1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linuxboot: Google und Facebook…

Beteiligung an anderen Projekten wünschenswert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Beteiligung an anderen Projekten wünschenswert

    Autor: TheWesleyCrushers 30.01.18 - 08:35

    Ich weiß, dass hier Linux verwendet wird und es bei anderen Projekten eher darum geht, möglichst viel der Boot-Firmware durch Freie Software zu ersetzen und nicht zwingend Linux einzusetzen, aber es wäre doch schön, wenn Google, Facebook und die Linux-Foundation sich an den bestehenden Projekten beteiligen. Da wäre zum einen natürlich Coreboot, das bei aktueller Hardware ja oft leider nur startet um dann die ganzen unfreien Blobs zu laden, die die Hardware braucht, es gibt Libreboot, eine komplett freie Variante von Coreboot und es gibt Librecore, die sich nicht-x86-Hardware widmen wollen und ebenfalls komplett Freie Software sein wollen.

  2. Re: Beteiligung an anderen Projekten wünschenswert

    Autor: HibikiTaisuna 30.01.18 - 13:58

    TheWesleyCrushers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß, dass hier Linux verwendet wird und es bei anderen Projekten eher
    > darum geht, möglichst viel der Boot-Firmware durch Freie Software zu
    > ersetzen und nicht zwingend Linux einzusetzen, aber es wäre doch schön,
    > wenn Google, Facebook und die Linux-Foundation sich an den bestehenden
    > Projekten beteiligen. Da wäre zum einen natürlich Coreboot, das bei
    > aktueller Hardware ja oft leider nur startet um dann die ganzen unfreien
    > Blobs zu laden, die die Hardware braucht, es gibt Libreboot, eine komplett
    > freie Variante von Coreboot und es gibt Librecore, die sich
    > nicht-x86-Hardware widmen wollen und ebenfalls komplett Freie Software sein
    > wollen.
    Google ist doch einer der Hauptunterstuetzer von Coreboot. Die Chromebooks und das Google eigene Pixel C Tablet werden mit Coreboot ausgeliefert. Ausserdem arbeitet der Mitbegruender von Coreboot bei Google (Ronald G. Minnich, welcher auch an diesem Linux UEFI arbeitet).

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT & Technik
    Bezirkskliniken Schwaben, alle Standorte
  2. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  4. Software Architect - Data Infrastructure (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 439,99€ (UVP 749€)
  2. 319€ (Tiefstpreis)
  3. (u. a. G.Skill DDR5-6000 32GB für 219,90€, Be Quiet Tower für 99,90€)
  4. 1.799€ (statt 2.027€, UVP 2.899€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
Mindaugas Mozuras
"Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
Ein Interview von Daniel Ziegener

  1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
  2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

iPhone 14 Pro Max im Test: Apple macht das iPhone wieder spannend
iPhone 14 Pro Max im Test
Apple macht das iPhone wieder spannend

Das iPhone 14 Pro Max mag aussehen wie sein direkter Vorgänger, einige der Neuerungen gehören aber zu den interessantesten bei Apple seit Jahren.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Unfall-Erkennung Auto-Unfallerkennung des iPhone 14 getestet
  2. iFixit Die größte Neuerung des iPhone 14 ist unsichtbar
  3. Apple iPhone 14 Pro soll Kamerarüttler ausgetrieben werden

Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
Arbeit in der IT
Depression vorprogrammiert

ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
Ein Feature von Andreas Schulte

  1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
  2. Fairness am Arbeitsplatz "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"
  3. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück