1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellitenfernsehen: Neues HD…

Zukunft des linearen TVs

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zukunft des linearen TVs

    Autor: Tranquil 14.02.18 - 20:23

    Vor ca. 2 Monaten habe ich es mal gewagt:

    Die SAT Antenne abgebaut, das HD+ Abo eh abgelaufen - wird nicht verlängert.
    Auf meiner Nvidia Shield Android TV MagineTV installiert, bringt die Öffis und einige Andere TV Sender kostenfrei mit, teils sogar in HD.
    Die Pro7-Gruppe bietet für jeden einzelnen Sender ebenso eine App inkl. LiveStream und Mediathek an. Passt auch. RTL verlangt für deren App Nutzung eine monatliche Gebühr, kommt mir gar nicht in die Tüte also fliegen die Sender eben raus, tut gar nicht weh.

    Amazon Prime & Netflix decken 80% ab, der Rest kommt über besagte Apps.

    Wozu also noch so ein gehampel mit extra Abo, extra Box etc. pp.?

  2. Re: Zukunft des linearen TVs

    Autor: AntiiHeld 14.02.18 - 20:35

    Ich nutze Waipu +Prime + Netflix. Für Notfälle habe ich noch ne Satellitenschüssel hängen dessen Signale mit der Fritzbox auf alle Geräte gestreamt werden.

  3. Re: Zukunft des linearen TVs

    Autor: das_mav 14.02.18 - 23:24

    Satschüssel an der Fritzbox? Wie das?

    Ohne Zwischengerät ala Receiver glaub' ich dir das so nicht ;=)

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

  4. Re: Zukunft des linearen TVs

    Autor: budweiser 15.02.18 - 06:57

    ich schaue schon bestimmt 10jahre kein tv mehr. die einzigen sendungen die mich interessieren sind höhle der löwen und wer wird Millionär. beides guck ich als stream. ansonsten ausschließlich netflix

  5. Re: Zukunft des linearen TVs

    Autor: RaZZE 15.02.18 - 07:11

    AntiiHeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze Waipu +Prime + Netflix. Für Notfälle habe ich noch ne
    > Satellitenschüssel hängen dessen Signale mit der Fritzbox auf alle Geräte
    > gestreamt werden.


    Wie kann man bewusst so einen scheiß erzählen.

  6. Re: Zukunft des linearen TVs

    Autor: Dwalinn 15.02.18 - 09:37

    Das einzige was mich am Linearen Fernsehen noch interessiert ist Formel 1 und hin und wieder Boxen, zudem alle 2 Jahre Fußball. Allein aufgrund der Formel 1 muss ich aber schon beim normalen TV bleiben wenn ich nirgendwo nochmal Gebühren zahlen will.

    Ich würde es sehr begrüßen wenn RTL sich da nach der Pro7Sat1 Gruppe orientiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Manager/in (m/w/d) für die Geschäftsstelle des Landesportals ORCA.nrw
    Ruhr-Universität Bochum, Bochum
  2. (Senior) IT Consultant (m/w/d) Public Transport/ÖPNV
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main
  3. IT Professional Consulting (m/w/d) Qualitätsmanagement
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Mitarbeiter für die Funktionsstelle IT-Prozesse (m/w/d)
    Medizinischer Dienst Niedersachsen, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Invoxia Hundehalsband mit Tracker und Pulsmesser
  2. Autonomes Fahren Shinkansen fährt erstmals automatisiert
  3. Erneuerbare Energien Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz


    Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
    Dataport
    "Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

    Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
    Von Sebastian Grüner

    1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
    2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber