1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freeware deaktiviert Microsofts…

...Frickel-OS...XP wie 9x, Vista wie 200x

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...Frickel-OS...XP wie 9x, Vista wie 200x

    Autor: core2 23.06.06 - 00:27

    Frickel-OS sind meiner Meinung 9x und deren Nachfolger XP, das durch einzelne Proggis mit Total-Aufhängen und Bluescreens reagiert, während ich nach dem ersten eigenen Preview der Vista Beta-2 fast unkaputtbar ist (software-seitig), weil die Dienste im laufenden Betrieb im Hintergrund neu gestartet werden, z.B. IE7, Win-Explorer u.a. Proggis (opera-9-beta/-final). Die 2000 ist mir aus eigener Erfahrung fast nie abgestürzt. Hoffentlich gibts jetzt keine Unterschiede zwischen den Versionen, die Beta-2 ist ja die beste/teuerste Version Ultimate.

  2. Re: ...Frickel-OS...XP wie 9x, Vista wie 200x

    Autor: Woozer 23.06.06 - 09:58

    core2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frickel-OS sind meiner Meinung 9x und deren
    > Nachfolger XP, das durch einzelne Proggis mit
    > Total-Aufhängen und Bluescreens reagiert, während
    > ich nach dem ersten eigenen Preview der Vista
    > Beta-2 fast unkaputtbar ist (software-seitig),
    > weil die Dienste im laufenden Betrieb im
    > Hintergrund neu gestartet werden, z.B. IE7,
    > Win-Explorer u.a. Proggis (opera-9-beta/-final).
    > Die 2000 ist mir aus eigener Erfahrung fast nie
    > abgestürzt. Hoffentlich gibts jetzt keine
    > Unterschiede zwischen den Versionen, die Beta-2
    > ist ja die beste/teuerste Version Ultimate.
    >

    XP der Nachfolger von 9x ?? geh bitte nochmal ne Runde ins Bett, anscheinend hast du gestern Nacht zuwenig Schlaf gehabt. XP ist der Nachfolger zu 2000, am Aufbau, Sicherheitsmodell und Filesystem unschwer zu erkennen. der letzte Ableger der 9x Reihe war das vollkommen beschissene Windows ME

  3. Re: ...Frickel-OS...XP wie 9x, Vista wie 200x

    Autor: core2 28.06.06 - 15:30

    Woozer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > core2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Frickel-OS sind meiner Meinung 9x und
    > deren
    > Nachfolger XP, das durch einzelne
    > Proggis mit
    > Total-Aufhängen und Bluescreens
    > reagiert, während
    > ich nach dem ersten eigenen
    > Preview der Vista
    > Beta-2 fast unkaputtbar ist
    > (software-seitig),
    > weil die Dienste im
    > laufenden Betrieb im
    > Hintergrund neu
    > gestartet werden, z.B. IE7,
    > Win-Explorer u.a.
    > Proggis (opera-9-beta/-final).
    > Die 2000 ist
    > mir aus eigener Erfahrung fast nie
    >
    > abgestürzt. Hoffentlich gibts jetzt keine
    >
    > Unterschiede zwischen den Versionen, die
    > Beta-2
    > ist ja die beste/teuerste Version
    > Ultimate.
    >
    > XP der Nachfolger von 9x ?? geh bitte nochmal ne
    > Runde ins Bett, anscheinend hast du gestern Nacht
    > zuwenig Schlaf gehabt. XP ist der Nachfolger zu
    > 2000, am Aufbau, Sicherheitsmodell und Filesystem
    > unschwer zu erkennen. der letzte Ableger der 9x
    > Reihe war das vollkommen beschissene Windows ME
    >

    Das Forum hier ist ja echt zum Abgewöhnen, aber deine Sprache ist wohl ein Spiegelbild von dir selbst: beschissen!
    Jetzt die Antwort:
    200x ist für den Unternehmenseinsatz gedacht, wurde von Anfang an nicht für den (Spiele-)Endanwender konzipiert! ME war ein Flop, Microsoft war es, das XP als den Nachfolger für 9x/98 vermarktet hat.
    Laut Wikipedia gibt es die DOS-Linie für 16/32-bit-Rechner und die NT-Linie. Win98 war der letzte erfolgreiche Ableger (DOS-Ära), WinXP der nächste erfolgreiche Ableger (NT-Linie) für Endverbraucher.
    Und der Nachfolger von XP ist nicht (Win)2003, sondern Vista.

  4. Re: ...Frickel-OS...XP wie 9x, Vista wie 200x

    Autor: Caleb 06.08.06 - 16:02

    core2 schrieb:

    > Jetzt die Antwort:
    > 200x ist für den Unternehmenseinsatz gedacht,
    > wurde von Anfang an nicht für den
    > (Spiele-)Endanwender konzipiert! ME war ein Flop,
    > Microsoft war es, das XP als den Nachfolger für
    > 9x/98 vermarktet hat.

    W2k wurde ursprünglich als NT 5 entwickelt. Es war zunächst vorgesehen, W2k bereits als gemeinsamen Nachfolger sowohl von NT 4 als auch der 9x-Linie zu bewerben. Aus irgendwelchen Gründen wurde das aber verworfen und W2k 'nur' als NT 4-Nachfolger und für Unternehmen vermarktet. Was der Einsatzfähigkeit von W2k für Normal-User aber keinen Abbruch tut, schliesslich läuft es stabil, kennt auch aktuelle DirectX-Versionen etc.

    Dann hat MS für die 9x-Nutzer das unsägliche ME herausgebracht. Ein Win98 Dritte Ausgabe, nur leider mit vielen Nachteilen. So wurde u.a. alles, was nach DOS aussieht, versteckt. Trotzdem ist ME genau wie Win98 DOS-basierend. Man wollte wohl die 9x-User einerseits nochmal melken, andererseits langsam vom DOS entwöhnen.

    Mit XP wurde dann die Verschmelzung der 9x- und NT-Linien doch noch verwirklicht. XP Home zielt auf den Home-User, der bis dahin 9x hatte, XP Pro auf den professionellen User, der NT 4 oder W2k hatte oder hat.

    > Und der Nachfolger von XP ist nicht (Win)2003,
    > sondern Vista.

    Windows 2003 ist der Name für die Server-Versionen von XP. Und Vista war und ist der geplante Nachfolger für alles, also sowohl für die XP Home-User, als auch für die Leute, Firmen etc. die NT 4, W2k oder XP Pro verwenden. Vermutlich ist das ein Grund, warum es von Vista derart viele Varianten geben wird.

    CU
    Caleb

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  3. Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Berlin
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. (-40%) 29,99€
  3. (-83%) 6,99€
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de