Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Loch in Toshibas Bluetooth-Stack

schon gefixed

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schon gefixed

    Autor: btenable 20.06.06 - 15:50

    Laut TOSHIBA ist das Loch schon gefixed in 4.00.36(T). Diese Version gibt es schon länger auf der Website von Toshiba zum Download.
    http://aps.toshiba-tro.de/bluetooth/

  2. Von wegen gefixt

    Autor: Gordon 26.09.07 - 13:21

    Von wegen gefixt !

    Fujitsu Siemens Stylistic (Luxus Tablet PCs) stürzen mit Vista regelmässig ab mit einem Bluescreen, sobald Symbian Tastaturen wie die aufklapbare von Nokia benutzt wird !

  3. Re: Von wegen gefixt

    Autor: RoDD 11.01.08 - 23:54

    Gordon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Von wegen gefixt !
    >
    > Fujitsu Siemens Stylistic (Luxus Tablet PCs)
    > stürzen mit Vista regelmässig ab mit einem
    > Bluescreen, sobald Symbian Tastaturen wie die
    > aufklapbare von Nokia benutzt wird !
    >
    >

    ...die Pfeiffen von Toshiba!
    nix geht jedes Spiel hängt und der Treiber blockiert 10%!!! der CPU!!!

    ...man stelle sich vor jeder andere Treiber würde soviel Systemresourcen nutzen....

    und jeder baut anb eine eigen Lösung...

    -Microsoft hat zwar was unterstützt aber die Audio Profile nicht (Headset und Kopfhörer)

    -Bluesoleil ist so zugedongelt, daß es absolut nur mit der Version läuft zu der der Dongel paßt (klasse also nix mit Updates) außerdem schmeißt der Bluesoleil den Microsoft treiber so zuverlässig runter , daß man Ihn nur mit größtem Aufwand wieder zurückbekommt.
    und hat in dem Profil Headset (Stereo Kopfhörer und Mikro) einen total beschissenen Klang. Kopfhörer alleine geht (ohne Micro) aber dann is nix mit Teamspeak oder Skype.

    -Toshiba ist im Headset Modus ganz o.k. aber frißt um 10% der CPU Kapazität (AMD X2 38000MHz 2GB RAM) und wenn der Rechner runterfähr erklärt einem das Betriensystem, daß der Treiber TosOBEX abgeschoßen werden muß weil er sich nicht mehr meldet (klasse gemacht Toshiba!!!)

    -zu Widcomm kann ich nix sagen weil ich den noch nicht getestet hab.

    Was aber das allerletze ist ist, dass alee dei genannten entweder nur alleine laufen oder nur mit der Mitgelieferten USB Hardaware.

    Das ist ober mies.

    z.B. Zwei USB Geräte beider mit Bluesoleil können auf ein und dem selben Rechner nicht betrieben werden, da das ältere Gerät nur mit dem alten Treiber läuft und das neue nur mit dem neuen!

    und jede Installation benötigt mindestens einen Neustart des Betriebsystems!!! ...war ein alter oder (feindlicher Treiber installiert z.B. vom Wettbewerber Toschiba wird zuerst deinstalliert dann Neustart dann installation Bluesoleil und dann wieder Neustart komme mir vor wie bei Win95A. Ihr seht so ein Scheißdreck! ...Entschuldigt meine Ausdrucksweise aber wer schon einmal 10 Stunden seines Lebens mit so einem Dreck verschwendet hat der ist einfach etwas geladen was man auch leicht an meinem etwas länglichen Text sehen kannn.....


    grrrrrrrrrrrrr.....


    ......Linux und MacOS haben übrigens nur einen oder maximal zwei Treiber die alle Profile unterstützen....

    ...seufzzzz....

    ...Gute Nacht...


    RoDD

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Neckarsulm
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. thyssenkrupp AG, Essen
  4. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim/München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Powerbanks ab 22,49€, 5-Port-Powerport für 26,39€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. ab 349,00€ (für 49-Zoll 4K UHD)
  4. ab 49,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.

  2. WoW Classic: Spieler verwechseln Bugs mit Features
    WoW Classic
    Spieler verwechseln Bugs mit Features

    Die Regenerationsrate des Kriegers wirkt falsch, die Hitbox der Tauren ist in World of Warcraft Classic zu groß? Klingt nach Bug, ist es aber nicht: Als Reaktion auf Meldungen von Betatestern hat Blizzard eine Liste mit Inhalten veröffentlicht, die wie Fehler wirken - aber keine sind.

  3. Deutsche Telekom: Rund 39.000 Haushalte erhalten Vectoring
    Deutsche Telekom
    Rund 39.000 Haushalte erhalten Vectoring

    Die Telekom meldet wieder einen Schritt beim Netzausbau. Vectoring sorgt laut Bundesnetzagentur dafür, dass VDSL sich zunehmend in Deutschland verbreitet.


  1. 16:27

  2. 16:14

  3. 15:59

  4. 15:15

  5. 15:00

  6. 14:38

  7. 14:23

  8. 14:08