1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LED-Lampen: Computer machen…

Phosphoreszenz != Fluoreszenz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Phosphoreszenz != Fluoreszenz

    Autor: _j_b_ 22.02.18 - 08:59

    Damit ein Stoff phosphoreszierend ist, muss der semi-stabile Anregungs-Zustand über eine makroskopische Zeit anhalten, sprich mehrere Minuten, eher Stunden. Keine LED die ich kenne leuchtet so lange nach. Demnach werden für LEDs fluoreszierende Stoffe gewählt - diese absorbieren Licht einer Wellenlänge und emittieren Licht einer/mehrerer anderer Wellenlängen. Der Übergang findet sehr schnell statt sodass die Lampe aus ist, sobald man sie aus schaltet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.18 09:03 durch _j_b_.

  2. Re: Phosphoreszenz != Fluoreszenz

    Autor: glacius 22.02.18 - 10:17

    Kann ich so nicht bestätigen. Die LEDs in meiner Küche leuchten stundenlang nach während z.B. die Paddel LED Lampe in meinem Büro sofort nach dem ausschalten dunkel ist. Es scheint also beides zu geben.

  3. Re: Phosphoreszenz != Fluoreszenz

    Autor: strauch 22.02.18 - 10:34

    Also wenn die LED stundenlang nachleuchten, klingt das für mich eher so als ob da noch irgendein Reststrom fließt. Vielleicht mal 100% vom Netz trennen und mal schauen.

  4. Re: Phosphoreszenz != Fluoreszenz

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 22.02.18 - 11:57

    Fluoreszenz spielt sich im Bereich von Nano- oder Mikromikrosekunden ab. Alles weitere ist schon Phosphoreszenz. In den verlinkten Papern war auch ganz klar von "Phosphors" die Rede ... das Problem ist nur, dass ich das Wort nicht 1:1 ins Deutsche übernehmen kann, weil dann jeder an reinen Phosphor denkt. Deswegen "phosphoreszierende Stoffe".

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Countdown Podcast zur Raumfahrt @countdown_pod oder https://countdown.podigee.io/

  5. Re: Phosphoreszenz != Fluoreszenz

    Autor: bewildered_ 22.02.18 - 12:29

    Das ist so nicht richtig. Die strahlenden Prozesse werden nicht nach der Zeitskala klassifiziert, auf der sie vonstattengehen, sondern nach deren zugrundeliegenden quantenmechanischen Prozessen. Es gibt sehr wohl Stoffe, die auf ähnlichen Zeitskalen fluoreszieren und phosphoreszieren. Beides für den Menschen nicht unterscheidbar, weil viel zu kurz.

  6. Re: Phosphoreszenz != Fluoreszenz

    Autor: bombinho 22.02.18 - 12:29

    strauch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn die LED stundenlang nachleuchten, klingt das für mich eher so als
    > ob da noch irgendein Reststrom fließt. Vielleicht mal 100% vom Netz trennen
    > und mal schauen.

    Es gibt tatsaechlich LED-Leuchtmittel, die sehr lange nachleuchten. Allerdings ist dieser Leuchteffekt nur in wirklich dunklen Raeumen zu sehen.
    Stundenlang habe ich noch nicht gesehen, aber minutenlang durchaus.

    Die Sache mit dem Reststrom hingegen kenne ich nur aus Beschreibungen und geht meist mit Sensorschaltungen einher.
    Da faellt mir besonders ein Produkt eines deutschen Herstellers ein, welches enorme Probleme mit LED-Leuchtmitteln hat. Die Relais in diesem HF-Sensor neigen zum Verzundern und trennen dann nicht mehr wie erwartet.

  7. Photolumineszenz statt Phosphoreszenz vs. Fluoreszenz?

    Autor: bombinho 22.02.18 - 12:30

    Dann muessen wir uns wohl auf Photolumineszenz einigen?

    Anhang: Aber der Unterschied wuerde mich jetzt schon interessieren, hast du dazu Naeheres?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.18 12:32 durch bombinho.

  8. Re: Photolumineszenz statt Phosphoreszenz vs. Fluoreszenz?

    Autor: Benjamin_L 22.02.18 - 13:06

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anhang: Aber der Unterschied wuerde mich jetzt schon interessieren, hast du
    > dazu Naeheres?

    Der Unterschied ist, dass Fluoreszenz von einem Singlett-Zustand in den Grundzustand zerfällt und Phosporeszenz aus einem Triplett-Zustand. Mit Lasern lassen sich zum Beispiel nur Singlett-Zustände anregen und in den Triplett Zustand kommst du dann mit Intersystemcrossing (Das ist aber nur mit Spin-Kopplung erlaubt) mit Spin-Umkehr das je nach Material schnell oder langsam sein kann. Vom Triplett Zustand zerfällt es erneut unter Spinumkehr in den Singlett Grundzustand.

    Reicht das schon mal um mehr nachzuschlagen?

  9. Re: Photolumineszenz statt Phosphoreszenz vs. Fluoreszenz?

    Autor: bombinho 22.02.18 - 13:11

    Perfekt, danke, das erklaert auch die zu erwartenden typischen Zeitunterschiede.

    Wobei die auch durch das hoehere Potential der Singulettzustaende erklaerbar waeren?

    Falls noch jemand mehr dazu lesen moechte:

    www-dick.chemie.uni-regensburg.de/studium/files/pc22.pdf



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.18 13:22 durch bombinho.

  10. Re: Photolumineszenz statt Phosphoreszenz vs. Fluoreszenz?

    Autor: Benjamin_L 22.02.18 - 13:28

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Perfekt, danke, das erklaert auch die zu erwartenden typischen
    > Zeitunterschiede.
    >
    > Wobei die auch durch das hoehere Potential der Singulettzustaende
    > erklaerbar waeren?

    Von Sn auf S1 zerfällt das nach der Kasha-Regel in Zeitskalen von 10^-13s bis 10^-11s also nein

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Associate Lead Expert Solution Architecture Healthcare (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Informatiker (w/m/d) mit Bachelor oder Fachhochschul-Diplom im Dezernat "IT-Betrieb" (Z3C)
    Bundeskartellamt, Bonn
  3. ITIL Prozess- und Betriebskoordinator (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  4. Entwickler Elektro- und Informationstechnik (m/w/d)
    Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Bad Rappenau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.732,72€ (günstig wie nie, UVP 3.499€)
  2. 34,99€ (UVP 89,99€)
  3. (u. a. Tower-Gehäuse & CPU-Kühler von Raijintek)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski