  3. Re: überladen

    Autor: Hello World 20.06.06 - 16:58

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Opa X bringt dann wohl sein eigenes OS mit
    > oder was? Ne echt, jetzt übertreiben sie wirklich.
    Darf man fragen, was an Opera "überladen" sein soll? Opera entwickelt hier einfach nur konsequent weiter. Daß ich ihn trotzdem nicht benutzen werde (weil nicht frei nach Definition der FSF) ist eine andere Baustelle, technisch ist das Programm m. E. ziemlich gut...

  4. Re: überladen

    Autor: BSDDaemon 20.06.06 - 17:01

    Hello World schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und Opa X bringt dann wohl sein eigenes OS
    > mit
    > oder was? Ne echt, jetzt übertreiben sie
    > wirklich.
    > Darf man fragen, was an Opera "überladen" sein
    > soll? Opera entwickelt hier einfach nur konsequent
    > weiter. Daß ich ihn trotzdem nicht benutzen werde
    > (weil nicht frei nach Definition der FSF) ist
    > eine andere Baustelle, technisch ist das Programm
    > m. E. ziemlich gut...

    Die Menüs sind ein Vielfaches von dem was sein sollte. Überladen ist da noch extrem harmlos ausgedrückt.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  5. Re: überladen

    Autor: michse 20.06.06 - 17:04

    > Die Menüs sind ein Vielfaches von dem was sein
    > sollte. Überladen ist da noch extrem harmlos
    > ausgedrückt.

    Also ich hab hier Datei, Bearbeiten, Ansicht, Lesezeichen, Widgets, Extras und Hilfe? Was ist daran überladen die Untermenüs finde ich auch nicht sehr überladen.
    Könntest du mal genau beschreiben was du genau (nicht nur einfach "Menüs sind überladen") sondern eben genau meinst.

    PS: Achja die Funktionen die man nicht nutzt (Mail, IRC, usw.) werden nicht eingeblendet solange man sie nicht nutzt also kann das kein Argument sein.

    PPS: Die Torrentunterstüzung kann man einfach in opera:config ausmachen.

  6. Re: überladen

    Autor: BSDDaemon 20.06.06 - 17:08

    michse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich hab hier Datei, Bearbeiten, Ansicht,
    > Lesezeichen, Widgets, Extras und Hilfe? Was ist
    > daran überladen die Untermenüs finde ich auch
    > nicht sehr überladen.

    Was du findest ist wieder eine andere Sache. In Relation was andere dort haben ist es deutlich überladen.

    Ich betreue etliche Firmen und dort sitzen überwiegen PC-Laien und wenn die mir sagen ihnen ist dies ganze Drum Herum zuviel dann wirds schon stimmen denn die Leute sind am Ende nunmal die Masse.

    PS: Ich habe nur den Punkt 'Hilfe' in der Menüleiste.

    > PS: Achja die Funktionen die man nicht nutzt
    > (Mail, IRC, usw.) werden nicht eingeblendet
    > solange man sie nicht nutzt also kann das kein
    > Argument sein.

    Sie sind vorhanden, beschrieben, aktiviert und beworben - Überladen.

    Wenn denn jemand fragt warum Opera nutzen wenn ich das, das, das, das und das gar nicht brauche... landen sie wieder beim IE.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  7. Re: überladen

    Autor: Michse 20.06.06 - 17:13

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was du findest ist wieder eine andere Sache. In
    > Relation was andere dort haben ist es deutlich
    > überladen.
    >
    > Ich betreue etliche Firmen und dort sitzen
    > überwiegen PC-Laien und wenn die mir sagen ihnen
    > ist dies ganze Drum Herum zuviel dann wirds schon
    > stimmen denn die Leute sind am Ende nunmal die
    > Masse.
    >
    > PS: Ich habe nur den Punkt 'Hilfe' in der
    > Menüleiste.
    >
    > > PS: Achja die Funktionen die man nicht
    > nutzt
    > (Mail, IRC, usw.) werden nicht
    > eingeblendet
    > solange man sie nicht nutzt also
    > kann das kein
    > Argument sein.
    >
    > Sie sind vorhanden, beschrieben, aktiviert und
    > beworben - Überladen.
    >
    > Wenn denn jemand fragt warum Opera nutzen wenn ich
    > das, das, das, das und das gar nicht brauche...
    > landen sie wieder beim IE.

    Entschuldige ich wollte genau Wissen (also am besten in so ner Liste) was du oder deine Kunden "zu viel" an der Menüstruktur finden? Bei den Funktionen (Mail, usw.) kann ich auch sagen wenn der einfache Benutzer die Funktion nicht aktiv sieht (sie wird ja nicht angezeigt wenn sie nicht aktiviert ist) dann ist sie für die meisten Nutzer nicht vorhanden. Also was soll daran überladen sein?

  8. Re: überladen

    Autor: BSDDaemon 20.06.06 - 17:15

    Michse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Entschuldige ich wollte genau Wissen (also am
    > besten in so ner Liste) was du oder deine Kunden
    > "zu viel" an der Menüstruktur finden? Bei den
    > Funktionen (Mail, usw.) kann ich auch sagen wenn
    > der einfache Benutzer die Funktion nicht aktiv
    > sieht (sie wird ja nicht angezeigt wenn sie nicht
    > aktiviert ist) dann ist sie für die meisten Nutzer
    > nicht vorhanden. Also was soll daran überladen
    > sein?

    Vielleicht installierst du dir einfach mal Opera und gehst die Menüs durch. Das könnte helfen.



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  9. Re: überladen

    Autor: Michse 20.06.06 - 17:20

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht installierst du dir einfach mal Opera
    > und gehst die Menüs durch. Das könnte helfen.

    Hab ich gemacht und? Gut ich benutze den Opera schon länger und das könnte ja auch nur meine subjektive Ansicht sein deswegen frage ich ja auch dich was genau du daran überladen findest aber anscheinend kannst du mir das nicht genau sagen.

    PS: Meine Mutter benutzt auch Opera (8.5 und jetzt 9.0) du kannst dir vorstellen das sie nicht sehr viel Ahnung von der Benutzung eines Computers hat aber sie findet sich trotzdem sehr gut in Opera zurecht. Wie erklärst du dir das dann?

  10. Re: überladen

    Autor: Mh? 20.06.06 - 17:24

    Kann ich nur Zustimmen, empfehle allen Leuten die sich mit dem Internet nicht auskennen Opera zu benutzen. Was BSDaemon jetzt da überladen findet... weiß er wohl selber nicht und will einfach mal dagegen halten... Achja meine Mutter und Schwester benutzen Opera und finden sich damit gut zurecht.

  11. Re: überladen

    Autor: Michse 20.06.06 - 17:30

    Mh? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann ich nur Zustimmen, empfehle allen Leuten die
    > sich mit dem Internet nicht auskennen Opera zu
    > benutzen. Was BSDaemon jetzt da überladen
    > findet... weiß er wohl selber nicht und will
    > einfach mal dagegen halten... Achja meine Mutter
    > und Schwester benutzen Opera und finden sich damit
    > gut zurecht.

    Jetzt könnten böse Zungen meinen er währe ein Troll... aber lassen wir das mal ;).

  12. Re: überladen

    Autor: BSDDaemon 20.06.06 - 17:42

    Michse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hab ich gemacht und? Gut ich benutze den Opera
    > schon länger und das könnte ja auch nur meine
    > subjektive Ansicht sein deswegen frage ich ja auch
    > dich was genau du daran überladen findest aber
    > anscheinend kannst du mir das nicht genau sagen.

    Ich benutze Opera denke ich schon etwas länger... geh mal die komplette Menüstruktur mir Untermenüs durch. Da schnell was finden ist nicht möglich.

    > PS: Meine Mutter benutzt auch Opera (8.5 und jetzt
    > 9.0) du kannst dir vorstellen das sie nicht sehr
    > viel Ahnung von der Benutzung eines Computers hat
    > aber sie findet sich trotzdem sehr gut in Opera
    > zurecht. Wie erklärst du dir das dann?

    Manipulation? Einfach verschweigen dass es etwas anders gibt? Meine Mutter kenne Windows, IE, Opera und firefox und nutzt Linux und Firefox weil Opera zu überladen ist. Ich vertrau da eher einer Vielzahl von Kunden als Einzelfällen. Das Opera nicht den User trifft zeigt die Verbreitung.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  13. Re: überladen...also ich weiß ja nicht

    Autor: Rumpanzle 20.06.06 - 17:43

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Opa X bringt dann wohl sein eigenes OS mit
    > oder was? Ne echt, jetzt übertreiben sie wirklich.
    > Aber der Firefox müsste rein der Datengrösse und
    > Speicherverbrauch auch mal eine Abmagerungskur
    > machen.
    >
    > ---------------
    > Wir Killerspiele spielende Killer
    >

    Der Opera-Ordner schluckt bei mir gerade 20MB (exklusive Cache) und im Speicher gönnt er sich 32MB. Zugegeben, bei meinem ersten PC ('96?) mit 32MB Speicher wäre das fatal gewesen, die 20MB hätten bei meiner 1GB HD aber schon ihr Plätzchen gefunden. Zehn Jahre später kann ich selbst auf dem PIII-800/384MB/30GB-Zweitrechner keine Probleme erkennen.

  14. Re: überladen

    Autor: Schwachfug 20.06.06 - 17:48

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Opa X bringt dann wohl sein eigenes OS mit
    > oder was? Ne echt, jetzt übertreiben sie wirklich.
    > Aber der Firefox müsste rein der Datengrösse und
    > Speicherverbrauch auch mal eine Abmagerungskur
    > machen.
    >
    > ---------------
    > Wir Killerspiele spielende Killer
    >

    Opera ist genauso schlank oder fett wie der Firefox. Kommt immer auf den Benutzer an. Manche müssen sich eben den Browser mit 100 Extensions vollklatschen.

    *wink*

    Schwachfug

  15. Re: überladen

    Autor: Michse 20.06.06 - 17:51

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich benutze Opera denke ich schon etwas länger...
    > geh mal die komplette Menüstruktur mir Untermenüs
    > durch. Da schnell was finden ist nicht möglich.
    >
    Also ich finde eigentlich immer den Menüpunkt den ich suche und wenn er mal nicht vorhanden ist (kann ja auch vorkommen) editiere ich eben die Configs (oder nutze opera:config). Gut du könntest jetzt meinen das der normale Nutzer sowas nicht kann oder will aber der normale Nutzer wird wohl kaum so tief seinen Browser konfigurieren wollen.

    Achja ich dachte wir reden vom "Menü" aber da hab ich wohl was falsch verstanden...

    > Manipulation? Einfach verschweigen dass es etwas
    > anders gibt? Meine Mutter kenne Windows, IE, Opera
    > und firefox und nutzt Linux und Firefox weil Opera
    > zu überladen ist. Ich vertrau da eher einer
    > Vielzahl von Kunden als Einzelfällen. Das Opera
    > nicht den User trifft zeigt die Verbreitung.

    Wieso soll ich ihr Firefox oder einen anderen Browser installieren wenn sie mit diesem hervorragend klar kommt?

  16. Re: überladen

    Autor: BSDDaemon 20.06.06 - 17:53

    Michse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich finde eigentlich immer den Menüpunkt den
    > ich suche

    Hab ich gesagt du sollst von dir ausgehen?

    > und wenn er mal nicht vorhanden ist
    > (kann ja auch vorkommen) editiere ich eben die
    > Configs (oder nutze opera:config).

    Und welcher Anfänger macht sowas?

    > Achja ich dachte wir reden vom "Menü" aber da hab
    > ich wohl was falsch verstanden...

    Zum Menü gehören nun einmal auch die Untermenüs. Da muss dringend aufgeräumt und neu strukturuert werden.

    > Wieso soll ich ihr Firefox oder einen anderen
    > Browser installieren wenn sie mit diesem
    > hervorragend klar kommt?

    Sagen sich Millionen IE Anwender auch... YMMD

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  17. Re: überladen

    Autor: anna chist 20.06.06 - 18:15

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JTR typischen schwachsinn

    naja...meine vorredner haben's schon gesagt... .. .

  18. Re: überladen

    Autor: Michse 20.06.06 - 18:17

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michse schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich finde eigentlich immer den Menüpunkt
    > den
    > ich suche
    >
    > Hab ich gesagt du sollst von dir ausgehen?
    >
    Nein aber ich habe jetzt eben mich als Referenz genommen. Wenn ich in meinen Bekanntenkreis fragen würde, würden die meisten wohl das gleiche sagen. (Ich kann ja mal ne Umfrage machen)

    > > und wenn er mal nicht vorhanden ist
    >
    > (kann ja auch vorkommen) editiere ich eben
    > die
    > Configs (oder nutze opera:config).
    >
    > Und welcher Anfänger macht sowas?
    >
    Da hast du beim zitieren aber zu viel "Wegeditiert" warte ich füge es mal noch ein.

    > Michse schrieb:
    > Gut du könntest jetzt meinen das der normale Nutzer sowas nicht
    > kann oder will aber der normale Nutzer wird wohl kaum so tief > seinen Browser konfigurieren wollen.


    > > Achja ich dachte wir reden vom "Menü" aber da
    > hab
    > ich wohl was falsch verstanden...
    >
    > Zum Menü gehören nun einmal auch die Untermenüs.
    > Da muss dringend aufgeräumt und neu strukturuert
    > werden.
    >

    Bring mir bitte ein explizietes Beispiel (hatte ja schon mehrfach danach gefragt). Was findest du nicht auf anhieb?


    > > Wieso soll ich ihr Firefox oder einen
    > anderen
    > Browser installieren wenn sie mit
    > diesem
    > hervorragend klar kommt?
    >
    > Sagen sich Millionen IE Anwender auch... YMMD
    >
    Wir reden hier aber von Opera und nicht vom Internet Explorer.
    (Wenn man diesen richtig einrichtet kann man damit auch recht sicher "surfen" aber das lassen wir mal wir reden ja von Opera und überladenen Menüs nicht von der Sicherheit des Redmond Browsers.)

  19. Re: überladen

    Autor: BSDDaemon 20.06.06 - 18:58

    Michse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wir reden hier aber von Opera und nicht vom
    > Internet Explorer.

    Wo ist der Unterschied? Tschuldige dich enttäuschen zu müssen, aber auch der IE kann Seiten aufrufen und anzeigen. Dass ist es was Millionen User machen.

    Das meiste ist absoluter SchnickSchnack den die Masse gar nicht will und wo es noch Jahre dauern wird bis es auch nur Ansatzweise akzeptanz erfahren wird. Für eine Verbreitung muss man als erstes die Masse bedienen mit dem was sie wollen und den ganzen Kram mit MailClient, Chat, BT etc. pp. rauslassen oder direkt trennen und optional anbieten. Ausreden wie 'kann man abschalten' oder 'muss man ja nicht nutzen' zählen da dann einfach nicht. Ich bin so fair und stelle alle Produkte vor... einen gut eingerichteten IE (soweit es geht), Opera, Mozilla und Firefox... und... ich warte noch immer auf den ersten Nutzer der Opera nimmt. Die mangelhafte Verbreitung kann man ganz leicht nachvollziehen. Denn genauso wie IE Verfechter argumentieren ist es auch... dieses und jenes brauche ich nicht, ich brauche es so einfach wie möglich. Und das bieten nur IE und Firefox.



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  20. Re: überladen

    Autor: ja 20.06.06 - 19:01

    Ich habe einige IE-Benutzer im Umfeld. Deren Meinung zu Firefox: Startet extrem langsam und kann nicht mehr als der IE. Und wenn man ehrlich ist, muss man sagen: sie haben Recht. Der FF ohne Extensions ist ein Witz.

    Jetzt werde ich ihnen Opera zeigen, mal sehen wie das ankommt. Ich bin guten Mutes, denn der startet (bei mir) genauso schnell wie der IE, hat Tabs onboard, hat eine Zoomfunktion onboard, hat ein wesentlich besseres Caching als der IE (haha) und der FF, lädt die Seiten schneller und verbraucht weniger RAM als der FF.

    Nur Vorteile, eh?

    Im Übrigen denke ich würde sich der Firefox noch mehr verbreiten, wenn es ihn mal in einem Komplettpaket mit ein paar Extensions geben würde, insbesondere mit TabMix+.

    So und zum Abschluss noch ein herzlicher Dank an den FF, denn seit dem er öfter benutzt wird, sind viele Seiten auch mit Opera wesentlich besser anzuschaun.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. Consors Finanz BNP Paribas, München
  3. über experteer GmbH, München, Erfurt
  4. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. 139,00€ (Bestpreis!)
  3. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
    Hue Sync
    Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

    Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
    2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
    3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55