1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adyen: Ebay trennt sich von Paypal…

PayPal und die Bankenlizenz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PayPal und die Bankenlizenz

    Autor: RheinPirat 01.02.18 - 14:32

    Das schlimme an PP ist ja, dass dieses Unternehmen eine Bankenlizenz besitzt. Keine Bank in Europa könnte so willkürlich über die Kunden entscheiden und Konti sperren und Auszahlungen verweigern wie PayPal.

    PayPal ist das Krebsgeschwür der Zahlungsdienstleister.

  2. Re: PayPal und die Bankenlizenz

    Autor: Trockenobst 01.02.18 - 14:45

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das schlimme an PP ist ja, dass dieses Unternehmen eine Bankenlizenz
    > besitzt. Keine Bank in Europa könnte so willkürlich über die Kunden

    Das zeigt nur, dass du nicht weißt was eine Bankenlizenz wirklich bedeutet.
    Das ist wie "es regnet draussen". Der eine denkt an ein paar Tropfen, der andere an einen Eimer der ausgekippt wird.

    Es gibt verschiedene Stufen der Bankenlizenz und Paypal erfüllt genau diese die notwendig ist, um solche Geschäfte zu machen.

    Alles andere wird reininterpretiert. Ich kenne selbst Leute die den Kundenschutz von Paypal bekommen haben und das funktioniert eben nur, wenn Paypal die Konten schützt. Die Alternative kann ja jeder selbst machen: eigenes Bankkonto, da hat man volle Kontrolle, Geld schickt man dann auf Gut Glück im Briefumschlag.

    Das sind mehrere Optionen und jeder wählt diejenige die einem gefällt. Sehe ich kein Problem damit.

  3. Re: PayPal und die Bankenlizenz

    Autor: WonderGoal 01.02.18 - 14:48

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das schlimme an PP ist ja, dass dieses Unternehmen eine Bankenlizenz
    > besitzt. Keine Bank in Europa könnte so willkürlich über die Kunden
    > entscheiden und Konti sperren und Auszahlungen verweigern wie PayPal.
    >
    > PayPal ist das Krebsgeschwür der Zahlungsdienstleister.

    Eine Banklizenz hat ganz andere Gründe. Hier zur Lektüre:
    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/banklizenz-fuer-internetgeschaefte-googles-weg-zur-sparkasse-13005707.html

  4. Re: PayPal und die Bankenlizenz

    Autor: divStar 02.02.18 - 04:47

    Außerdem entscheiden oft auch Banken ziemlich willkürlich.

  5. Re: PayPal und die Bankenlizenz

    Autor: Trockenobst 02.02.18 - 11:35

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem entscheiden oft auch Banken ziemlich willkürlich.

    Ich habe beruflich mehrmals die Banken gewechselt, das Geld war sicher und Kontosperrungen gibt es nicht. Dafür ist bei einer fehlerhaften Überweisung (etwa durch einen Zahlendreher) keine Chance das Geld zurückzuholen.

    Da gab es im TV bei WiSo, Sat1 und Co. genügend Stories von Leuten die bei Ebay 2000¤ an eine falsche Person überwiesen haben (die zufällig ähnlich hiess) und die Bank hat sich hinter Anwälten versteckt. Wenn die Person zufällig im Ausland lebt, ist die Kohle weg.

    Wegen dem Kundenschutz hat Paypal einen riesen Markt den Banken genommen. Und im Gegensatz zum Onlinemob funktioniert das hervorragend. Für Händler ist der Kundenschutz natürlich scheiße.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg
  4. Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)
  2. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)
  3. 0,00€
  4. 44,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
    Soziales Netzwerk
    Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

    Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.

  2. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
    The Eliminator
    Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

    Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.

  3. Auto: Daimler startet Serienproduktion des Elektro-Sprinters
    Auto
    Daimler startet Serienproduktion des Elektro-Sprinters

    Im Daimler-Werk Düsseldorf ist die Serienproduktion des Elektro-Sprinters angelaufen, der Autobauer hat die ersten Modelle produziert. Ab 2020 kann der Elektrolieferwagen bestellt werden, ab dem Frühjahr soll die Auslieferung starten.


  1. 16:54

  2. 16:26

  3. 16:03

  4. 15:17

  5. 15:00

  6. 14:42

  7. 14:18

  8. 13:59