Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sprachassistenten: Alexa ist…

Über was für einen Dreck sich manche aufregen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Über was für einen Dreck sich manche aufregen...

    Autor: Niaxa 23.01.18 - 09:13

    kann ich echt nicht verstehen. So lange Alexa alle Funktionen beinhaltet für die man sie nun mal kauft, also Dinge wie bestell dies und das, spiele dies und das ab, sag mir die Uhrzeit, schalt den Ofen ein, blablablubb usw., so lange ist es doch reichlich egal welche künstlichen Charakterzüge das Ding zeigt, wenn ich es Schlampe nenne.

    Oh ja gibs mir, hat sie auch vorher schon nicht geantwortet... was ist also euer Problem? Weder bei Siri, noch bei Alexa kaen da bisher witzige oder korrekte Antworten zurück. Was sie jetzt anwortet, ist wenigstens halbwegs brauchbares. Für den der meint er muss unbedingt mit der Büchse streiten.

    Letztendlich ist das eine Firmenentscheidung von Amazon und nur von Amazon. Und wer sein Hirn etwas länger wie nur für 10 Sekunden Empörung betreibt, der sieht hier vielleicht auch ein Signal von Amazon, welches Frauenbild dort angestrebt wird. Wenn das dort auch so gelebt wird, ist das eine feine Sache für jede Frau, die dort arbeitet.

    Wems nicht passt muss halt seinen Frust an einer anderen Blechdose mit Spracherkennung ablassen. Ich empfehle einen Stock, der Antwortet zwar nicht, ist aber immernoch besser, als das was bisher geantwortet wurde.

  2. Re: Über was für einen Dreck sich manche aufregen...

    Autor: azeu 28.01.18 - 21:40

    Weitsicht ist nicht jedermans Sache, wie es scheint.

    Hier geht es nicht darum was mir ein blödes Gerät antwortet, sondern darum, welche Ideologie mir vom Hersteller dieses Gerätes versucht wird zu vermitteln.

    Man hätte das Gerät einfach gar nicht antworten lassen können, auf solche Fragen. Aber stattdessen kommen die damit.

    Was kommt als Nächstes? Welche Beleidigungen oder vulgäre Fragen werden noch mit politischer Korrektheit beantwortet werden?

    Nochmal zur Erinnerung: Es handelt sich hier um ein blödes Gerät, keinen Menschen, keine Person und schon gar keine Frau, nur weil die Stimme weiblich ist. Oder reicht das schon um als Frau durchzugehen?

    ... OVER ...

  3. Re: Über was für einen Dreck sich manche aufregen...

    Autor: Nikolai 29.01.18 - 15:15

    > Was kommt als Nächstes? Welche Beleidigungen oder vulgäre Fragen werden
    > noch mit politischer Korrektheit beantwortet werden?

    Hoffentlich alle!
    Am Anfang war es mir echt egal was Alexa für Antworten gibt. Nach Lektüre der Beiträge in diesem Forum glaube ich inzwischen das es absolut notwendig war das diese Sprachassistenten auf übelst sexistische Schei***e mit deutlichen Worten reagieren. Ich bin zutiefst entsetzt das es echt Leute gibt die glauben sie hätten ein Recht auf dissoziales Verhalten. Und ja - es ist völlig egal mit wem man sich wie ein primitiver Hölenmensch unterhält. Wer nicht selber erkennt das er kränkenden Dreck von sich gibt muss sich wohl von einer dummen Blechdose korrigieren lassen. Klar ist es peinlich wenn eine primitive "künstliche" Intelligenz eine gepflegtere Konversation hin bekommt als man selbst... aber da kann Alexa ja wirklich nichts für!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum, Schwäbisch Gmünd
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 449€
  3. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Akkubetrieb: BMW Plug-ins bekommen Geofencing für Motorabschaltung
    Akkubetrieb
    BMW Plug-ins bekommen Geofencing für Motorabschaltung

    Wer künftig mit seinem BMW in eine emissionsfreie Zone fährt, ist automatisch elektrisch unterwegs - sofern er einen Plug-in-Hybrid fährt. BMW nutzt Geofencing zur Aktivierung der Funktion und belohnt Fahrer für Elektrofahrten.

  2. Vision DC Roadster: BMW will den Boxer elektrifizieren
    Vision DC Roadster
    BMW will den Boxer elektrifizieren

    Der Zweizylinder-Boxermotor von BMW ist ein markenbildendes Element der Motorräder des Unternehmens. Doch was passiert, wenn die Elektrifizierung den Verbrenner verdrängt? Die Antwort ist der BMW Vision DC Roadster.

  3. Vorwurf von Reparaturbetrieben: Google schadet Klimaschutz durch Werbeblockade
    Vorwurf von Reparaturbetrieben
    Google schadet Klimaschutz durch Werbeblockade

    Seit mehreren Wochen blockiert Google die Werbeanzeigen freier Reparaturbetriebe. Der "Runde Tisch Reparatur" erwartet von der EU-Kommission, aus Gründen des Wettbewerbs und Klimaschutzes gegen das US-Unternehmen vorzugehen.


  1. 08:01

  2. 07:17

  3. 07:00

  4. 19:45

  5. 19:10

  6. 18:40

  7. 18:00

  8. 17:25