1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glasfaserausbau: Keine völlige…

NVt-TAL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NVt-TAL

    Autor: brainDotExe 31.01.18 - 17:15

    Eine Regulierung für die NVt-TAL könnte ich ja noch gut heißen.
    Jeder Anbieter welcher FTTH ausbaut, sollte die TAL vom Kunden bis zum NVt reguliert anbieten müssen.
    Interessierte Anbieter müssten dann selber ihr Glasfaser Backbone bis in den Ort verlegen, aber nicht mehr die einzelnen Häuser anbinden.

  2. Re: NVt-TAL

    Autor: RipClaw 31.01.18 - 17:19

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Regulierung für die NVt-TAL könnte ich ja noch gut heißen.
    > Jeder Anbieter welcher FTTH ausbaut, sollte die TAL vom Kunden bis zum NVt
    > reguliert anbieten müssen.
    > Interessierte Anbieter müssten dann selber ihr Glasfaser Backbone bis in
    > den Ort verlegen, aber nicht mehr die einzelnen Häuser anbinden.

    Dazu wäre aber eine PtP Verbindung nötig.

    Wenn z.B. GPON verwendet wird dann hängen mehrere Haushalte an der gleichen Faser. Entsprechend wäre hier nur ein virtuelles Vorleistungsprodukt möglich ähnlich wie es aktuell bei Vectoring der Fall ist.

  3. Re: NVt-TAL

    Autor: brainDotExe 31.01.18 - 17:26

    Bis zum NVt ist es bei GPON physikalisch ja noch PtP, von daher sehe ich da kein Problem.

  4. Re: NVt-TAL

    Autor: RipClaw 31.01.18 - 17:27

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis zum NVt ist es bei GPON physikalisch ja noch PtP, von daher sehe ich da
    > kein Problem.

    Bist du sicher ? Ich dachte die Verteilung auf die verschiedenen Haushalte erfolgt in der Straße in den optischen Splittern.

  5. Re: NVt-TAL

    Autor: sneaker 31.01.18 - 17:34

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > brainDotExe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bis zum NVt ist es bei GPON physikalisch ja noch PtP, von daher sehe ich
    > da
    > > kein Problem.
    >
    > Bist du sicher ? Ich dachte die Verteilung auf die verschiedenen Haushalte
    > erfolgt in der Straße in den optischen Splittern.
    Die Koppler sitzen sowohl in den Straßenverteilern als auch in den Häusern selbst (bei Mehrfamilienhäusern). Nur von der Wohnung in den Keller hat jeder Haushalt (min.) eine eigene Faser. (Bauweise Deutsche Telekom.)

    Eine TAL-Vermietung wäre nur im begrenzten Rahmen der verlegten Reservefasern möglich. Oder man müßte den Anbietern unterschiedliche Frequenzen zuweisen. (Oder halt wie bei Vectoring über L2/L3-Bitstrom.)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.18 17:39 durch sneaker.

  6. Re: NVt-TAL

    Autor: brainDotExe 31.01.18 - 17:43

    OK, ich habe jetzt nur mal ans ländliche Umfeld gedacht, wo der Splitter meist nur im NVt sitzt.
    Das was gemeint ist, wäre eine Splitter-TAL, also TAL ab dem kundennahsten Splitter.

    Bei größeren Mehrfamilienhäuser müsste man dann doch mit einer eigenen Faser ins Haus.

    Im Endeffekt geht es ja darum die ganzen Reseller wie 1und1 fernzuhalten, da diese wahrscheinlich niemals den Aufwand betreiben würden den eigenen Backbone so weit auszubauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.18 17:54 durch brainDotExe.

  7. Re: NVt-TAL

    Autor: bombinho 31.01.18 - 20:31

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Endeffekt geht es ja darum die ganzen Reseller wie 1und1 fernzuhalten,
    > da diese wahrscheinlich niemals den Aufwand betreiben würden den eigenen
    > Backbone so weit auszubauen.

    Das ist sehr wahrscheinlich, denn der Backbone ist nicht das Geschaeftsfeld von 1&1, ebensowenig wie die Baeckerei im Lidl tiefgefrorenes Gemuese verkaufen wird. Wenn wir ueber United Internet sprechen, dann wird ganz schnell ein anderer Schuh daraus.

  8. Re: NVt-TAL

    Autor: DooMMasteR 31.01.18 - 20:32

    Huch, also hier wurde das anders gebaut, hier liegen kleine graue Kisten in der Straße, die in große schwarze Muffen gepackt wurden.
    Davon geht jeweils ein er Pack ins Haus, wo zumindest bei großen Gebäuden nochmal eine der Grauen boxen ist, sind GPON splitter, woran die Endkunden hängen würden, aber bisher sind die Fasern dunkel.

  9. Re: NVt-TAL

    Autor: sneaker 31.01.18 - 20:44

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huch, also hier wurde das anders gebaut, hier liegen kleine graue Kisten in
    > der Straße, die in große schwarze Muffen gepackt wurden.
    Es kann, falls eine Gemeinde oberirdische Gehäuse ablehnt, auch unterirdisch verteilt werden. Das ist aber die Ausnahme, weil teurer. Regelbauweise ist KVz 82.

    Baut bei Euch denn Telekom?

  10. Re: NVt-TAL

    Autor: DooMMasteR 31.01.18 - 21:44

    Warum dann GPON? Das macht dann ja noch weniger Sinn...

  11. Re: NVt-TAL

    Autor: sneaker 31.01.18 - 22:10

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum dann GPON? Das macht dann ja noch weniger Sinn...
    Ich weiß nicht, worauf Du hinaus möchtest. GPON spart Fasern, die aktive Technik ist günstig. Wie die Gehäuse aussehen, ändert daran nichts.

  12. Re: NVt-TAL

    Autor: brainDotExe 31.01.18 - 23:27

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir ueber United Internet sprechen, dann wird ganz
    > schnell ein anderer Schuh daraus.

    Selbst wenn United Internet oder halt Versatel den Backbone betreiben, ich kann mir nicht vorstellen, dass die ihren Backbone dann bis zu jedem NVt ziehen.
    Auf jeden Fall nicht zu den aktuellen Endkundenpreisen bei 1und1.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.18 23:29 durch brainDotExe.

  13. Re: NVt-TAL

    Autor: bombinho 01.02.18 - 01:14

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn United Internet oder halt Versatel den Backbone betreiben, ich
    > kann mir nicht vorstellen, dass die ihren Backbone dann bis zu jedem NVt
    > ziehen.
    > Auf jeden Fall nicht zu den aktuellen Endkundenpreisen bei 1und1.

    Das brauchen sie auch nicht, schlussendlich wird getan, was am besten fuer das Geschaeft erscheint, wenn das Leitung mieten heisst, dann wird gemietet, wenn das Leitung legen heisst, dann wird gelegt. Die Alternative waere, den Geschaeftsbereich abzustossen, was mit Kosten verbunden ist.

    Wenn es absehbar guenstiger, erfolgversprechender wird, mehr Leitung zu legen, dann wird 1&1 bzw. United Internet mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zoegern.
    Nur werden das vermutlich vorlaeufig keine Kabel mehr zu irgendwelchen Telekomverteilern sein. Solche Fehler macht man nur einmal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.18 01:18 durch bombinho.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach
  2. BARMER, Wuppertal
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. REALIZER GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99
  2. 4,99€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-80%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Security Essentials: MSE ist nicht Teil des erweiterten Windows-7-Supports
    Security Essentials
    MSE ist nicht Teil des erweiterten Windows-7-Supports

    Zum Ende des Windows-7-Supports wird auch das kostenlose Antivirenprogramm Microsoft Security Essentials eingestellt. Da hilft auch der erweiterte Support nicht weiter. Ein Umstieg auf andere Anbieter ist daher wohl unvermeidbar.

  2. Norbert Röttgen: CDU-Außenpolitiker geht mit SPD-Abgeordneten gegen Huawei an
    Norbert Röttgen
    CDU-Außenpolitiker geht mit SPD-Abgeordneten gegen Huawei an

    Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen verbündet sich mit einzelnen SPD-Abgeordneten gegen Huawei und Bundeskanzlerin Merkel. Ob das Erfolg hat, ist noch offen.

  3. Dungeons & Dragons: Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale
    Dungeons & Dragons
    Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    Ein geistiger Nachfolger für einen Baldur's-Gate-Ableger soll Dark Alliance werden. Das Rollenspiel für bis zu vier Spieler setzt auf schnelle Action mit Figuren wie Drizzt Do'Urden und Bruenor Battlehammer.


  1. 14:00

  2. 13:26

  3. 13:01

  4. 12:15

  5. 12:04

  6. 11:52

  7. 11:45

  8. 10:45