1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Nougat ist die…

Android 4.4 Kitkat liegt noch bei 12 Prozent?

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Android 4.4 Kitkat liegt noch bei 12 Prozent?

    Autor: Spaghetticode 06.02.18 - 11:07

    Das bedeutet wohl, dass eine nennenswerte Anzahl von Leuten ihre Smartphones länger als 2 Jahre nutzen. Und dass App-Entwickler darauf achten müssen, dass ihre App auch auf 4.4 läuft, denn die „Alt-Smartphone-Besitzer“ sind nicht zu vernachlässigen.

    Ich find's gut, dass so weniger Elektroschrott entsteht und weniger Ressourcen verschwendet werden. Und die Alt-Smartphones haben noch den Vorteil, einen austauschbaren Akku und ein FM-Radio zu haben. Außer LTE ist bei den neuen Smartphones nichts hinzugekommen, was man unbedingt braucht.

    Damit die Leute mit „Alt-Smartphones“ lange Freude an ihrem Gerät haben, sollte Google die Betriebssystem-Updates übernehmen. Schließlich ist das im PC-Sektor der Standard, und dort klappt es deutlich besser mit dem Updaten.

  2. Re: Android 4.4 Kitkat liegt noch bei 12 Prozent?

    Autor: Niaxa 06.02.18 - 12:11

    Ich kenne genug, die ihre alten Androiden noch als Babyfone, Hotspot, Spielzeug für die Kids etc. nutzen. Ein E-Bookreader etc. braucht in meinen Augen kein Hochsicherheitszertifikat. Und dazu taugen die Teile allemal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.18 12:12 durch Niaxa.

  3. Re: Android 4.4 Kitkat liegt noch bei 12 Prozent?

    Autor: Legacyleader 06.02.18 - 12:29

    Hab hier auch noch ein MiPad mit 4.4.4 welches nie ein Update gesehen hat. Fungiert als Spotify Connecticut und YouTube Sklave im Schlafzimmer.

    Ich hasse Computer!

  4. Re: Android 4.4 Kitkat liegt noch bei 12 Prozent?

    Autor: redmord 06.02.18 - 14:11

    Das nenne ich mal Upcycling!

  5. Re: Android 4.4 Kitkat liegt noch bei 12 Prozent?

    Autor: mieze1 06.02.18 - 16:39

    Vor nicht allzu langer Zeit hab ich Billiggeräte bei Saturn, Media Markt etc. gesehen, die immer noch mit Android 4.4 ausgeliefert werden. Es sind also nicht zwangsläufig Geräte, die lange genutzt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach/Nieder-Weisel
  2. über Hays AG, Mannheim
  3. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  2. 16,49€
  3. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

    Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
    Verschlüsselung
    Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

    Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
    2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
    3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte