Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ohne Abomodell: Google bietet im…

thalia.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. thalia.de

    Autor: dopemanone 24.01.18 - 15:23

    sorry für die werbung, aber ich bin schon länger sehr zufriedener kunde von thalia.de was hörbücher angeht...

    - hörbücher als MP3! (ist das no-go für mich bei den anderen)
    - 10¤/im monat, dafür 1 hörbuch-download
    - weitere hörbuch-downloads auch nur 10¤!
    - monatlich kündbar

    ich verstehe nicht wie irgendjemand etwas anderes wählen kann...?
    (falls es vergleichbare anbieter gibt, sind diese natürlich auch audible-schrott vorzuziehen)

  2. Re: thalia.de

    Autor: Droids 24.01.18 - 16:28

    Was halt (bisher für mich) für Audible spricht, ist das Angebot. Ich höre im Moment zB die Reihe Harry Dresden / Dresden Files, und die konnte ich weder bei Thalia noch sonstwo komplett finden, nur bei Audible.
    Sowas ärgert mich sowieso sehr; Wie kommt man als Anbieter von Büchern / Hörbüchern / Serien dazu, von einer Reihe nur manche Elemente anzubieten?! 1, 2 und 5 gibts, und dazwischen die fehlen. Wow.

    Ansonsten muss ich zustimmen, das Modell von Audible ist nicht so dolle, und vor Allem die App ist katastrophal (vor Allem wenn man den Sleeptimer benutzt).

  3. Re: thalia.de

    Autor: d1m1 24.01.18 - 16:29

    Cool! Wusste gar nicht, dass es so etwas bei denen gibt.
    Danke für den Tipp, ist um einiges attraktiver, als Audible!

  4. Re: thalia.de

    Autor: d1m1 24.01.18 - 16:34

    Droids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    >
    > Ansonsten muss ich zustimmen, das Modell von Audible ist nicht so dolle,
    > und vor Allem die App ist katastrophal (vor Allem wenn man den Sleeptimer
    > benutzt).


    Ja, das fand ich auch immer sehr komisch gelöst. Hab mir dann über Tasker einen Button erstellt, mit dem ich nach 45 Minuten die App gestoppt habe.

  5. Re: thalia.de

    Autor: dopemanone 24.01.18 - 16:36

    Droids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was halt (bisher für mich) für Audible spricht, ist das Angebot. Ich höre
    > im Moment zB die Reihe Harry Dresden / Dresden Files, und die konnte ich
    > weder bei Thalia noch sonstwo komplett finden, nur bei Audible.

    ja das ist mir auch schon aufgefallen. einige hörbücher scheint nur audible zu haben. da gibts wohl exklusive verträge mit amazon. evtl. finanzieren die dann sogar die vertonung? k.a., finde ich auch sehr schade.

    > Sowas ärgert mich sowieso sehr; Wie kommt man als Anbieter von Büchern /
    > Hörbüchern / Serien dazu, von einer Reihe nur manche Elemente anzubieten?!
    > 1, 2 und 5 gibts, und dazwischen die fehlen. Wow.

    ist mir bei thalia auch mal passiert. es gab von der "locke Lamora" serie alle ebooks, aber hörbuch nurmmer 2/5 gab es nicht. support angeschrieben. war wohl ein fehler und einen tag später freigeschaltet...

    > Ansonsten muss ich zustimmen, das Modell von Audible ist nicht so dolle,
    > und vor Allem die App ist katastrophal (vor Allem wenn man den Sleeptimer
    > benutzt).

    naja, thalia selber hat garkeine app :)
    ich nutze nen ipod - wobei ich da leider itunes zum überspielen nutzen muss...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart oder andere Standorte
  2. FH Aachen, Aachen
  3. Universität Passau, Passau
  4. HARDY REMAGEN GMBH & CO.KG, Hürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 25,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    1. Ridesharing: Gericht schränkt Moia-Dienst im Hamburg ein
      Ridesharing
      Gericht schränkt Moia-Dienst im Hamburg ein

      Ein Hamburger Gericht hat dem Einspruch eines Taxi-Unternehmers gegen die VW-Tochter Moia teilweise stattgegeben: Der Fahrdienst darf seinen Elektroauto-Fuhrpark zunächst nicht wie geplant ausbauen. Bis zur Hauptverhandlung darf Moia nur 200 Fahrzeuge betreiben.

    2. Geheimdienst: NSA möchte Überwachungsprogramm beenden
      Geheimdienst
      NSA möchte Überwachungsprogramm beenden

      Die NSA empfiehlt dem Weißen Haus das Programm zur Sammlung von US-Telefondaten einzustellen. Die Nachteile würden überwiegen. Zuvor hatte der Geheimdienst immer wieder betont, wie wichtig das Programm zur Verhinderung von Terroranschlägen sei.

    3. Bundesgerichtshof: Unitymedia darf Mietrouter in Hotspots verwandeln
      Bundesgerichtshof
      Unitymedia darf Mietrouter in Hotspots verwandeln

      Der Bundesgerichtshof hat die Klage der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gegen die Freischaltung einer zweiten WLAN-Kennung auf den Kabelroutern von Unitymedia endgültig abgewiesen. Dies sei zulässig, wenn es keine Sicherheits- und Haftungsrisiken oder Mehrkosten mit sich bringe.


    1. 11:59

    2. 11:55

    3. 11:30

    4. 10:57

    5. 10:47

    6. 10:37

    7. 10:28

    8. 10:11