1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spectre: Intel liefert Microcode…

Blicke bei den Namen nicht mehr durch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: Arsenal 08.02.18 - 13:12

    Sandy Lake Bridgemont Winston Lake Churchill mit Archimonde Architektur.

    Komme mit den Zahlen irgendwie besser klar 2xxx, 3xxx, 4xxx - aber kann natürlich sein, dass es irgendwo auch ein 6xxx mit Ultralake und 6xxx mit Hyperlake gibt und deswegen Spectre nicht für alle 6xxx gefixt wurde.

    Bin eindeutig kein IT Profi und völlig überfordert mit Golem. Narro!

  2. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: Seelbreaker 09.02.18 - 16:22

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sandy Lake Bridgemont Winston Lake Churchill mit Archimonde Architektur.
    >
    > Komme mit den Zahlen irgendwie besser klar 2xxx, 3xxx, 4xxx - aber kann
    > natürlich sein, dass es irgendwo auch ein 6xxx mit Ultralake und 6xxx mit
    > Hyperlake gibt und deswegen Spectre nicht für alle 6xxx gefixt wurde.
    >
    > Bin eindeutig kein IT Profi und völlig überfordert mit Golem. Narro!

    Nicht Golem ist Schuld an der verwirrenden Bezeichnung der Produkte, sondern die Hersteller ;-)

  3. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: Arsenal 09.02.18 - 16:25

    Jo zum Glück - wenn Golem schuld wäre hätte ich mit @Golem begonnen ;-)

  4. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: kazhar 09.02.18 - 17:05

    > Sandy Lake Bridgemont Winston Lake Churchill mit Archimonde Architektur

    die Namen gehen ja noch - aber was ist mit den "Anhängseln"?
    Haswell-EP, -DT, -MB, -H, -ULT, -ULX ???

    Was ist mit meinem -WS passiert - und kriegt der überhaupt ein Update?

  5. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: ms (Golem.de) 09.02.18 - 17:17

    Die (aktuellen) Kürzel sind IMHO recht einfach wenn man sie mal drin hat:

    Y --> 4,5W für Convertibles
    U(LT) --> 15W für Ultrabooks
    H --> 45W für Notebooks
    G --> 65W/100W für Notebooks

    S --> Desktop, Midrange
    X --> Desktop,Highend
    W --> Desktop, Workstation

    D(E) --> Server, viele Kerne
    EN --> Server, sehr viele Kerne
    EP --> Server, mehr sehr viele Kerne
    EP --> Server, noch mehr sehr viele Kerne
    SP --> hat EP/EX ersetzt

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  6. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: maverick1977 09.02.18 - 17:50

    Hallo Marc, und wo sortiere ich dann meinen 6700K ein? Der hat kein weiteres Anhängsel. :-(

  7. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: Compufreak345 09.02.18 - 18:59

    Und unter was fällt mein 6800K? Als ich den kaufte fiel der unter "Broadwell-E", auf Intels Webseite steht jetzt nur noch ein mysteriöses "Produkte mit früherer Bezeichnung Broadwell E"
    https://ark.intel.com/de/products/codename/80341/Broadwell-E

  8. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: kazhar 09.02.18 - 19:17

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die (aktuellen) Kürzel sind IMHO recht einfach wenn man sie mal drin hat:
    > [...]
    > EP --> Server, mehr sehr viele Kerne
    > EP --> Server, noch mehr sehr viele Kerne
    > [...]

    I see ... ;-)

  9. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: Reitgeist 09.02.18 - 20:14

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Marc, und wo sortiere ich dann meinen 6700K ein? Der hat kein
    > weiteres Anhängsel. :-(

    Das von Intel verlinkte Dokument ist zum Glück etwas ausführlicher. Mein 6700K hat die CPUID 506E3 und ist in der Intel-Liste grün hinterlegt, also der Microcode ist freigegeben. Das gilt für deinen Prozessor also auch.

    Jetzt warte ich nur noch auf ein schnelles Ausrollen damit ich nach vier Wochen vielleicht endlich mal wieder ein System hab, das nicht spätestens nach 2 Stunden einfriert. Diese ganze Geschichte ist das frustrierendste Erlebnis meiner Zeit mit PCs.

  10. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: ms (Golem.de) 09.02.18 - 20:17

    Ein Core i7-6700K ist ein Skylake-S ... das K-Suffix ist kein Codename, sondern weist im Produktnamen auf einen offenen Multiplikator hin.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  11. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: ms (Golem.de) 09.02.18 - 20:19

    Ein Core i7-6800K ist ein Broadwell-E(P), denn er basiert auf dem LCC-Die mit 10 Kernen:

    https://www.golem.de/news/xeon-e5-e7-v4-moore-s-law-lebt-bei-entsprechender-auslegung-1603-119531.html

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  12. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: maverick1977 10.02.18 - 02:08

    Vielen Dank. :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WERTGARANTIE Group, Hannover
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co., Gerlingen
  4. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach / Riss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€
  2. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  3. 59,99€ statt 89,99€
  4. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten