1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Künstliche Intelligenz…

Nutzen - zb. um Lizenz- und Urherberrechtsprobleme zu vermeiden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzen - zb. um Lizenz- und Urherberrechtsprobleme zu vermeiden?

    Autor: prodi1985 22.01.18 - 08:45

    ... Könnte ich mir vorstellen.
    Kein Bild aus dem Google klauen müssen, oder selber seine private Fotosammlung nach Schlagworten anlegen zu müssen.

    Stattdessen lässt man sich ein Foto rasch generieren? Wenns denn natürlich kostengünstig möglich ist.

  2. Re: Nutzen - zb. um Lizenz- und Urherberrechtsprobleme zu vermeiden?

    Autor: spYro 22.01.18 - 08:53

    Stimmt, auch ein gute Idee :)
    Finde aber den Ansatz für Künstler auch sehr Interessant.
    Wenn ich eine digitale Szene in Blender erstelle und ich an einer Stelle ein bestimmtes Obkect brauche, das ich per google nicht finde, dann kann ich es mir da generieren lassen. Und wenn es nicht ganz das wahre ist, klicke ich auch "generate new" und es wird ein ähnliches Modell erstellt.

  3. Re: Nutzen - zb. um Lizenz- und Urherberrechtsprobleme zu vermeiden?

    Autor: mojocaliente 22.01.18 - 09:39

    Angenommen die Bilder werden in der Cloud generiert, ist der Lizenzfrage damit auch nicht geholfen, da sich die Bilder nicht in deinem Besitz befinden und wahrscheinlich wird sich der Anbieter das generierte Bild auch reglementieren und bezahlen lassen. Das Urheberrecht wird sowieso an keinem Punkt beim verwerter liegen.

    Und dass sich solch AI Objekte sinnvoll in Produktvisualisierungen nutzen lassen wage ich zu bezweifeln. Abgesehen davon, dass ich noch nie erlebt habe dass jemand Googlebilder mit Renderings kombiniert, wird es am Grading, Lichtsetup und Auflösung scheitern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.18 09:41 durch mojocaliente.

  4. Re: Nutzen - zb. um Lizenz- und Urherberrechtsprobleme zu vermeiden?

    Autor: Trockenobst 22.01.18 - 10:32

    prodi1985 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stattdessen lässt man sich ein Foto rasch generieren? Wenns denn natürlich
    > kostengünstig möglich ist.

    Viel einfacher: wenn ich ein Drehbuch habe, braucht man ja bei komplexeren Filmken auch ein Storyboard. -> http://screencrush.com/movie-storyboards/

    Aktuell darf man dass von einem Künstler machen lassen. Wenn ein Computer dies machen kann, wäre das für Leute ohne Millionbudget eine Revolution.

  5. Re: Nutzen - zb. um Lizenz- und Urherberrechtsprobleme zu vermeiden?

    Autor: mojocaliente 22.01.18 - 11:17

    Bei Storyboards geht es allerdings nicht darum "WAS" man sieht, sondern "WIE" man es sieht. Und dieser Aspekt wird von der KI offenbar noch nicht gedeckt.

  6. Re: Nutzen - zb. um Lizenz- und Urherberrechtsprobleme zu vermeiden?

    Autor: n0x30n 22.01.18 - 14:01

    Die Frage sollte vielmehr lauten, ob MS an all den Fotos, die sie zum Trainieren des GANs die entsprechenden Rechte gehabt haben und wenn nicht, ob der komplette Datenbastand dann an einer Copyrightverletzung unterliegt oder nicht.

    Das Copyright eines jeden Trainigsbildes müsste sich theoretisch auf den kompletten Datensatz auswirken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. BWI GmbH, deutschlandweit
  3. Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
  4. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
CPU-Fertigung
Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
  2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
  3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt