Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Model 3 soll 2018 nicht mehr…

Aber erst werden angeblich nur die mit vielen Extras gebaut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber erst werden angeblich nur die mit vielen Extras gebaut

    Autor: Grimreaper 13.02.18 - 10:42

    wie durchgesickert ist, werden erstmal nur die bestellten Model 3 Fahrzeuge mit viel Sonderausstattung und somit einem hohen Kaufpreis gebaut. Bei diesen Fahrzeugen besteht für Tesla eine Chance, die nicht mit Verlust zu verkaufen, weil natürlich eine höhere Gewinnmarge gegeben ist. Wer nur das Grundmodell ohne Extras geordert hat, wird wohl noch bis 2020 warten müssen... oder abspringen.. wie evtl. von Tesla erhofft.

  2. Re: Aber erst werden angeblich nur die mit vielen Extras gebaut

    Autor: ChMu 13.02.18 - 11:21

    Grimreaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie durchgesickert ist, werden erstmal nur die bestellten Model 3 Fahrzeuge
    > mit viel Sonderausstattung und somit einem hohen Kaufpreis gebaut. Bei
    > diesen Fahrzeugen besteht für Tesla eine Chance, die nicht mit Verlust zu
    > verkaufen, weil natürlich eine höhere Gewinnmarge gegeben ist. Wer nur das
    > Grundmodell ohne Extras geordert hat, wird wohl noch bis 2020 warten
    > müssen... oder abspringen.. wie evtl. von Tesla erhofft.

    Nein, die Ausstattung kann beliebig gewaehlt sein, es wird alles vom einfachsten bis voll ausgestattet gebaut, das sind ja die Autos, die laufen. Aber bei den Batterien, also da wo es hapert, gibts nur die grosse momenan, also die $9000 Aufruestung auf long Range. Die konzentrieren sich darauf, einen Batterietyp zu bauen. Den aber immer schneller. Bei ner Abholung Ende Januar liefen schon gut 100 Fahrzeuge am Tag raus, 50 werden direct in der Fabrik abgeholt, weitere 50+ gehen auf Autotransportern ins Land. Das steigert sich allerdings taeglich. Da 80% aller Fahrzeuge mit dem extended Range geordert werden, macht es Sinn die vorzuziehen.

  3. Re: Aber erst werden angeblich nur die mit vielen Extras gebaut

    Autor: Azzuro 13.02.18 - 12:10

    >Nein, die Ausstattung kann beliebig gewaehlt sein,

    Ist das mittlerweile so? Zumindest bisher war es so, dass man man das 5000 Dollar Premium Paket kaufen musste.

  4. Re: Aber erst werden angeblich nur die mit vielen Extras gebaut

    Autor: ChMu 13.02.18 - 12:35

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Nein, die Ausstattung kann beliebig gewaehlt sein,
    >
    > Ist das mittlerweile so? Zumindest bisher war es so, dass man man das 5000
    > Dollar Premium Paket kaufen musste.

    Also das Model3 das ich gefahren bin letzten Monat hatte extended range aber keinen Autopilot, standard Raeder, Standard Felgen und hat laut Vermieter $44000 gekostet. Plus Tax, minus Tax Break.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 26,99€
  3. 2,49€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. SK Telecom: Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln
      SK Telecom
      Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

      Die Telekom und SK Telecom gründen ein Joint Venture, um 5G-Netztechnik selbst zu entwickeln. Dabei geht es besonders um Inhouse-Technik für den neuen Mobilfunkstandard.

    2. Elektromobilität: Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant
      Elektromobilität
      Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant

      Der Autogipfel der Bundesregierung hat kaum konkrete Ergebnisse für die Elektromobilität gebracht. Nun soll ein "Masterplan" für die Ladeinfrastruktur das Kaufen von Elektroautos attraktiver machen.

    3. Linux: Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul
      Linux
      Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul

      Nachdem Google-Entwickler Matthew Garrett die Patches für den Kernel-Lockdown wieder belebt hat, ist die Technik nun als Linux Security Module umgearbeitet worden.


    1. 15:24

    2. 15:00

    3. 14:42

    4. 14:15

    5. 14:00

    6. 13:45

    7. 13:30

    8. 13:15