Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sprachassistenten: Alexa ist…

Und damit ist die Entwicklung der Sex Roboter um 1000 Jahre nach Hinten geworfen worden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und damit ist die Entwicklung der Sex Roboter um 1000 Jahre nach Hinten geworfen worden

    Autor: Salzbretzel 22.01.18 - 17:43

    Das tolle an Maschinen ist - das Sie keinerlei Persönlichkeit haben. Man kann ruppig sein "Wieso geht das nicht du *******!"
    Denn es ist kein Mensch.

    Ich brülle auch mein Fahrrad an wenn ich in der Pampa einen Platten habe. Das liegt in der Natur des Menschen das er emotional ist. Und wir finden es ist eine tolle Idee dieses emotional labile Wesen - Mensch - jetzt ein emotionsloses etwas zu entgegen zu stellen das zurück motzt.

    Ja, klar. Es ist der Zeitgeist - es ist aber kaum Zwecksdienlich.
    Aber gut, demnächst werde ich mich mit meinen Toaster über zu viel schwarz streiten nur damit er mich wegen rassistische Äußerungen anzeigen kann.



    * Die Überschrift war übrigens Clickbait



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.18 18:05 durch sfe (Golem.de).

  2. Re: Und damit ist die Entwicklung der Sex Roboter um 1000 Jahre nach Hinten geworfen worden

    Autor: Vaako 22.01.18 - 18:44

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das tolle an Maschinen ist - das Sie keinerlei Persönlichkeit haben. Man
    > kann ruppig sein "Wieso geht das nicht du *******!"
    > Denn es ist kein Mensch.
    >
    > Ich brülle auch mein Fahrrad an wenn ich in der Pampa einen Platten habe.
    > Das liegt in der Natur des Menschen das er emotional ist. Und wir finden es
    > ist eine tolle Idee dieses emotional labile Wesen - Mensch - jetzt ein
    > emotionsloses etwas zu entgegen zu stellen das zurück motzt.
    >
    > Ja, klar. Es ist der Zeitgeist - es ist aber kaum Zwecksdienlich.
    > Aber gut, demnächst werde ich mich mit meinen Toaster über zu viel schwarz
    > streiten nur damit er mich wegen rassistische Äußerungen anzeigen kann.
    >
    > * Die Überschrift war übrigens Clickbait
    Och mach dir mal keine Sorge der Westen forscht kaum in Richtung Sexrobots und die sind auch für Alexa verantwortlich. Wenn jemals Sexrobots entwickelt werden dann kommen die aus Japan.

  3. Re: Und damit ist die Entwicklung der Sex Roboter um 1000 Jahre nach Hinten geworfen worden

    Autor: mxcd 23.01.18 - 14:12

    Wenn die Maschinen einen Teil der Macht an sich reißen, wirst Du diesen Post bereuen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn
  2. ADAC SE, München
  3. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg, Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)
  4. Deloitte, Hamburg, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 245,90€ + Versand
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Ein Jahr DSGVO: Datenschutzbeschwerden bleiben auf hohem Niveau
    Ein Jahr DSGVO
    Datenschutzbeschwerden bleiben auf hohem Niveau

    Im ersten Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO haben Nutzer von ihrem Beschwerderecht intensiv Gebrauch gemacht. Die Zahl der gemeldeten Datenpannen ist ebenfalls sehr hoch, vor allem in Deutschland. Auch die Internetbank N26 soll nun ein Bußgeld zahlen.

  2. Elektroauto: Opel Corsa-e soll 330 km weit kommen
    Elektroauto
    Opel Corsa-e soll 330 km weit kommen

    Vor der Vorstellung des Opel Corsa-e am 4. Juni hat der deutsch-französische Konzern bereits erste Details des kommenden Elektroautos bekanntgegeben.

  3. SpaceX: 60 von 12.000 Satelliten sind im Orbit
    SpaceX
    60 von 12.000 Satelliten sind im Orbit

    Die Starlink-Konstellation soll weltweit Internetverbindungen mit Satelliten möglich machen. Am Freitag sind die ersten Prototypen gestartet. Golem.de erklärt, was es mit der Konstellation auf sich hat.


  1. 09:12

  2. 08:45

  3. 08:26

  4. 07:30

  5. 07:11

  6. 07:00

  7. 19:15

  8. 19:00