Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hohe Nachfrage: Elektroautos kaum zu…

Warum?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum?

    Autor: Charger23 09.02.18 - 11:07

    Es wundert mich das Menschen immer noch nicht auf Ele. Autos stehen. Was kann die Ursache sein?. Eventuell nicht an Veränderungen interessiert.

  2. Re: Warum?

    Autor: JackIsBlack 09.02.18 - 11:10

    Bieten nicht genug Vorteile bzw. haben zu viele Nachteile. Hat nichts mit Verändung zu tun.

  3. Re: Warum?

    Autor: azeu 09.02.18 - 12:22

    An den Vorteilen mangelst es kaum. Was die Nachteile angeht fallen viele von denen in die Kategorie "alternative Fakten" bzw. "gefühlte Fakten".

    Wenn man nämlich sämtliche immer wieder gern aufgeführten Nachteile der E-Autos streicht, die auch bei Verbrennern - oder sollte man eher Explodierern sagen - auftreten, dann bleiben so viele Nachteile übrig, nicht.

    DU bist ...

  4. Re: Warum?

    Autor: JackIsBlack 09.02.18 - 12:30

    >dann bleiben so viele Nachteile übrig, nicht.
    Komische Grammatik du hast.

    Ein Elektrowagen hat weniger Reichweite - Fakt oder Fiktion?
    Es gibt nicht überall Lademöglichkeiten, vorzugweise was Wohnungen in Städten angeht - Fakt oder Fiktion?
    Ein EV bringt keinen Vorteil was die Kosten pro Kilometer angeht - Fakt oder Fiktion?
    Laden dauert viel länger als Tanken - Fakt oder Fiktion?

  5. Re: Warum?

    Autor: quineloe 09.02.18 - 13:04

    In dem anderen Thread schreibt einer, sein VW T2 hat nur 360km Reichweite bei 120 km/h. Da kommen viele E-Autos schon drüber.

    Die richtige Antwort ist also: kommt darauf an.

    >Laden dauert viel länger als Tanken - Fakt oder Fiktion?

    Fiktion. Laden kann ich in der Garage, mein Zeitaufwand hierfür ist vielleicht 15 Sekunden. Tanken dauert hingegen locker eine Minute allein um den Tank vollzukriegen, dann muss ich einen Umweg fahren und an der Kasse dauert es auch immer noch ein wenig.

  6. Re: Warum?

    Autor: JackIsBlack 09.02.18 - 13:20

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem anderen Thread schreibt einer, sein VW T2 hat nur 360km Reichweite
    > bei 120 km/h. Da kommen viele E-Autos schon drüber.

    Hey, Elektroautos sind auf dem Stand der 70er Jahre. Welch Fortschritt!

    > Die richtige Antwort ist also: kommt darauf an.
    >
    > >Laden dauert viel länger als Tanken - Fakt oder Fiktion?
    >
    > Fiktion. Laden kann ich in der Garage, mein Zeitaufwand hierfür ist
    > vielleicht 15 Sekunden. Tanken dauert hingegen locker eine Minute allein um
    > den Tank vollzukriegen, dann muss ich einen Umweg fahren und an der Kasse
    > dauert es auch immer noch ein wenig.

    Schön, du hast eine Garage. Millionen andere nicht. Wo sollen die denn aufladen?
    Ich hab hier in einem 400m Radius 3 Tankstellen, aber die nächste Ladesäule ist 4km entfernt.

    Aber wie dein Auto in 15 Sekunden voll aufgeladen ist musst du mir dann doch nochmal erklären.

  7. Re: Warum?

    Autor: quineloe 09.02.18 - 14:39

    Mein *Aufwand* ist 15 Sekunden. Lesen ist nicht so deins, oder?

  8. Re: Warum?

    Autor: JackIsBlack 09.02.18 - 16:40

    Da du anscheinend keine Argumente mehr hast wirst du persönlich?

  9. Re: Warum?

    Autor: SJ 09.02.18 - 16:49

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön, du hast eine Garage. Millionen andere nicht. Wo sollen die denn
    > aufladen?

    Millionen von Deutschen haben eine Garage.... wo ist also das Problem?

    Und wenn man noch per Induktion lädt, dann sieht das so aus:

    Auto kommt nach Hause, hält vor der Garage an.
    Du steigst aus, nimmst dein Zeug aus dem Auto und gibst ihm den Befehl in der Garage zu parken.
    Das Auto öffnet das Garagentor, fährt selbst rein, und schliesst das Garagentor und wird per Induktion geladen, so dass du am nächsten Tag wieder vollen Akku hast.

    Dies passiert alles von allein, während du schon längst auf der Couch mit nem kühlen Blonden den Feierabend geniesst.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  10. Re: Warum?

    Autor: JackIsBlack 09.02.18 - 18:48

    Ich rede aber von der Gegenwart, nicht von möglichen zukünftigen Techniken.

  11. Re: Warum?

    Autor: azeu 11.02.18 - 14:37

    Er hat schon Recht.

    Das ist kein persönlicher Angriff sondern eine berechtigte Kritik.

    DU bist ...

  12. Re: Warum?

    Autor: azeu 11.02.18 - 14:39

    D.h. Du möchtest ewig in dieser Gegenwart bleiben?

    Du Fortschrittsbremser :)

    DU bist ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt
  3. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen
  4. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55