Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Win 2: GPD stellt neues…

fantastisches Gerät für Steam unterwegs

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fantastisches Gerät für Steam unterwegs

    Autor: Mahtan 15.01.18 - 18:33

    kanns kaum erwarten ;)

  2. Re: fantastisches Gerät für Steam unterwegs

    Autor: the_doctor 15.01.18 - 18:40

    ja, liest sich mal recht cool, quasi als 3ds-Variation für Windows +Steam/Gog o.ä.

    Genial wär auch die Möglichkeit, das Teil zumindest zuhause als mobilen Steam-Link-Ersatz zu nutzen - auf der Couch lümmeln und die echte Arbeit dem PC im Kämmerlein erledigen lassen, aber man hat Zugriff auf seine komplette Steam-Bibliothek ...

  3. Re: fantastisches Gerät für Steam unterwegs

    Autor: EinJournalist 15.01.18 - 18:52

    Kann mich nur anschließen. Bin schon von deren UMPC GPD Pocket sehr überzeugt. Der GPD Win2 wird auf jeden Fall gekauft.

    Typos sind beabsichhtight und sollen den Leser anregen, meinen Beitrag genauer zu lesen. Wer welche findet, der darf sie gerne behalten.

  4. Re: fantastisches Gerät für Steam unterwegs

    Autor: xy-maps 15.01.18 - 19:52

    Ich habe lange auf ein Nachfolger gewartet aber soviel hat sich nun doch nicht an der Leistung getan. Ich hatte vor 2 Jahren ein Dell Tablet mit Atom Prozessor und da lief z.B GTA V @720p immerhin schon mit ca. 15 fps. Die Grafik ist auf niedrigsten Einstellung schon ziemlich Grütze^^
    Bei anderen Spielen die hingegen flüssig liefen hatte man das Problem, dass man maximal 20 min Spielen konnte da sich dann der Prozessor runtertaktet. Das Problem hatte ich auch bei meinen Intel TV Stick. Kein Hersteller hat sich die Mühe gemacht ein aktiven Lüfter ein zubauen.

    Aber hier haben sie endlich den Lüfter drin und automatisiert.

    Ich werde wohl noch länger warten müssen bis ältere Titel, Mobil auch etwas besser aussehen.
    Da ist die Switch erstmal die günstigere Alternative (auch wenn das Angebot sehr eingeschränkt ist)
    Ich hoffe ja noch darauf das GTA V für die switch portiert wird :)

  5. Re: fantastisches Gerät für Steam unterwegs

    Autor: storm009 15.01.18 - 19:58

    Ich sehe auch nicht den Mehrwert für 900$...

  6. Re: fantastisches Gerät für Steam unterwegs

    Autor: the_doctor 15.01.18 - 21:37

    storm009 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe auch nicht den Mehrwert für 900$...

    Ok, richtig mobil für unterwegs werden vermutlich eher ältere Titel oder Emulatoren sinnvoll nutzbar sein, aber wie ich oben schon schrieb, könnte ich mir das Teil als mobilen Steam-Link für zuhause vorstellen. Wenn ich mal Zeit zum Zocken hab, lieg ich am liebsten auf der Couch o.ä. und daddel momentan irgendwas auf dem 3ds, weil dann auch der TV nicht belegt ist, weil vielleicht die Freundin gerade irgendwas schaut. Laptop ist zu klotzig, auf dem 3DS läuft kein Homebrew, mit der man das vielleicht realisieren könnte (Moonlight), Tablet ist zu gross und/oder hat keine vernünftige Eingabemöglichkeit.

    Klar, bei 900$ muss man natürlich überlegen, ob es die wert sind. (bei mir mit grosser Wahrscheinlichkeit erstmal nicht, weil Ausgaben in dieser Grössenordnung dann doch an anderer Stelle wie Haus o.ä. sinnvoller investiert sind und mir der 3ds noch Jahre Vergnügen bereiten kann; als Nachfolger dann eher eine Switch)

  7. Re: fantastisches Gerät für Steam unterwegs

    Autor: Topf 16.01.18 - 00:12

    Mobil Emulatoren kann man auch auf dem Smartphone sehr gut nutzen...
    Hab mir extra für mein S7 das Ipega 9076 für 14¤ bei gearbest bestellt, der n64 Emu läuft auch im energiesparmodus absolut stabil. Soweit ich weiß wird auch der Dolphin Port immer brauchbarer. Auch alle anderen älteren Systeme inkl. NDS laufen echt gut unter Android. Wer ein halbwegs starkes Smartphone hat benötigt imo nur ein Gamepad und ggf. ne Powerbank.
    Und es gibt für entsprechend mehr Geld auch wirklich richtig geile Gamepads.

  8. Re: fantastisches Gerät für Steam unterwegs

    Autor: Mahtan 16.01.18 - 01:25

    Indiegames wie Stardew Valley, Grim Dawn, Hollow Knight, Owlboy und ältere AAA Spiele auf niedrigen/mittleten Einstellungen sind ebenfalls gut spielbar.
    Kaufe ich eine Switch muss ich viel Geld für Spiele ausgeben, auf dem Win 2 habe ich bereits eine stattliche Steambib und noch dazu günstigere weitere Titel sowie mehr Spiele generell.

    Außerdem ist die Win 2 ein vollwertiger Windows 10 PC, sogar Linux läuft drauf. Die Möglichkeiten sind grenzenlos...

  9. Re: fantastisches Gerät für Steam unterwegs

    Autor: drdoolittle 16.01.18 - 08:02

    Ich verstehs nicht: warum um das Geld nicht ein (Sub)Notebook kaufen, mit wohl besserer Ausstattung?

  10. Re: fantastisches Gerät für Steam unterwegs

    Autor: suicicoo 16.01.18 - 10:26

    weil das zu groß ist und keine gaming-kontrollen hat?

  11. Re: fantastisches Gerät für Steam unterwegs

    Autor: Hotohori 16.01.18 - 17:08

    Eben, der Vorteil des GPD Win (2) ist: Gamepad Controllen eingebaut, klein und vollwertiges Windows drauf.

    Mich reizt so ein Teil auch gerade wegen diesen 3 Punkten, wobei ich es nicht nur fürs Gaming nutzen würde. Da ich auch gerne mal etwas programmiere (Hobby) und dafür meist PureBasic nutze, würde ich sicherlich mir das ein oder andere Tool zusammen programmieren.

    Dazu ist es auch noch ein gutes kompaktes Gerät, wenn man mal ein vollwertiges Windows benötigt. Oder schmiert z.B. der PC ab, kann man dank USB und HDMI Tastatur, Maus und Monitor daran anschließen und hat mal eben einen vollwertigen Windows PC, der nicht mal so lahm ist dank guter CPU und schneller SSD.

    Das Teil ist einfach extrem flexibel nutzbar. Natürlich wäre noch mehr Leistung klasse, aber Miniuatisierung hat halt auch seine Grenzen, nicht nur in Sachen Größe sondern auch in Sachen Preis, der dann nur noch höher wäre. Der Preis ist ja jetzt schon ziemlich happig. Da müsste ich auch erst mal ordentlich für sparen, aber reizen tut es mich alle mal, schönes Spielzeug. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion
  2. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  2. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  3. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.


  1. 16:52

  2. 15:49

  3. 14:30

  4. 14:10

  5. 13:40

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:30