1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lebensmittel-Lieferservices…
  6. Thema

Lebensmittel auf dem Land liefern..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Autor: elcaron 20.02.18 - 14:52

    Ich frag morgen in meinem EDEKA mal, ob er mir ne halbe Zwiebel verkauft.

  2. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Autor: elcaron 20.02.18 - 14:58

    Hast Du mal die Bofrost-Spätzle versucht? Die sind auch nur "Mehl (Weizen, Dinkel), Wasser, Frischei 20%, Salz, Säuerungsmittel (Citronensäure)." zusammengerührt. " Mit 10 Eiern pro Kilogramm Mehl." entspricht dem ersten Chefkochresult.
    Wüsste nicht, warum die gammelig schmecken sollten.

    Es hat aber schon seinen Grund, warum wir eingefrorene Spätzle nehmen und nicht die getrockneten oder die "frischen".

    Wenn ich um nach 6 nach Hause komme, fange ich aber nicht an, Spätzleteig zu machen, Spätzle zu hobeln und danach die Pampe von den Gerätschaften zu kratzen. Das mache ich am Wochenende, aber ich will auch in der Woche was vernünftiges Essen, ohne dass das den ganzen Abend dauert.

  3. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Autor: Seelbreaker 20.02.18 - 15:58

    Bitfuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chefin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lieferung auf dem Land ist einfach nicht nötig
    > >
    > > Landbewohner haben 5 Minuten mit dem Auto von Ortsanfang bis Ortsende
    > auf
    > > dem längsten Durchfahrtsweg. Der Supermarkt hat fast so viel Parkplätze
    > wie
    > > der Ort Haushalte hat, weil Bauland wenig kostet. Und inzwischen snd die
    > > Öffnungszeiten problemlos auch für Berufstätige zu managen.
    > >
    > > Unser 2500 Seelen Dorf bekommt gerade einen Neubau des ortsansässigen
    > > Supermarktes. Nach 30 Jahren ist er einfach etwas klein geworden, weil
    > die
    > > Produktvielfalt zugenommen hat.
    >
    > Unser 3200 Einwohnerdorf ist zusammen mit drei anderen Dörfern eine
    > Gemeinde, in keinem der
    > Dörfer gibt es noch einen Supermarkt. Man muss schon in die nächste größere
    > Stadt fahren.
    > Bei 300¤/m² ist das Bauland auch nicht wirklich günstig, es wird also auch
    > nichts mehr kommen.
    >

    300¤/m² Wo?

    Da kostet noch das Town & Country Haus mehr als das Grundstück...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.18 16:00 durch Seelbreaker.

  4. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Autor: Garius 20.02.18 - 16:40

    ternot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elcaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >Spätzle.
    >
    > Das ist doch krank. Spätzle macht man frisch mit einem Spätzlehobel. Die
    > ganzen fertigen schmecken einfach nur gammelig. In vielen Wirtschaften
    > bekommt man aber leider nur noch fertige...
    Das gleiche denke ich über Nudeln. Frag Mal aus Spaß nächstes Mal beim Italiener nach, ob die Nudeln hausgemacht sind. Du wirst erschreckt sein, wie selten du die Frage bejaht bekommst.

  5. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Autor: krakos 21.02.18 - 13:49

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frag morgen in meinem EDEKA mal, ob er mir ne halbe Zwiebel verkauft.

    Für deine Unfähigkeit kann der EDEKA nichts bieten.

  6. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Autor: ternot 21.02.18 - 14:03

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast Du mal die Bofrost-Spätzle versucht? Die sind auch nur "Mehl (Weizen,
    > Dinkel), Wasser, Frischei 20%, Salz, Säuerungsmittel (Citronensäure)."


    "Citronensäure" kann mich nicht erinnern Citrussäurce jemals in meinen Spätzleteig gepackt zu haben.

    Einfaches Rezept:
    je 100g Mehl ein Ei, bis zu 50ml Wasser je 100g Mehl, etwas Salz
    Den Teig ordentlich schlagen und möglichst wenig rühren.
    In kochendes Wasser hobeln.
    Fertig ist die Laube.

    Kann man sogar einfrieren.

  7. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Autor: plutoniumsulfat 21.02.18 - 15:59

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DxC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder du wohnst in einem 2300 Einwohner Dorf 15 km zwischen Städten und
    > der
    > > nächste Supermarkt ist 6 km mit dem Auto. Klasse das du einen hast.
    >
    > 6km mit dem Auto auf dem Land ist aber ein klacks.

    Wenn du eins hast. Wenn nicht, siehts echt düster aus.

  8. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Autor: Teebecher 21.02.18 - 16:01

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kellemann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DxC schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Oder du wohnst in einem 2300 Einwohner Dorf 15 km zwischen Städten
    > und
    > > der
    > > > nächste Supermarkt ist 6 km mit dem Auto. Klasse das du einen hast.
    > >
    > > 6km mit dem Auto auf dem Land ist aber ein klacks.
    >
    > Wenn du eins hast. Wenn nicht, siehts echt düster aus.
    Ohne ist das Leben eh mies.

    Aber auf dem Land so gut wie unmöglich.

  9. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Autor: plutoniumsulfat 21.02.18 - 16:48

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kellemann schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > DxC schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Oder du wohnst in einem 2300 Einwohner Dorf 15 km zwischen Städten
    > > und
    > > > der
    > > > > nächste Supermarkt ist 6 km mit dem Auto. Klasse das du einen hast.
    > > >
    > > > 6km mit dem Auto auf dem Land ist aber ein klacks.
    > >
    > > Wenn du eins hast. Wenn nicht, siehts echt düster aus.
    > Ohne ist das Leben eh mies.
    >
    > Aber auf dem Land so gut wie unmöglich.

    Also alte Leute haben öfters mal keins oder fahren gar nicht mehr. Für die wäre sowas genial.

  10. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Autor: Bitfuchs 23.02.18 - 13:03

    40km von Karlsruhe und 50km von Stuttgart, im Neubaugebiet kostet es auch gerne 360¤ den Quadratmeter. Ist hier aber nur so günstig da es nur ~3000 Einwohner hat und kaum ÖPNV.

  11. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Autor: debattierer 23.02.18 - 15:40

    Gibts auch bei Vollsortimentlern. Da muss man dann nicht auf den Bofrostmann warten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Backend Entwickler (m/w/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst (Münster)
  2. Windows Systemadministrator (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. Principal Software Engineer SAP (m/w/d)
    SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, Berlin, Hamburg, Bochum
  4. Projektmanager CES (m/w / divers)
    Continental AG, Markdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,99€
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux: Endlich raus aus der Pakethölle
Linux
Endlich raus aus der Pakethölle

Eine Systemd-Komponente könnte Updates vereinheitlichen und die Linux-Pakete in ihrer klassischen Funktion für Nutzer überflüssig machen.
Von Sebastian Grüner

  1. Reverse Engineering Linux läuft auf dem iPad Air 2
  2. Deklaratives Linux NixOS 22.05 kommt mit grafischem Installationsassistenten
  3. Plex, LRZ, Nvidia Geforce GTX 1630 soll im Juni erscheinen

Macbook Pro M2 (2022) im Test: Neues Macbook, neues Glück?
Macbook Pro M2 (2022) im Test
Neues Macbook, neues Glück?

Das Macbook Pro bekommt als erstes den M2-Chip. Im Test stellt sich Apples SoC als tolle Evolution heraus, die im alten Chassis gefangen ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple & Chipkrise Halbe SSD im Macbook Pro ist viel langsamer
  2. Notebook Eine zweite Chance für ein 2007er Macbook Pro
  3. Mac Attack Apple plant 15-Zoll-Macbook-Air und neues 12-Zoll-Modell

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
      WIK
      Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

      Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

    2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
      Subventionen
      Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

      In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

    3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
      Statt 5G
      Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

      Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


    1. 19:09

    2. 18:54

    3. 18:15

    4. 18:00

    5. 17:45

    6. 17:30

    7. 17:15

    8. 17:00