Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom: 42.000 neue Stellen in der…

Ich waere ja bereit zurueckzukommen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich waere ja bereit zurueckzukommen ...

    Autor: amagol 14.02.18 - 22:21

    aber wenn die Arbeitgeber/Recruiter bei der Frage ob das Gehalt auch die passende Anzahl von Vorkommastellen hat entweder auflegen oder herumstammeln warum das in Deutschland nicht geht, dann haelt sich mein Enthusiasmus in Grenzen.

  2. Re: Ich waere ja bereit zurueckzukommen ...

    Autor: devman 14.02.18 - 23:08

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber wenn die Arbeitgeber/Recruiter bei der Frage ob das Gehalt auch die
    > passende Anzahl von Vorkommastellen hat entweder auflegen oder
    > herumstammeln warum das in Deutschland nicht geht, dann haelt sich mein
    > Enthusiasmus in Grenzen.

    Und dann arbeitest du für zwei Leute? Wenn man von Arbeitgeber A zu B wechselt gibt es trotzdem nicht mehr Fachkräfte. Und durch die höheren Gehälter schmälert der Gewinn der Firma.
    Es braucht mehr Ausbildung und Förderung für die IT-Branche. Es braucht mehr Zusammenarbeit mehrerer Firmen um Ressourcen zu teilen. Wie oft sagt mir ein Headhunter dass er einen interessanten Kunde hat, der wieder irgendeine Web-Portal programmieren will.

  3. Re: Ich waere ja bereit zurueckzukommen ...

    Autor: amagol 14.02.18 - 23:37

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann arbeitest du für zwei Leute?

    Das kann man jetzt interpretieren wie man will.

    > Wenn man von Arbeitgeber A zu B wechselt gibt es trotzdem nicht mehr Fachkräfte.

    Im Artikel geht es um Fachkraefte in D. Da ich nicht in D arbeite, waere das fuer den deutschen Markt tatsaechlich ein +1.

    > Und durch die höheren Gehälter schmälert der Gewinn der Firma.

    Das ist nicht mein Problem. Wenn die Firma keine Aufgabe hat mit der sie mein Gehalt + X erwirtschaften kann, dann soll sie nicht jammern.

    > Es braucht mehr Ausbildung und Förderung für die IT-Branche.

    Echt? Sollte die IT-Branche das nicht irgendwann selbst hinbekommen? Ist ja nicht so als ob man in der IT kein Geld verdienen kann.

    > Es braucht mehr Zusammenarbeit mehrerer Firmen um Ressourcen zu teilen.

    LOL. Naja in gewisser Weise ist das die Cloud.

  4. Re: Ich waere ja bereit zurueckzukommen ...

    Autor: ML82 15.02.18 - 00:04

    wir haben keinen mangel an kräften, sondern einen mangel an reitzvollen aufgaben.

  5. Re: Ich waere ja bereit zurueckzukommen ...

    Autor: Gamma Ray Burst 15.02.18 - 04:00

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber wenn die Arbeitgeber/Recruiter bei der Frage ob das Gehalt auch die
    > passende Anzahl von Vorkommastellen hat entweder auflegen oder
    > herumstammeln warum das in Deutschland nicht geht, dann haelt sich mein
    > Enthusiasmus in Grenzen.


    Seattle? Da wo man netto mehr übrig hat als man hier brutto verdient mit dem gleichen Job?

  6. Re: Ich waere ja bereit zurueckzukommen ...

    Autor: devman 15.02.18 - 07:24

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Es braucht mehr Ausbildung und Förderung für die IT-Branche.
    >
    > Echt? Sollte die IT-Branche das nicht irgendwann selbst hinbekommen? Ist ja
    > nicht so als ob man in der IT kein Geld verdienen kann.

    Die IT Branche hat wenig Einfluss auf das Bildungssystem. In Schulen wird gelernt wie man im Internet mit Google sucht und mit Word eine Bewerbung schreibt. Da wäre weit mehr möglich.

    >
    > > Es braucht mehr Zusammenarbeit mehrerer Firmen um Ressourcen zu teilen.
    >
    > LOL. Naja in gewisser Weise ist das die Cloud.

    Eine Cloud ist skalierbar, sollte der Bedarf steigen, wird weitere Hardware gekauft, das ist bei der Human-Ressource nicht möglich.
    Zusammenarbeit bedeutet zum Beispiel sich als Firma an Projekte der Eclipse Föderation oder der Apache Group zu beteiligen. Einige Firmen haben das schon verstanden.

  7. Re: Ich waere ja bereit zurueckzukommen ...

    Autor: amagol 15.02.18 - 19:38

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seattle? Da wo man netto mehr übrig hat als man hier brutto verdient mit
    > dem gleichen Job?

    :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. OSRAM GmbH, Berlin, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 157,90€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben