1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freeware deaktiviert Microsofts…

Win = Frickel OS !!!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Win = Frickel OS !!!!

    Autor: Salat mit Senfsoße 22.06.06 - 11:28

    Tja wer das Micro$oft Spyware OS benutzt muss sich ständig mit irgendwelchen tolls und zusatzprogrammen rumschlagen. um das System am Laufen zu halten.
    Allein die manuelle installation von einem halben dutzend Treibern geht ziemlich auf den Keks und danach brauch man noch eine Firewall, einen Viren und Spyware Scanner und zu guter letzt noch diverse Patches wie winxp antispy usw um die Windows interne Spyware zu deaktivieren.
    Bei Service Pack 2 kommt noch hinschwerden hinzu das P2P anwendungen stark ausgebremst werden indem die anzahl der maximalen verbindungen stark limitiert wird, dies lässt sich auch nur durch komplizierte fummelei in der registry wieder rückgängig machen.

    Da Lob ich mir doch mein Linux, da hab ich nicht eine solche Friceklei weil das einfach out of the box gut funktioniert.

  2. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: Joyrider 22.06.06 - 11:31

    *looool*
    Der war gut!!! :-D :-D :-D

  3. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: Jens Jensen 22.06.06 - 11:34

    Salat mit Senfsoße schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja wer das Micro$oft Spyware OS benutzt muss sich
    > ständig mit irgendwelchen tolls und
    > zusatzprogrammen rumschlagen. um das System am
    > Laufen zu halten.
    > Allein die manuelle installation von einem halben
    > dutzend Treibern geht ziemlich auf den Keks und
    > danach brauch man noch eine Firewall, einen Viren
    > und Spyware Scanner und zu guter letzt noch
    > diverse Patches wie winxp antispy usw um die
    > Windows interne Spyware zu deaktivieren.
    > Bei Service Pack 2 kommt noch hinschwerden hinzu
    > das P2P anwendungen stark ausgebremst werden indem
    > die anzahl der maximalen verbindungen stark
    > limitiert wird, dies lässt sich auch nur durch
    > komplizierte fummelei in der registry wieder
    > rückgängig machen.
    >
    > Da Lob ich mir doch mein Linux, da hab ich nicht
    > eine solche Friceklei weil das einfach out of the
    > box gut funktioniert.

    Niedlich...

    Prophet


  4. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: frickel-mickel 22.06.06 - 11:36

    Ja traurig aber wahr, ich kann ja verstehen das MS die Lizenz prüft aber jeden Tag ist wirklich ein bisschen viel. Überhaupt sind die "Sicherheitsupdates" nicht jedermans Sache da man immer wieder ungefragt neue Funktionalität bekommt. Eigentlich nicht in Ordnung, denn die Nachbesserung ist doch ein wesentlicher Service, da man aber nie wissen kann ob das System nach dem Update noch läuft isses mir doch immer ein bisschen unangenehm. Man stelle sich vor eine Update in der Firma führt dazu das sich mein Excel-Addonn für die Buchhaltung nicht mehr läuft. Wer haftet denn dann?

  5. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: Drolli 22.06.06 - 11:42

    frickel-mickel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man stelle sich vor eine
    > Update in der Firma führt dazu das sich mein
    > Excel-Addonn für die Buchhaltung nicht mehr läuft.
    > Wer haftet denn dann?

    Dann nimmst Du Dein Backup und spielst es wieder ein...

  6. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: SprMario 22.06.06 - 11:43

    Salat mit Senfsoße schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja wer das Micro$oft Spyware OS benutzt muss sich
    > ständig mit irgendwelchen tolls und
    > zusatzprogrammen rumschlagen. um das System am
    > Laufen zu halten.
    > Allein die manuelle installation von einem halben
    > dutzend Treibern geht ziemlich auf den Keks

    Viele Linux-Benutzer würden sich freuen, wenn sie
    für die eine oder andere Hardware überhaupt Treiber hätten.

    Ob Linux die fehlenden Treiber selbst verschuldet oder
    nicht ist bei Deinem Argument sicherlich irrelevant.

    > Da Lob ich mir doch mein Linux, da hab ich nicht
    > eine solche Friceklei weil das einfach out of the
    > box gut funktioniert.

    Gerade die Treiber würde ich z.Z. nicht als Argument für Linux benutzen.

    MfG, SprMario

  7. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: Rick 22.06.06 - 11:44

    Drolli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > frickel-mickel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Man stelle sich vor eine
    > Update in der
    > Firma führt dazu das sich mein
    > Excel-Addonn
    > für die Buchhaltung nicht mehr läuft.
    > Wer
    > haftet denn dann?
    >
    > Dann nimmst Du Dein Backup und spielst es wieder
    > ein...
    >

    Dafür sollte es SysAdmins geben,. die die Pakete im Vorfeld testen!! :)

  8. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: BSDDaemon 22.06.06 - 11:47

    SprMario schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Viele Linux-Benutzer würden sich freuen, wenn sie
    > für die eine oder andere Hardware überhaupt
    > Treiber hätten.

    Gilt bei Windows genauso... Windows Generictreiber sind eine absolute Zumutung sondergleichen. Da läuft pauschal nichts.

    > Gerade die Treiber würde ich z.Z. nicht als
    > Argument für Linux benutzen.

    Für Windows auch nicht... die Windows Treiberhölle mit seinen zig Versionen dazu die MS eigenen generic ableger und die zertifizierten... und da gibt es kostenlose Systemausfälle und Bluescreens dazu.

    Nein, auch bei Windows sollte man tunlichst die Treiber aus der Argumentenliste streichen.



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  9. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: Mac 22.06.06 - 11:50

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SprMario schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Viele Linux-Benutzer würden sich freuen, wenn
    > sie
    > für die eine oder andere Hardware
    > überhaupt
    > Treiber hätten.
    >
    > Gilt bei Windows genauso... Windows Generictreiber
    > sind eine absolute Zumutung sondergleichen. Da
    > läuft pauschal nichts.
    >
    > > Gerade die Treiber würde ich z.Z. nicht
    > als
    > Argument für Linux benutzen.
    >
    > Für Windows auch nicht... die Windows Treiberhölle
    > mit seinen zig Versionen dazu die MS eigenen
    > generic ableger und die zertifizierten... und da
    > gibt es kostenlose Systemausfälle und Bluescreens
    > dazu.
    >
    > Nein, auch bei Windows sollte man tunlichst die
    > Treiber aus der Argumentenliste streichen.
    >
    >

    Mac hat keine Treiberprobleme. Dafür auch kaum Auswahl ;-)

  10. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: BSDDaemon 22.06.06 - 11:57

    Mac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mac hat keine Treiberprobleme. Dafür auch kaum
    > Auswahl ;-)

    Von der Auswahl mal abgesehen ist es noch das einfachste System bezüglich Hardwareeinbindung. Dass dies nun an Auswahl und Vorwauswahl liegt ist mal nebensächlich.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  11. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: plerk 22.06.06 - 12:04

    SprMario schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Salat mit Senfsoße schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja wer das Micro$oft Spyware OS benutzt muss
    > sich
    > ständig mit irgendwelchen tolls und
    >
    > zusatzprogrammen rumschlagen. um das System
    > am
    > Laufen zu halten.
    > Allein die manuelle
    > installation von einem halben
    > dutzend
    > Treibern geht ziemlich auf den Keks
    >
    > Viele Linux-Benutzer würden sich freuen, wenn sie
    > für die eine oder andere Hardware überhaupt
    > Treiber hätten.
    >
    > Ob Linux die fehlenden Treiber selbst verschuldet
    > oder
    > nicht ist bei Deinem Argument sicherlich
    > irrelevant.
    >
    > > Da Lob ich mir doch mein Linux, da hab ich
    > nicht
    > eine solche Friceklei weil das einfach
    > out of the
    > box gut funktioniert.
    >
    > Gerade die Treiber würde ich z.Z. nicht als
    > Argument für Linux benutzen.
    >
    > MfG, SprMario

    Ach ja und warum sind dann bei Windows xp keine Treiber für Serial AtA Festplaten mit bei ???
    Übrigens viele Wlan geäte bekommt man auch mit dem Ndis Wrapper ans laufen indem man die orginal windows treiber installiert und einbindet, das geht mit ein par mausclicks

  12. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: SprMario 22.06.06 - 12:22

    plerk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> SprMario schrieb:
    >--------------------------------------------------------
    >> Gerade die
    >> Treiber würde ich z.Z. nicht als
    >> Argument für
    >> Linux benutzen.
    >
    > Ach ja und warum sind dann bei Windows xp keine
    > Treiber für Serial AtA Festplaten mit bei ???

    Könnte eventuell am Erscheinungsdatum liegen.

    MfG, SprMario

  13. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: dx 22.06.06 - 12:28

    frickel-mickel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja traurig aber wahr, ich kann ja verstehen das MS
    > die Lizenz prüft aber jeden Tag ist wirklich ein
    > bisschen viel. Überhaupt sind die
    > "Sicherheitsupdates" nicht jedermans Sache da man
    > immer wieder ungefragt neue Funktionalität
    > bekommt. Eigentlich nicht in Ordnung, denn die
    > Nachbesserung ist doch ein wesentlicher Service,
    > da man aber nie wissen kann ob das System nach dem
    > Update noch läuft isses mir doch immer ein
    > bisschen unangenehm. Man stelle sich vor eine
    > Update in der Firma führt dazu das sich mein
    > Excel-Addonn für die Buchhaltung nicht mehr läuft.
    > Wer haftet denn dann?


    Wie oft ist nach einem Update dein System nicht mehr hochgefahren oder ähnliches?? Ausserdem kann man die -automatischen- Updates ausschalten bzw. man wird zuerst gefragt...

  14. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: Overbenny 22.06.06 - 12:56

    Wieso hat Microsoft dann keine Treiber mit dem 270 MB großen Service Pack 2 nachgeliefert. Die paar MB mehr machen den Kohl dann auch nicht mehr fett.

    Overbenny


  15. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: ViewSonic 22.06.06 - 13:22

    Ich kann es nicht mehr hören!
    Kauft euch anständige Geräte...

  16. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: radar 22.06.06 - 13:22

    Salat mit Senfsoße schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja wer das Micro$oft Spyware OS benutzt muss sich
    > ständig mit irgendwelchen tolls und
    > zusatzprogrammen rumschlagen. um das System am
    > Laufen zu halten.
    > Allein die manuelle installation von einem halben
    > dutzend Treibern geht ziemlich auf den Keks und
    > danach brauch man noch eine Firewall, einen Viren
    > und Spyware Scanner und zu guter letzt noch
    > diverse Patches wie winxp antispy usw um die
    > Windows interne Spyware zu deaktivieren.
    > Bei Service Pack 2 kommt noch hinschwerden hinzu
    > das P2P anwendungen stark ausgebremst werden indem
    > die anzahl der maximalen verbindungen stark
    > limitiert wird, dies lässt sich auch nur durch
    > komplizierte fummelei in der registry wieder
    > rückgängig machen.

    Und wo liegt da das Problem?????
    Also bei mir funktioniert alles so wie das will und habe keine Problem mit Viren oder Würmer, etc.

    > Da Lob ich mir doch mein Linux, da hab ich nicht
    > eine solche Friceklei weil das einfach out of the
    > box gut funktioniert.

    Träum weiter. Ich habe Linux ebenfalls auf einen meiner alten Rechner laufen. Nutzen tu ich es kaum weils einfach ein großer Frickel Open Source Scheiß ist.

  17. Treiberblödsinn (bei Druckern)

    Autor: Dumdriver 22.06.06 - 13:22

    > Salat mit Senfsoße schrieb:
    >
    > Viele Linux-Benutzer würden sich freuen, wenn sie
    > für die eine oder andere Hardware überhaupt
    > Treiber hätten.

    Eigentlich wäre es schön, wenn für Windows genausowenig Treiber entwickelt würden wie für Linux. Dann wären die Hardwareanbieter gezwungen sich auf ihre Kernkompetenzen zurückzuziehen und der BS-Produzent wäre gezwungen sachgerechte Schnittstellen zu definieren. Aber dieser Mischmasch aus BS und Treibern ist ein Horror.

    Da installiert man einen HP-Druicker mit den Standardeinstellungen des Herstelllers und was passiert ? Irgendwann will dieser Schrotthaufen dann täglich seinen Schöpfer kontaktieren. Damit der genervte Sysop oder Händler besonders gequält wird ist dazu selbstverständlich das Adminpasswort notwendig.

    Bei HP kann man immer nur hoffen dass die Geschäfte schlecht gehen, haben die nur etwas Geld zuviel geben sie eseinen Softwarejunkie der irgendwelche Schrotttreiber zusammenschustert, die die gute Hardware so entwerten, dass man erstmal für ein paar Jahre einen anderen Hersteller wählt. Sehnt man sich dann nach der robusten HP Hardware (bis auf einige wenige Ausnahmen) zurück, ist der Laden hoffenlich so abgerutscht, dass der Softwareabteilung die Gelder so gekürzt wurden, das es gerade für den PCL-Treiber ohne Schnickschnack reicht.

  18. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: radar 22.06.06 - 13:25

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gilt bei Windows genauso... Windows Generictreiber
    > sind eine absolute Zumutung sondergleichen. Da
    > läuft pauschal nichts.
    > Für Windows auch nicht... die Windows Treiberhölle
    > mit seinen zig Versionen dazu die MS eigenen
    > generic ableger und die zertifizierten... und da
    > gibt es kostenlose Systemausfälle und Bluescreens
    > dazu.

    Also ich habe bei Windows keine Probleme mit den Treibern und was sind Bluescreens? Seit Win XP kenne ich diese nicht mehr und Abstürtze auch nicht mehr.

  19. SATA

    Autor: yoyoda 22.06.06 - 13:43

    > Ach ja und warum sind dann bei Windows xp keine
    > Treiber für Serial AtA Festplaten mit bei ???

    Also MEIN XP hat MEINE SATA sofort erkannt. Ist aber auch keine polnische Raubkopie, oder was benutzt du? ;)

    > Übrigens viele Wlan geäte bekommt man auch mit dem
    > Ndis Wrapper ans laufen indem man die orginal
    > windows treiber installiert und einbindet, das
    > geht mit ein par mausclicks

    Hab ich beim Siemens USB54 gesehen. Deswegen zurück von Red Hat auf win. Aber das ist dann Schuld von Siemens, das seh ich ein...

  20. Re: Win = Frickel OS !!!!

    Autor: geenome 22.06.06 - 14:03

    Salat mit Senfsoße schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja wer das Micro$oft Spyware OS benutzt muss sich
    > ständig mit irgendwelchen tolls und
    > zusatzprogrammen rumschlagen. um das System am
    > Laufen zu halten.
    > Allein die manuelle installation von einem halben
    > dutzend Treibern geht ziemlich auf den Keks und
    > danach brauch man noch eine Firewall, einen Viren
    > und Spyware Scanner und zu guter letzt noch
    > diverse Patches wie winxp antispy usw um die
    > Windows interne Spyware zu deaktivieren.
    > Bei Service Pack 2 kommt noch hinschwerden hinzu
    > das P2P anwendungen stark ausgebremst werden indem
    > die anzahl der maximalen verbindungen stark
    > limitiert wird, dies lässt sich auch nur durch
    > komplizierte fummelei in der registry wieder
    > rückgängig machen.
    >
    > Da Lob ich mir doch mein Linux, da hab ich nicht
    > eine solche Friceklei weil das einfach out of the
    > box gut funktioniert.

    ++
    Du hast SOWAS von recht! ENDLICH jemand, der das richtig erkannt hat!

    Linux IST einfacher. Ende. Vor allem Ubuntu.



  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe (Home-Office möglich)
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. METZ CONNECT TECH GmbH, Blumberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release: 5. Juni)
  2. (-65%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de