1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HDMI 2.0 und Displayport…

Erfolgsaussichten?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erfolgsaussichten?

    Autor: Fushimi 26.02.18 - 13:38

    Irgendwie zeigt der Artikel das Problem der ganzen HighEnd-Grafik-Thematik:
    Viel zu umfangreich für den Normal-Nutzer. Irgendwie war der Text für mich nach drei Sätzen erledigt. Für mich ist wichtig:

    Gerät zum Abspielen des Mediums (meinetwegen PS4) an Gerät zum Darstellen des Bildes / Videos anschließen ohne ein Studium abgeschlossen haben zu müssen.
    Auf Play drücken. Spaß daran haben.

    Und genau diese Simplizität vermittelt einem der Artikel nicht.

  2. Re: Erfolgsaussichten?

    Autor: trust 26.02.18 - 14:31

    Es ist ja auch totaler Irrsinn! Ich habe mir ein Heimkino ins Wohnzimmer gebaut. Der Kabelweg vom Receiver zum Beamer beträgt 12m und da gehts schon los. Ein 360¤-Kabel, welches das Signal von HDMI auf Glasfaser umlegt und dann wieder zurück, hat nicht funktioniert, sobald auf dem zweiten HDMI-Ausgang das HDMI-Kabel zum TV angeschlossen ist. Angeblich wäre der TV schuld (ein 3000¤ Plasma-TV aus dem Jahr 2011 soll so alt sein, dass er mein Setup zerstört). Also habe ich ein anderes Kabel kaufen müssen. Von vier Kabeln hat nur eines funktioniert. Das kann jetzt 4K bei 60Hz aber kein HDR, oder 1080p mit HDR. Wäre mein Signalweg nur 10m, ginge auch 4K mit 60Hz und HDR.

    Also bereits bei der Wahl des Kabels entscheidet sich was geht und was nicht und alle diese Kabel kosten irgendwas um die 300¤. Das kann man einem Normalsterblichen nicht verkaufen. Es gab Zeiten, da war man mit SCART vs. S-Video schon überfordert. Was zurzeit dem Konsumenten zugemutet wird ist das allerletzte! HDR, HDR+, Dolby Vision, und weil ich gemein bin werfe ich noch Dolby Atmos in den Raum. Wer 2015 ein Haus gebaut hat und Leerrohre für ein 5.1 oder 7.1-System verlegen hat lassen, musste 2017 schon feststellen, dass er ein Problem hat z.B. ein 5.1.2-System zu betreiben. Das ist alles total verrückt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Project Manager (m/w/d) Electronic Data Interchange/EDI
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. FullStack Entwickler / Developer (m/w/d) mit Backend Fokus
    DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. Senior Fullstack Entwickler (m/w/d)
    mecom Medien-Communikations-Gesellschaft mbH, Hamburg
  4. IT-Operator (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u.a. Legion 5 17,3" Ryzen7 16GB 1TB SSD RTX3080 für 1.599€)
  3. (u.a. Kings Bounty Platinum Edition für 4,99€, Splinter Cell Blacklist Deluxe Editon für 7...
  4. 94,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

  1. Instagram: Petfluencer klonen ihre Haustiere
    Instagram
    Petfluencer klonen ihre Haustiere

    Wer mit einem Tier Follower bei Instagram sammelt, steht bei dessen Tod vor dem Nichts. Klonen könnte die Lösung sein, wie das Unternehmen Viagen gemerkt hat.

  2. Vor- und Nachteile: Neue Studie untersucht Homeoffice-Auswirkungen
    Vor- und Nachteile
    Neue Studie untersucht Homeoffice-Auswirkungen

    Das Institut der deutschen Wirtschaft hat Angestellte und Unternehmen zu ihren Homeoffice-Erfahrungen befragt - mit gemischten Ergebnissen.

  3. Energiewende: Schleswig-Holstein bekommt einen weiteren Elektrolyseur
    Energiewende
    Schleswig-Holstein bekommt einen weiteren Elektrolyseur

    Laut Schleswig-Holsteins Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht war 2021 "das zweitstärkste Jahr für den Ausbau der Windkraft" in dem Bundesland.


  1. 15:20

  2. 15:02

  3. 14:45

  4. 14:28

  5. 14:10

  6. 13:53

  7. 13:38

  8. 13:20