Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hohe Nachfrage: Elektroautos kaum zu…
  6. Thema

Ich will aber gar kein E-Auto

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: Anonymer Nutzer 09.02.18 - 02:21

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es eine vorsätzliche Lärmbelästigung darstellt.

    Wie ein Sportauspuff auch. Und die sind ja auch nicht (alle) verboten.

  2. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: quineloe 09.02.18 - 09:43

    ChristianKG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil es eine vorsätzliche Lärmbelästigung darstellt.
    >
    > Wie ein Sportauspuff auch. Und die sind ja auch nicht (alle) verboten.

    Also mal abgesehen davon, dass der Vergleich nicht taugt, weil ein Auspuff eben notwendiger Bauteil des Fahrzeuges ist und vom TÜV abgenommen wurde, handelt es sich bei einem Lautsprecher nach draußen, der krach macht eben um etwas, das keine Notwendigkeit darstellt.

    Es werden übrigens sehr gerne Fahrzeuge mit zu lautem Auspuff von der Polizei kontrolliert und dann einkassiert. dezibel-App auf dem Smartphone genügt als Anfangsverdacht und die Karre wird eingezogen, rückgebaut und ne ordentliche Rechnung landet beim Eigentümer.

    Es ist ja nicht so, dass nicht ständig Umbauten an den Fahrzeugen nicht abgenommen wurden und dann die Karren beschlagnahmt werden. Das ist bei der Verkehrspolizei Tagesgeschäft.

    Aber ausgerechnet vorsätzlich mit Lautsprechern Krach machen, das soll legal sein? Ja ne is klar.

  3. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: JackIsBlack 09.02.18 - 09:43

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es eine vorsätzliche Lärmbelästigung darstellt.


    Anscheinend ja nicht.

  4. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: |=H 09.02.18 - 09:44

    Wusste gar nicht, dass es hier um Oldtimer geht.

  5. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: quineloe 09.02.18 - 09:47

    Ach Leute...


    https://dejure.org/gesetze/StVO/33.html

  6. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: JackIsBlack 09.02.18 - 09:50

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach Leute...
    >
    > dejure.org


    Was soll uns das sagen? Dass du keine Ahnung von dem Thema hast? Es fahren tausende Fahrzeuge mit dieser Technik in Deutschland rum, ganz legal. Sogar vom Hersteller ab Werk.
    Bei Elektroautos macht man es, damit Fußgänger usw sie besser wahrnehmen.

  7. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: quineloe 09.02.18 - 10:43

    Du kannst wohl der Diskussion nicht folgen.

    Es geht hier um Extralaute Lautsprecher, um Rennwagengeräusche in die Umgebung rauszublasen.

  8. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: JackIsBlack 09.02.18 - 10:47

    Wieso auf einmal extra laute? Wie definierst du "extra laut"?

    Tut aber alles nichts zur Sache, denn so etwas ist erlaubt.

  9. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: quineloe 09.02.18 - 10:59

    Damit:

    >Damit auch die Fußgänger und Anwohner wissen,
    > dass wieder ein kleinbeschwanzter Prolet um die Ecke kommt.

    Wenn es hinter geschlossenen Fenstern zu hören ist, ist es eine Lärmbelästigung. Das kannst du dann aber gerne mit den Polizeikommissar ausdiskutieren, ich bin hier raus.

  10. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: JackIsBlack 09.02.18 - 11:09

    Komisch, dass es sowas dann ab Werk gibt. Da kann mit der Herr von der Polizei viel erzählen.

  11. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: quineloe 09.02.18 - 11:40

    okay, ein Beispiel dafür will ich jetzt schon sehen. Und nur weil es ab Werk ist, ist es noch lange nicht legal. Siehe Dieselmotoren.

    und der Herr von der Polizei muss dir gar nichts erzählen, irgendwann hat er die Dienstwaffe in der Hand und du gibst deinen Schlüssel her. Da hat sich noch keiner rausquatschen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.18 11:41 durch quineloe.

  12. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: JackIsBlack 09.02.18 - 11:54

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > okay, ein Beispiel dafür will ich jetzt schon sehen. Und nur weil es ab
    > Werk ist, ist es noch lange nicht legal. Siehe Dieselmotoren.

    Wird doch offen mit geworben. Spontan fallen mir da diverse BMW und Audi Modelle ein. Ebenso Golf GTD und GTE.
    https://www.audi.de/de/brand/de/kundenbereich/motorsoundsystem.html
    https://www.auto-motor-und-sport.de/news/bmw-active-sound-auspuff-sportlicher-sound-fuer-dieselmotoren-655533.html

    > und der Herr von der Polizei muss dir gar nichts erzählen, irgendwann hat
    > er die Dienstwaffe in der Hand und du gibst deinen Schlüssel her. Da hat
    > sich noch keiner rausquatschen können.

    Ja, is klar... eine Polizeikontrolle läuft etwas anders ab.

  13. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: quineloe 09.02.18 - 13:00

    Das sind Verbrennungsmotoren! Wir reden hier von E-Autos!

    Gib EIN Beispiel für ein E-Auto mit Außenlautsprechern, die darauf ausgelegt sind Lärm zu verursachen, den man auch in geschlossenen Wohnungen noch hört. Genau das ist nach StVO verboten.

    Und die Polizeikontrolle läuft genau so ab wenn du mit Widerstand anfängst. Der stellt fest, deine Karre macht zu viel krach und will sie still legen, du widersprichst. Wie geht's jetzt weiter?

    Fargo is not based on a true story.

  14. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: JackIsBlack 09.02.18 - 13:14

    Jedenfalls nicht mit gezogener Waffe.

    EVs unterliegen der selben STvO und Zulassungsbedingungen wie Otto- und Dieselfahrzeuge. Ergo darf man auch am EV so eine Anlage verbauen. Soundgeneratoren gibt es auch schon bei EVs ab Werk. Wie laut die sind, weiß ich allerdings nicht.

    Mein Motorrad hat zum Beispiel 103dBA ganz legal ab Werk. Da kannst du noch so sehr mit der STvO um dich werfen. Wird nichts passieren.

  15. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: grmpf 09.02.18 - 13:21

    johnderron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich denke einfach, bis diese Technik "E-Auto" komplett ausgereift ist,
    > fließt noch viel Wasser den Rhein runter!
    >
    > Klar gab es den "Hype" um die ersten eletkrisch betriebenen Autos, aber ich
    > denke, dass da einfach noch viiiel mehr Potenzial drin steckt.
    >
    > Einfache Energierückgewinnung durch Bremsen zB um einfach die Reichweite
    > des Wages zu erhöhen. Aktuell kommt mir ein E-Auto aber auch nicht ins
    > Haus.
    > Vorallem, weil mir der "Sound" fehlen würde :D:D


    Die ersten Elektroautos gab es vor fast 200 Jahren. vermehrt wurden sie dann ab 1888 auf den Straßen gesichtet.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Elektroautos

    Und ich würde nicht behaupten, dass die Technik "Verbrennungsmotor" final ausgereift ist.

  16. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: quineloe 09.02.18 - 14:40

    >Jedenfalls nicht mit gezogener Waffe.

    Ist im Endeffekt egal, wie der Weg aussieht, bei dem du am Ende mit Handschellen im Streifenwagen sitzt.

  17. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: JackIsBlack 09.02.18 - 16:42

    Das wird ja immer besser.
    Aber ja, hast recht, sehe überall Verkehrskontrollen mit Fahrzeugführern in Handschellen und die Pistole am Kopf.
    Ist vielleicht in Nordkorea so, aber nicht in Deutschland.
    Hast vermutlich nicht mal ein Auto, oder?

  18. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: Anonymer Nutzer 09.02.18 - 16:44

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mal abgesehen davon, dass der Vergleich nicht taugt, weil ein Auspuff
    > eben notwendiger Bauteil des Fahrzeuges ist und vom TÜV abgenommen wurde,
    > handelt es sich bei einem Lautsprecher nach draußen, der krach macht eben
    > um etwas, das keine Notwendigkeit darstellt.

    Versteh mich nicht falsch: Ich bin durchaus gegen diesen Schwachsinn. Ich bin nur leider nicht so optimistisch wie du, dass das vom Gesetzgeber wirklich abgeschmettert wird. Immerhin geht es ja hier um die Automobilindustrie.

    > Es werden übrigens sehr gerne Fahrzeuge mit zu lautem Auspuff von der
    > Polizei kontrolliert und dann einkassiert. dezibel-App auf dem Smartphone
    > genügt als Anfangsverdacht und die Karre wird eingezogen, rückgebaut und ne
    > ordentliche Rechnung landet beim Eigentümer.
    >
    > Es ist ja nicht so, dass nicht ständig Umbauten an den Fahrzeugen nicht
    > abgenommen wurden und dann die Karren beschlagnahmt werden. Das ist bei der
    > Verkehrspolizei Tagesgeschäft.

    Und trotzdem gibt fahren einige mit amtlichen Segen rum. Die sind vielleicht rein dach Dezibel-Werten nicht lauter, aber zumindest wirken sie lauter. Jetzt kann man sich halt darüber streiten ob "tatsächlicher" Lärm mehr vermieden werden muss als "gefühlter".

    > Aber ausgerechnet vorsätzlich mit Lautsprechern Krach machen, das soll
    > legal sein? Ja ne is klar.

    Schauen wir mal was passiert. Ich seh es kommen, dass es durchgewunken wird. Die Innenbeschallung ist mir ja egal, wer es mag, der kann ja. Aber was geht einem im Kopf rum, dass man unbedingt die Menschen in der Umgebung damit nerven muss?

  19. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: Anonymer Nutzer 09.02.18 - 17:00

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind Verbrennungsmotoren! Wir reden hier von E-Autos!

    Hm? Also seit

    > Und bei den Verbrennern gibt es sogar von einigen Herstellern bereits Systeme die den Motorklang über das Soundsystem verstärken. [...] Allerdings ist zumindest ein Hersteller jetzt auch schon dabei außen einen Lautsprecher anzubringen.

    dachte ich eigentlich es geht um Verbrenner. Bei E-Autos gibt es zwar diese fragwürdigen "Soundgeneratoren", aber ein Herstellereigenes System das Verbrennergeräusche macht, kenne ich dann doch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.18 17:01 durch ChristianKG.

  20. Re: Ich will aber gar kein E-Auto

    Autor: quineloe 10.02.18 - 13:35

    ChristianKG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Versteh mich nicht falsch: Ich bin durchaus gegen diesen Schwachsinn. Ich
    > bin nur leider nicht so optimistisch wie du, dass das vom Gesetzgeber
    > wirklich abgeschmettert wird. Immerhin geht es ja hier um die
    > Automobilindustrie.

    Bereits heute kann man samstag regelmäßig in diversen Straßen heulende Prolls sehen, nachdem die Polizei die Karre wegen Lärm beschlagnahmt hat. Die Gesetze gelten und sie werden durchgesetzt.

    Der Automobilindustrie ist es herzlich egal, wenn Umbauten an den Fahrzeugen zum Verlust der Zulassung führen.


    > Und trotzdem gibt fahren einige mit amtlichen Segen rum. Die sind
    > vielleicht rein dach Dezibel-Werten nicht lauter, aber zumindest wirken sie
    > lauter. Jetzt kann man sich halt darüber streiten ob "tatsächlicher" Lärm
    > mehr vermieden werden muss als "gefühlter".

    Woher weißt du, dass die bei einer Kontrolle durchkommen würden?


    Die Systeme, die du übrigens da ansprichst hauen den Lärm in den Innenraum. Es ist mir immer noch kein einziges System bekannt (und der Troll hat auch nach 5 Aufforderungen keins linken können) das laute Rennwagengeräusche durch Außenlautsprecher in die Umgebung bläst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Compana Software GmbH, Feucht
  2. RSG Group GmbH, Berlin
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  4. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 44,99€
  3. 137,70€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55