1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Syllable liest NTFS-Partitionen

OS...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OS...

    Autor: Serbitar 26.06.06 - 09:59

    Also nachdem lesen der Headline dachte ich zuerst "nanu, irgendein exotisches OS das ich noch nicht kenne?". Aber dann kam die Enttäuschung, doch wieder nun ein Linux...

    Ich finde ja vielfalt gut, aber braucht man wirklich 21739767 (die Zahl ist frei erfunden) Millionen Linux Distris?

  2. Re: OS...

    Autor: Ente 26.06.06 - 10:08

    Serbitar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also nachdem lesen der Headline dachte ich zuerst
    > "nanu, irgendein exotisches OS das ich noch nicht
    > kenne?". Aber dann kam die Enttäuschung, doch
    > wieder nun ein Linux...
    >
    > Ich finde ja vielfalt gut, aber braucht man
    > wirklich 21739767 (die Zahl ist frei erfunden)
    > Millionen Linux Distris?
    >
    >

    naja aber das ist einer der wenigen, wenn nicht die erste Linuxdistribution die auch NTFS unterstützt

    Ist doch gut wenn die Entwicklung weiter geht und was willst du mit einem exotischen OS was zu nichts kompatibel ist?

  3. Bitte nachlesen...

    Autor: Unwichtig 26.06.06 - 10:10

    Serbitar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also nachdem lesen der Headline dachte ich zuerst
    > "nanu, irgendein exotisches OS das ich noch nicht
    > kenne?". Aber dann kam die Enttäuschung, doch
    > wieder nun ein Linux...
    >
    > Ich finde ja vielfalt gut, aber braucht man
    > wirklich 21739767 (die Zahl ist frei erfunden)
    > Millionen Linux Distris?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Syllable

  4. Re: OS...

    Autor: karru 26.06.06 - 10:10

    Serbitar schrieb:
    > Ich finde ja vielfalt gut, aber braucht man
    > wirklich 21739767 (die Zahl ist frei erfunden)
    > Millionen Linux Distris?

    Nein. Deswegen gibt es auch nur eine Hand voll Distros welche im wirklichen Leben (also auf Produktivkisten) benutzt werden. Der Rest Desktopspielerrei für den Heim-Computerverrückten ;P

    Gruß (dermittollenwollende) Karru =)


  5. Re: OS...

    Autor: Ickis 26.06.06 - 10:11

    Hm, wo steht denn im Text, daß Syllable ein Linux ist? Der Treiber wurde von Linux nach Syllable portiert, das OS ist aber kein Linux (http://www.syllable.org/about.php).

    Marcus


    Serbitar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also nachdem lesen der Headline dachte ich zuerst
    > "nanu, irgendein exotisches OS das ich noch nicht
    > kenne?". Aber dann kam die Enttäuschung, doch
    > wieder nun ein Linux...
    >
    > Ich finde ja vielfalt gut, aber braucht man
    > wirklich 21739767 (die Zahl ist frei erfunden)
    > Millionen Linux Distris?
    >
    >


  6. Re: OS...

    Autor: ThamanX 26.06.06 - 10:12

    So, und wie kommt ihr darauf dass dass ein Linux sein soll ??

    Währe mir neu, dass Atheos ( oder jetzt halt Syllable ) ein Linux währe.

    Ein Linux Treiber macht noch lange kein Linux.


  7. Re: Bitte nachlesen...

    Autor: Akiko 26.06.06 - 10:13

    >
    > de.wikipedia.org
    >

    Jo genau, Syllable ist Mitnichten ein Linux...

  8. Re: OS...

    Autor: kontra 26.06.06 - 10:18

    Serbitar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also nachdem lesen der Headline dachte ich zuerst
    > "nanu, irgendein exotisches OS das ich noch nicht
    > kenne?". Aber dann kam die Enttäuschung, doch
    > wieder nun ein Linux...


    Wenn Syllable ein Linux wäre, hätte der Treiber wohl nicht portiert werden müssen...

  9. Re: OS...

    Autor: Jehu 26.06.06 - 10:25

    Ente schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja aber das ist einer der wenigen, wenn nicht
    > die erste Linuxdistribution die auch NTFS
    > unterstützt

    Stimmt nicht. Der Treiber ist vom Linux-Kernel 2.4.schlagmichtot portiert.
    Heutzutage können alle aktuellen Linuxe mit 2.6er Kernel NTFS lesen - mehr kann die neue Distri auch nicht.

  10. hihi...

    Autor: Gizzmo 26.06.06 - 10:45

    da hat mal wieder ein Troll gelauert - und dann voll in die Scheiße gelangt :o)

    Bin wirklich mal gespannt, was aus Syllable noch wird... prinzipiell vielversprechend, aber mit freien Projekten und den Hardwareherstellern ist das immer so ne Sache... :-/

  11. Re: OS...

    Autor: SiReX 26.06.06 - 11:22

    Serbitar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde ja vielfalt gut, aber braucht man
    > wirklich 21739767 (die Zahl ist frei erfunden)
    > Millionen Linux Distris?

    Nun, da ja jede Linux-Distribution scheinbar das Rad neu erfindet/erfinden will und leider viele innovative Dinge nicht zurückfliessen, wird es wohl dabei bleiben.

    Wenigsten klappt es beim Kernel recht gut.. wobei... selbst da gibts genug Gemurkse.

    Gruß,
    Andi

  12. Re: OS...

    Autor: slasher 26.06.06 - 13:12

    syllable ist nicht annähernd ein Linux, sondern ein komplett anderes OS.

    Serbitar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also nachdem lesen der Headline dachte ich zuerst
    > "nanu, irgendein exotisches OS das ich noch nicht
    > kenne?". Aber dann kam die Enttäuschung, doch
    > wieder nun ein Linux...
    >
    > Ich finde ja vielfalt gut, aber braucht man
    > wirklich 21739767 (die Zahl ist frei erfunden)
    > Millionen Linux Distris?
    >
    >


  13. Re: hihi...

    Autor: Serbitar 26.06.06 - 16:50

    Gizzmo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da hat mal wieder ein Troll gelauert - und dann
    > voll in die Scheiße gelangt :o)
    >
    > Bin wirklich mal gespannt, was aus Syllable noch
    > wird... prinzipiell vielversprechend, aber mit
    > freien Projekten und den Hardwareherstellern ist
    > das immer so ne Sache... :-/
    >


    Also ich bin kein Troll. Ich stehe durchaus allen Betriebssystemen offen gegenüber. Aber für mich liest sich das ganze wirklich so als ob es sich hier um ein Linux handelt.

    Ein oder zwei andere haben es auch nicht gerafft. Der ganze Text ist ein wenig verwirrend geschrieben. Ich ging ja eben davon aus, dass es sich um ein anderes Betriebssystem handelt, denn ich kannte keine Linuxdistri mit dem Namen, jetzt weiss ich auch warum. Man sollte auch mal meinen ganzen Beitrag lesen!

    Achja bevor du mit dem Wort Troll um dich wirfst, solltest du lieber mal eine Portion Toleranz zu dir nehmen. Nur weil ich ein Wort gegen die Auswüchse der tausenden verschiedenen Distris erhoben habe bin ich kein Troll. Ich fände es besser wenn sich die ganzen Entwickler mehr auf ein paar wenige und vorallem vielverprechenden Distris konzentrieren und nicht immer wieder das Rad neu erfinden...


    mfg

    Serbitar(Linux-, BSD- und Windowsnutzer)





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.06 16:51 durch Serbitar.

  14. Re: Falsch!

    Autor: Nameless 02.07.06 - 21:14

    Serbitar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also nachdem lesen der Headline dachte ich zuerst
    > "nanu, irgendein exotisches OS das ich noch nicht
    > kenne?".
    Viele DAUs kennen das...


    > Aber dann kam die Enttäuschung, doch
    > wieder nun ein Linux...
    Falsch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Stiftung Deutsche Sporthilfe, Frankfurt am Main
  3. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  4. Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65BX9LA 100Hz HDMI 2.1 für 1.499€ - Bestpreis)
  2. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 PEGASUS für 629€)
  3. gratis (bis 10. März, 10 Uhr)
  4. mit 299€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de