1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hohe Nachfrage: Elektroautos kaum zu…
  6. Thema

Ich will aber gar kein E-Auto

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich auch nicht!

    Autor: Anonymer Nutzer 08.02.18 - 12:07

    Fahre schlieslich mit dem oeffentlichen Nahverkehr.

  2. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: Lexycon 08.02.18 - 12:09

    So ganz unrecht hat er wohl aber nicht.
    Ich fahr auch übers Wochenende noch 2 mal 150km einfach. Meistens abends, mit Vmax. Gibts da mitlerweile Gerätschaften/Akkus für 250kmh/150km?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.18 12:10 durch Lexycon.

  3. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: bernd71 08.02.18 - 12:14

    GT3RS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum sollte ich auch da für meinen Zweck völlig unbrauchbar.

    Und wen soll das interessieren?

  4. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: Palerider 08.02.18 - 12:17

    Naja, so ein Ponyhengst ist idR auch nicht schlecht ausgestattet... also ich meine natürlich: Ledersitz, 4-Huf-Antrieb, Bremsassistent, ASR, optische, akustische, olfaktorische und haptische Sensorik... von der Lernfähigkeit bezüglich autonomer Funktionen ganz zu schweigen - und frisst Bio-'Sprit'!!

  5. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: DeathMD 08.02.18 - 12:18

    Die 250 km/h dürften zum Problem werden, die 150 km schaffst du auch mit einem ZOE. Model S 100 D sollte die Anforderungen aber erfüllen, oder du holst dir gleich einen Rimac Concept One.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  6. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: JackIsBlack 08.02.18 - 12:18

    Die selben Menschen, die es auch interessiert, dass EVs marginal mehr Nachfrage haben?

  7. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: DeathMD 08.02.18 - 12:20

    Den Methanausstoß sollte man dabei nicht vergessen... :)

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  8. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: beko 08.02.18 - 12:33

    @quineloe Ich nutze das nur mal um ein wenig aus dem Alltag zu plaudern. Nicht persönlich nehmen :)

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein im ernst, der pendelt 20km einfach, aber weil Berufsverkehr eben
    > reiner Stillstand ist *FÜHLT* es sich eben so an, als würde ein Akku das
    > nicht durchhalten.

    So mal aus dem echten Leben als Pendler: Ich mache am Tag ~150km und abhängig vom Ablauf nochmal ~50km oben drauf (Training, Kindergarten, Einkaufen, pp). Ist die Bahn frei (die Landstraßen sind es meistens ohnehin) bekommt der Affe natürlich auch seinen Zucker. Ich mag Tagfahrlicht am Karren. Multimedia sowieso. Die Fahrt ist langweilig genug. Und frieren mag ich auch nicht => Eco Modus aus. Ich arbyte eigentlich in so einem hippen IT Viertel, bei dem die Verwaltung gerade einen nagelneuen Parkplatz hat bauen lassen. Natürlich ohne eine einzige Ladesäule auf dem Gelände, an der ich während der Arbeit laden könnte. Und das in ner Feinstaub-Stadt.

    Guess what: Die ZE40 macht das alles. Mit links. Selbst bei Minus-Temperaturen und mit Geraffel im Kofferraum. Und Spaß macht die Kiste - für so eine kleine Asphaltblase. Ist jeden morgen über ne langweilige Schuko-Steckdose frisch voll geladen, vorgewärmt und abgetaut. Jaja, die hat auch nicht jeder. Ist richtiger Luxus heute so eine Steckdose. Wie ging das? Wo ein Wille.. ach.. irgendwas mit Gebüsch.

    > Gefühlte Wahrheiten sind heute halt besser als echte Wahrheiten.

    Verbrauch im Stau mit Heizung, "Standgas" und Multimedia ist übrigens ~1kW.

    Ah.. und jetzt springt bestimmt gleich einer mit dem Fantasie-Tausender von der Urlaubsreise ums Eck. Hab ich erwähnt dass ich Kinder habe? Spätestens(!) nach 2h fährst freiwillig an die nächste Ladesäule vom goldenen M (oder Tank&Rast). Bis da dann "alles gegessen" ist hat der Akku längst wieder 80% oder mehr erreicht. Hab gehört dass solche Pausen auch für Erwachsene gut sein sollen. Aber ja, wir sind ja alles ganze Kerle. Dank Chappi. Mein persönlicher Rekord waren mal 2000km in 2 Tagen. Und ich bin danach auf dem Zahnfleisch gegangen. Respekt an die LKW-Fahrer. Für mich ist das nichts.

    Wenn es mich doch echt mal packt was weiter weg zu fahren - so Skandinavien oder so -
    habe ich noch meinen alten VW-Bus. Der säuft 15L Super, kommt mit einer Tankladung auch grad mal 360km weit und knackt dabei gerade so die 120km/h. Der Kleine darf inzwischen sogar ins Casino. Krass was sich in 25 Jahren alles getan hat, was?

    Und damit keiner weint: Ja, ein EV ist nichts für jeden. Bei mir passt halt wirklich alles. Wenn ein EV für euch nicht taugt fahrt so ein Ding bloß nie zur Probe. Danach kommt einem der Verbrenner wie ein Traktor vor - und der Entzug ist echt heftig wenn man dann doch mal wieder muss.

  9. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: Dino13 08.02.18 - 12:37

    Das finde ich echt schade. Bitte überlege es dir doch noch einmal. Erforsche deine Seele ob du dich denn doch nicht für ein E-Auto erwärmen kannst. Du bist es dem Golem-Forum auch einfach schuldig.

  10. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: beko 08.02.18 - 12:38

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, so ein Ponyhengst ist idR auch nicht schlecht ausgestattet... also
    > ich meine natürlich: Ledersitz, 4-Huf-Antrieb, Bremsassistent, ASR,
    > optische, akustische, olfaktorische und haptische Sensorik... von der
    > Lernfähigkeit bezüglich autonomer Funktionen ganz zu schweigen - und frisst
    > Bio-'Sprit'!!

    YMMD, danke :-)

  11. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: Palerider 08.02.18 - 12:41

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 250 km/h dürften zum Problem werden, die 150 km schaffst du auch mit
    > einem ZOE. Model S 100 D sollte die Anforderungen aber erfüllen, oder du
    > holst dir gleich einen Rimac Concept One.

    Geile Karren... zu geilen Preisen.

    So fehlplaziert der Startpost dieses Threads unter diesem Artikel auch ist - ja, es gibt sie noch zu Hauf, die Anforderungsprofile an ein Auto, die ein E-Auto nicht ansatzweise erfüllen kann. Anschaffungspreis dürfte da ein Kriterium sein, dass gerade Leute für Leute mit Bedarf nach Platz und/oder Reichweite abhält.
    Ich könnte zum Pendeln theoretisch auch von Rad/Öffis auf E-Auto umsteigen, auch mit Ladezeiten unterwegs (Start/Ziel haben keine Lademöglichkeit...) wäre ich vermutlich genauso schnell, flexibler und bequemer unterwegs - mich schreckt aber was anderes von neuen Autos ganz allgemein ab: die unglaubliche Datensammelleidenschaft der Dinger und der mieserable Schutz der Daten - der (E-Auto fahrende) Kollege hatte nach Neuanschaffung erstmal Zugriff auf die Daten des Käufers seiner alten Karre - ganz großes Kino... wenn dann auch noch VW (in Person des Markenchefs war es, glaube ich) davon 'schwärmt', dass der neue Golf quasi ununterbrochen 'mit zu Hause telefoniert' wird mir ganz schlecht. Da sind mir mein Radl und die Bahn das kleinere Übel.

  12. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: DeathMD 08.02.18 - 13:43

    Er hat ja nicht mehr Anforderungen preis gegeben als 150 km bei 250 km/h.

    Glaub mir, ich bin der letzte, der das E-Auto jetzt schon als Alternative für alle sieht. Für ein paar Menschen ist es das aber schon und die sollten es nutzen können, ohne das sich ständig jemand dazu berufen fühlt, denen zu erklären warum das sowieso nie was wird, Akkus prinzipiell schlecht sind und überhaupt und sowieso...

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  13. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: narfomat 08.02.18 - 14:38

    >Ah.. und jetzt springt bestimmt gleich einer mit dem Fantasie-Tausender von der Urlaubsreise ums Eck. Hab ich erwähnt dass ich Kinder habe? Spätestens(!) nach 2h fährst freiwillig an die nächste Ladesäule vom goldenen M (oder Tank&Rast). Bis da dann "alles gegessen" ist hat der Akku längst wieder 80% oder mehr erreicht.

    du fährst MIT 2 KINDERN mit nem renault zoe "IN DEN URLAUB"... oookkk. mit anhänger?

    >Wenn es mich doch echt mal packt was weiter weg zu fahren - so Skandinavien oder so - habe ich noch meinen alten VW-Bus. Der säuft 15L Super, kommt mit einer Tankladung auch grad mal 360km weit und knackt dabei gerade so die 120km/h.

    du hast also einen benziner VW bus... oookkkk. der mit einer tankladung SUPER (rly?) 360km weit kommt wenn du 120 fährst... ähhh oooookkk. was genau soll das denn für ein vwbus sein? =) da bin ich jetzt gespannt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.18 14:48 durch narfomat.

  14. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: |=H 08.02.18 - 14:48

    Fahrzeuge die 250 km/h schaffen (und mit denen man es auch wagt die zu fahren) sind auch nicht gerade günstig.

  15. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: JackIsBlack 08.02.18 - 14:50

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fahrzeuge die 250 km/h schaffen (und mit denen man es auch wagt die zu
    > fahren) sind auch nicht gerade günstig.


    Das schafft man schon mit einem Golf GTI. Wirklich teuer ist der nicht.

  16. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: |=H 08.02.18 - 14:52

    Hast Recht, da bist schon mit 33k dabei.

  17. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: quineloe 08.02.18 - 15:04

    Also ich bin letztes Jahr in den Urlaub mit dem PKW gefahren, Nürnberg nach Valras-Plage Frankreich, 1200km einfach, und das an einem Tag pro Fahrt.

    Meine Schwiegereltern sind das ihrerzeit noch über drei Tage gefahren, mit Hänger und vmax 80 kmh, aber mit Tempomat und Klima und allem hält man das viel eher durch.

    Aber das ist eh irrelevant, hätte ich ein modernes E-Auto, wäre das eh viel zu klein für Familie + Gepäck für zwei Wochen, dann hätte ich mir ein Auto in der Größe meines Peugeot 807 einfach gemietet für die Fahrt. Der braucht übrigens nur 7,1l für diese Fahrt auf 100. 15 Liter? Käme mir nie in den Sinn...

  18. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: DeathMD 08.02.18 - 15:08

    Vermutlich ein T4.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  19. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: johnderron 08.02.18 - 15:11

    ich denke einfach, bis diese Technik "E-Auto" komplett ausgereift ist, fließt noch viel Wasser den Rhein runter!

    Klar gab es den "Hype" um die ersten eletkrisch betriebenen Autos, aber ich denke, dass da einfach noch viiiel mehr Potenzial drin steckt.

    Einfache Energierückgewinnung durch Bremsen zB um einfach die Reichweite des Wages zu erhöhen. Aktuell kommt mir ein E-Auto aber auch nicht ins Haus.
    Vorallem, weil mir der "Sound" fehlen würde :D:D

  20. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: quineloe 08.02.18 - 15:12

    Schon geil, wie sich 2018 immer noch der Gedanke in den Köpfen er Menschen verfestigt hat, dass es hier immer noch um "die ersten E-Autos" geht.

    Wann sind es denn nicht mehr die ersten E-Autos? Wenn BMW einen Nachfolger für den i3 auf den Markt bringt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berater als Projektleiter (m/w/d) Software
    wiko Bausoftware GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Arnstadt
  3. Informatiker/in, Informationstechniker/in, Elektrotechniker/in (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  4. Java-Entwickler*in
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

Oneplus Nord 2 im Test: Das neue Nord lohnt sich
Oneplus Nord 2 im Test
Das neue Nord lohnt sich

Das Oneplus Nord 2 hat einen neuen Chipsatz, eine neue Kamera und sehr schnelles Laden - 400 Euro sind für das Gesamtpaket ein guter Preis.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus will Drosselung abschaltbar machen
  2. Buds Pro Oneplus' neue Kopfhörer haben intelligentes Noise Cancelling
  3. Oneplus 9 und Oneplus 9 Pro Oneplus gibt Drosselung bei beliebten Apps zu

Science-Fiction-Filme aus den 80ern: Damals gefloppt, heute gefeiert
Science-Fiction-Filme aus den 80ern
Damals gefloppt, heute gefeiert

Manchmal ist erst nach Jahrzehnten klar, dass mancher Flop von gestern seiner Zeit einfach weit voraus war. Das gilt besonders für diese fünf Sci-Fi-Filme.
Von Peter Osteried

  1. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  2. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  3. Vor 25 Jahren: Space 2063 Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau