1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Blade 2017 im Test: Das beste…

3.200 x 1.800 war perfekt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3.200 x 1.800 war perfekt!

    Autor: bolzen 25.01.18 - 21:17

    Komm das Notebook mal in die Jahre oder man gönnt sich ein Game mit richtig üblen Anforderungen, dann kann man als Alternative die Auflösung auf 1600x900 + volles AA einstellen.
    Dabei werden 4 pixel zu genau 1em verbunden, wodurch das Bild nicht verzehrt wird und die Auflösung bleibt immer noch hoch genug, besonders auf einem 14-Zöller, um vernünftig spielen zu können.
    4K war meiner Meinung nach ein Rückschritt, vorallem wenn man den Unterschied sowieso nicht sieht.
    Klar kann man das mit 4k auch machen, aber dann bekommt man Full-HD was bald für eine GTX 1060 zu viel sein dürfte. Und man braucht diese auflösung mit AA auf einem 14-zöller nicht.
    Aber wie immer werden immer höhere Zahlen verkauft statt tatsächlich nutzbarer Mehrwert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.18 21:23 durch bolzen.

  2. Re: 3.200 x 1.800 war perfekt!

    Autor: meav33 26.01.18 - 00:39

    Leider geht das nicht, auch wenn man das häufig hört.
    Die Treiber von Nvidia und AMD erlauben kein integer scaling.
    Das bedeutet, selbst wenn ich full HD auf 4k oder 720p Auf wqhd skalieren wird das Bild unschärfer als auf einem nativem Monitor.
    (Es werden eben nicht 4 Pixel zu einem, auch wenn man sich das so vorstellt)

    Das liegt am verwendeten Skalierungsalgorithmus, der in der GPU vorhanden ist und nur unscharf skalieren kann.

  3. Re: 3.200 x 1.800 war perfekt!

    Autor: bolzen 26.01.18 - 02:30

    Echt? Ich habe mir die Notebook-Version mit 3.200 x 1.800 genau aus dem von mir beschriebenen Grund vorgemerkt. Also wenn das so ist, spielt das dann tatsächlich keine rolle. Danke

  4. Re: 3.200 x 1.800 war perfekt!

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.18 - 19:57

    bolzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komm das Notebook mal in die Jahre oder man gönnt sich ein Game mit richtig
    > üblen Anforderungen, dann kann man als Alternative die Auflösung auf
    > 1600x900 + volles AA einstellen.
    > Dabei werden 4 pixel zu genau 1em verbunden, wodurch das Bild nicht
    > verzehrt wird und die Auflösung bleibt immer noch hoch genug, besonders auf
    > einem 14-Zöller, um vernünftig spielen zu können.
    > 4K war meiner Meinung nach ein Rückschritt, vorallem wenn man den
    > Unterschied sowieso nicht sieht.
    > Klar kann man das mit 4k auch machen, aber dann bekommt man Full-HD was
    > bald für eine GTX 1060 zu viel sein dürfte. Und man braucht diese auflösung
    > mit AA auf einem 14-zöller nicht.
    > Aber wie immer werden immer höhere Zahlen verkauft statt tatsächlich
    > nutzbarer Mehrwert.

    1920*1080 fuer eine GTZ 1060 zu viel? He? - Laueft auf meinem HP OMEN 15 ohne Probleme.... (sofern Windows nicht mit Programmabstuerzen nervt... - das macht es aktuell im Januar...)

    Hat hier in dem Test auch keine Probleme...
    https://www.notebookcheck.net/HP-Omen-15-7700HQ-GTX-1060-Max-Q-Full-HD-Laptop-Review.236264.0.html#toc-performance

    (Und davor hatte ich den Witcher 3 ohne Probleme mit einer GTX 750 Ti auf dem Desktop laufen - Gras/Vegetation musste man rutnerschrauben und Hairworks war da natuerlich ein no-go.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Automation
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. PHP-Developer (w/m/d)
    Personalwerk Holding GmbH, Karben
  3. Softwareentwickler Compilerbau (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  4. IT-Mitarbeiter - Anwendungsspezialisierung und Consulting (m/w/d)
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
Globale Erwärmung XXL
Wenn die Erde unbewohnbar wird

In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
Von Miroslav Stimac

  1. SpaceX Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
  2. Astronomie Video zeigt Einsturz von Arecibo
  3. Astronomie Arecibo wird abgerissen

Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
Gesetz tritt in Kraft
Die Uploadfilter sind da

Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter beschlossen Vielen Dank, Herr Voss und Herr Oettinger
  2. Urheberrecht reformiert Bundestag beschließt Uploadfilter und Leistungsschutzrecht
  3. Urheberrechtsreform Koalition verschärft Uploadfilter für Sportsendungen

40 Jahre Chaos Computer Club: Herz, Seele und Stimme der Nerds
40 Jahre Chaos Computer Club
Herz, Seele und Stimme der Nerds

Nicht einfach die x-te CCC-Doku, sondern mehr: Heute startet "Alles ist eins. Außer der 0." im Kino. Im Zentrum steht Mitgründer Wau Holland.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Coronapandemie CCC warnt vor Gefahren durch Impfnachweise
  2. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  3. Chaos Computer Club Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte