1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: Tag der unsinnigen…

12345 ist auch kein Wunder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 12345 ist auch kein Wunder

    Autor: unbuntu 01.02.19 - 19:30

    Für Dienste, die einfach nicht wichtig sind, oder eine Registrierung unbedingt benötigen, wählen die Leute eben ein einfaches PW. So ists kein Wunder wenn das dann "das beliebteste Passwort" wird.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  2. Re: 12345 ist auch kein Wunder

    Autor: Anonymer Nutzer 01.02.19 - 23:05

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Dienste, die einfach nicht wichtig sind, oder eine Registrierung
    > unbedingt benötigen, wählen die Leute eben ein einfaches PW. So ists kein
    > Wunder wenn das dann "das beliebteste Passwort" wird.

    Aha. Ich bin mir gerade nicht sicher ob du denjenigen (oder dir selbst) hierfür einen Freibrief erteilen willst, oder es einfach nicht verstanden hast.
    Egal wie unbedeutend der Account ist, im einfachsten Fall bietet ein illegaler Login (Achtung, Rechtslage beachten!) auch bei Nutzung eines einfachen Passwortes i.d.R. die Möglichkeit, persönliche Daten abzugreifen. Im dümmsten Fall ist es die Kombination aus der verwendeten (existierenden und personenbezogenen) E-Mail-Adresse und weiteren Daten.
    Wie naiv muss man denn sein, dass man für sich persönlich einen unsicheren Raum für andere schafft?!?! Als ob das jemand im RL riskieren würde. Aber im Internet scheint das ja fast schon ein Hobby zu sein. In meinen Augen ist sowas blanke Dummheit. Und wer dann den Schaden hat sollte bitte dafür ausgelacht werden. Ich bin es leid ständig Artikel über unter diesen Umständen Geschädigte zu lesen. Einfach mal Denken bevor man was macht. Ist echt nicht schwer. Einfach mal ausprobieren. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.19 23:07 durch mathew.

  3. Re: 12345 ist auch kein Wunder

    Autor: quineloe 01.02.19 - 23:40

    du kennst mailinator.com oder?

  4. Re: 12345 ist auch kein Wunder

    Autor: Anonymer Nutzer 02.02.19 - 22:28

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du kennst mailinator.com oder?

    Ja, durchaus. Ich kenne auch Trash-Mail und andere. Was ändert das?
    Das wäre ja dann nur die personenbezogene E-Mail-Adresse. Problem damit noch nicht gelöst.
    Jetzt frag dich mal, wie viele noch nicht einmal von so einer Möglichkeit eine Ahnung haben. ;-)
    Mal ganz abgesehen davon, dass viele meinen, dass alleine dadurch der Rest egal wäre.
    Armseliges Sicherheitsverständnis.

  5. Re: 12345 ist auch kein Wunder

    Autor: quineloe 03.02.19 - 18:45

    mathew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > du kennst mailinator.com oder?
    >
    > Ja, durchaus. Ich kenne auch Trash-Mail und andere. Was ändert das?

    Kluge Frage. Nicht. Du behauptest was von "personenbezogenen Mailadressen". Gerade das wird mit solchen Trashmailanbietern vollständig umgangen. Was bleibt dann an Daten übrig? Vielleicht noch ein falsches Geburtsdatum. Sonst nichts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  2. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. Bundesnachrichtendienst, Pullach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Castle 240 RGB V2 für 91,90€, Alphacool Eisbaer 420 für 104,90€, Alphacool...
  2. 315,00€
  3. 49,00€
  4. 89,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Glasfaserausbau in Region Stuttgart: 20.000 Haushalte bekommen FTTH
    Glasfaserausbau in Region Stuttgart
    20.000 Haushalte bekommen FTTH

    Innerhalb von sechs Monaten ist in der Region Stuttgart viel passiert beim FTTH-Ausbau. Am Freitag wurden in Stuttgart erste Ergebnisse präsentiert.

  2. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
    Disney+
    Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

    Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.

  3. Unix-artige Systeme: Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung
    Unix-artige Systeme
    Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung

    Durch eine gezielte Analyse und Manipulation von TCP-Paketen könnten Angreifer eigene Daten in VPN-Verbindungen einschleusen und diese so übernehmen. Betroffen sind fast alle Unix-artigen Systeme sowie auch VPN-Protokolle. Ein Angriff ist in der Praxis wohl aber eher schwierig.


  1. 18:19

  2. 16:34

  3. 15:53

  4. 15:29

  5. 14:38

  6. 14:06

  7. 13:39

  8. 12:14