1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Norwegische…

Wenn man bis über die Halskrause (wie zB NOR) in Wasserkraftstrom steht

  1. Beitrag
  1. Thema

Wenn man bis über die Halskrause (wie zB NOR) in Wasserkraftstrom steht

Autor: Anonymer Nutzer 06.02.18 - 09:07

ist das ein absolut sinnvolles Projekt.
Muss man allerdings nachts die Kohlekraftwerke oder Gaskraftwerke laufen lassen, damit die Akkus der Fahrzeuge geladen werden können, um diese dann tagsüber zu betreiben- da scheitert es schon wieder an der Sinnhaftigkeit bei jeweils um die 40% Wirkungsgrad.
Kohle - nur 40% in Strom - davon 40% in Bewegung


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Wenn man bis über die Halskrause (wie zB NOR) in Wasserkraftstrom steht

Anonymer Nutzer | 06.02.18 - 09:07
 

Re: Wenn man bis über die Halskrause...

AndyMt | 06.02.18 - 10:28
 

Re: Wenn man bis über die Halskrause...

Anonymer Nutzer | 06.02.18 - 11:19
 

Re: Wenn man bis über die Halskrause...

AndyMt | 06.02.18 - 11:31
 

Re: Wenn man bis über die Halskrause...

teenriot* | 06.02.18 - 12:00
 

Re: Wenn man bis über die Halskrause...

Sicaine | 06.02.18 - 13:13
 

Re: Wenn man bis über die Halskrause...

Trollversteher | 06.02.18 - 13:19

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. Quentic GmbH, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Pfaffenhofen
  4. DIgSILENT GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Microsoft: Windows bekommt native Unterstützung für DNS über HTTPS
    Microsoft
    Windows bekommt native Unterstützung für DNS über HTTPS

    Der DNS-Client in Windows bekommt Unterstützung für das verschlüsselte DNS über HTTPS (DoH). Nutzer sollen dabei ähnlich wie im Chrome-Browser auf den DOH-Server ihres bisherigen DNS-Server migriert werden, falls verfügbar.

  2. Leak: 500.000 Magic-Karten-Spieler von Datenleck betroffen
    Leak
    500.000 Magic-Karten-Spieler von Datenleck betroffen

    Neben Sammelkarten konnten auch Nutzerdaten bei dem Hersteller des Spiels "Magic: The Gathering" gesammelt werden. Das Unternehmen ließ eine Backup-Datenbank mit den Nutzerdaten von hunderttausenden Spielern frei zugänglich im Internet.

  3. Automatisierung: Boeing entfert Montageroboter aus der Produktion der 777
    Automatisierung
    Boeing entfert Montageroboter aus der Produktion der 777

    Vor vier Jahren hat der Flugzeughersteller Boeing angefangen, die Montage des Rumpfes der Boeing 777 zu automatisieren. Der Roboter hat jedoch nicht den Erwartungen entsprochen. Jetzt machen wieder Menschen die Arbeit.


  1. 16:55

  2. 16:43

  3. 16:30

  4. 16:15

  5. 15:18

  6. 13:19

  7. 12:05

  8. 11:58