1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa und Google Assistant im…

Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar nicht mehr hinterfragt?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar nicht mehr hinterfragt?

Autor: matthiaso57 24.01.18 - 15:13

das sind doch nur Gimmicks und dazu nicht vertrauenswürdig.

hier werden Problemstellungen erfunden oder übertrieben im Stile von ShoppingTV - "Kennen sie das auch, wenn sie jetzt unbedingt die Musik leiser machen müssen, aber keine Hand frei haben?
Ist es Ihnen auch schon passiert, dass das Smartphone am anderen Ende des Tisches liegt und sie sich partout nicht bewegen wollen, um einen Erinnerung einzutragen ..."

Diese Geräte sind Lösungen ohne Problem um den Preis, gläserner Werbeempfänger zu werden :/


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar nicht mehr hinterfragt?

matthiaso57 | 24.01.18 - 15:13
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

nekronomekron | 24.01.18 - 15:19
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

Muhaha | 24.01.18 - 16:22
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

Dino13 | 24.01.18 - 16:29
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

Muhaha | 24.01.18 - 16:34
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

nekronomekron | 24.01.18 - 17:00
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

Muhaha | 24.01.18 - 17:04
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

Dino13 | 24.01.18 - 17:08
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

Slurpee | 24.01.18 - 17:14
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

Dino13 | 24.01.18 - 17:05
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

seebra | 24.01.18 - 16:55
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

Muhaha | 24.01.18 - 16:59
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

|=H | 24.01.18 - 17:25
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

berritorre | 24.01.18 - 18:07
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

seebra | 24.01.18 - 17:31
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

Dino13 | 24.01.18 - 16:25
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

sniner | 24.01.18 - 16:35
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

Muhaha | 24.01.18 - 16:57
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

durbanitas | 24.01.18 - 18:38
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

Temporyx | 24.01.18 - 19:28
 

Re: Allgemeine Sinnhaftigkeit wird gar...

spitfire_ch | 24.01.18 - 19:58

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleiter Softwareentwicklung (m/w/d)
    ESPERA-Werke GmbH, Duisburg
  2. Spezialist (m/w/d) Prozesse/SAP CS
    EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  3. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt
  4. Full Stack Developer:in Web-Applikation (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
    IAA
    "Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

    IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
    2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
    3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter